Veröffentlicht in Allgemein

…es geht weiter… News bei den Klabauters

Die Schuleingewöhnung klappt absolut klasse. Morgens wird sich zügig angezogen und ich muss kaum was sagen….ok, so klasse läuft es auch nicht.

Nach unzähligen Erinnerungssprüchen, ist der Schulzwerg dann wirklich fertig für die Schule. Nusscreme ummantelt leicht seinen Mund, die Haare liegen akkurat wirr um sein Gesicht. Die Schuhe auf halb 8,es läuft.

Morgens holen wir immer noch seine Freundin ab, dann geht es mit dem HundeSchulkindertransporter in Richtung Schule. Maske auf und Tschüss.

Hunderunde, Staubsauger angucken und dann wieder eine kleine Hunderunde, um danach den Schulzwerg abzuholen.

Hausaufgaben klappen witziger weise ganz gut, die muss er gleich machen. Danach darf er, ja erschlagt mich ihr lieben Wundereltern, Minecraft spielen. Malen, Lego spielen und und und ….ja, er spielt Minecraft wie ein Großer.

Da er immer wieder, eigentlich durchgehend Paukenergüsse auf beiden Ohren hat, sind wir immer mal wieder beim HNO Arzt. Eigentlich sind wir bei dem HNO Arzt, weil wir einen Test auf Auditive Wahrnehmungsstörung machen sollten, aber auf Grund seiner ‚Schwerhörigkeit‚ klappte es nie.

Nun endlich nach über einem Jahr, wurden Röhrchen angesprochen. Ich bin kein Freund von solchen Dingen, habe es aber zwischendurch schon mal angesprochen, aber es wurden immer wieder neue Therapien vorgeschlagen.

X Mal 6Wochen lang NasensprayTherapie, Luftballons aufpusten und zum Schluss den Polititzer Ball. Das haben wir nur 1,5 Wochen durchgezogen, weil es echt einfach ziemlich unangenehm war. Mein Kind muss ich nicht weiter quälen.

Ja und nun bekommt er Röhrchen. Und kann dann endlich wieder normal hören. Sein Zahnfeewunsch beim letzten Zahn: Ich möchte wieder normal hören!

Und nun geht es los!

Termin bei Kinderarzt, Termin beim Anästhesisten , Termin zum Corona Test…..Übernächsten Montag ist es dann so weit.

Ängste sind da. Mama? Hab ich nach der Narkose alles vergessen? Ja. Plötzlich ein aufweinen, welches in ein schlimmes furchtbares Heulen überging…..Mamaaaa, dann weiss ich gar nicht mehr das ich Bjarki bin. Dann weiss ich nicht mal, das du meine Mama bist und ich kann kein Minecraft mehr spielen, weil ich es nicht kenne.

Das sind die Ängste von einem Schulzwerg.

Wir gehen zuversichtlich an die Sache ran, Hauptsache er kann wieder normal hören und wir müssen nicht mehr so rumschreien. Es wird wieder ruhiger bei den Klabauters.

Veröffentlicht in Allgemein

Interview mit mir

Nun sitze ich gespannt hier und warte auf die Fragen, die ich mir gleich selbst stellen werde, quasi ein Selfie Interview.

Guten Morgen

Moin

Und hast du gut geschlafen? ( ein wenig Blabla zum Aufwärmen)

Ja, ging. Könnte zur Zeit etwas länger schlafen, aber wir bleiben immer noch etwas liegen….

Bist du bereit? Noch n Kaffee oder so?


Dann fangen wir mal an….. Ich bin M und stelle dir nun Fragen, Fragen zu dir und deinem Leben -ok?

Welches ist das beste Buch, da du gelesen hast?

Das Parfüm…..ein so realistisch geil geschriebenen Buch, was ich immer wieder gerne aus dem Regal hole.

Welches gefährliche Tier hättest du gerne als Haustier?

Vogelspinnen hatten wir ja schon…..

Wenn du ein Video haben könntest von einer Situation deiner Wahl aus deinem Leben. Welche Situation wäre es?

Ui, da gibt es einige. Die Geburten meiner Kinder, das erste Treffen mit meinem Mann….wenn es ein lustiges sein sollte, hätte ich noch eine Idee. Ich war letztens mit den Hunden meine Lieblingsstrecke, da gerade Ernte war, kam natürlich an der engsten Stelle ein Traktor an und ich bin mit beiden Hunden einen kleinen Grashang hoch. Da der Mottenhund mal wieder keine Leine dabei hatte, musste ich mich hin hocken und sass mit meinem Popöchen inmitten einer kräftigen Brennnesselpflanze….autsch. Alleine ein Video von meinem Gesichtsausdruck würde mir schon reichen.

Wir würde dein ultimatives Traumhaus aussehen?

Ein schönes robusten Holzhaus mit passendem Grundstück, das wäre der Hammer.

Über welches Thema könntest du ohne Vorbereitung ein Referat halten?

Über mein Leben mit mir;), über Hunde und Kinder.

Wann hast du das letzte Mal vor einer anderen Person geweint?

Vor ca 2 Wochen vor dem Zwerg

Was ist das Lustigste, das du beim Feiern mal erlebt hast?

….sorry, aber das ist mir nun echt zu persönlich….hüstel

Wer war die verrückteste Person, der du mal begegnet bist?

Mein ehemaliger Nachbar Richie. Ein ziemlich sonderbarer Mensch. Ein Unikat.

Wenn dein Haus brennen würde, welchen einen Gegenstand würdest du retten?

Wahrscheinlich irgendetwas absolut sinnloses, was gerade griffbereit da liegt. Vielleicht sollte ich mir für so einen Fall eine Kiste vorbereiten, damit nur wichtiges mitkommt.

Welche Geschichte aus deinem Leben, würdest du deinen Enkelkindern erzählen?

Mein Au Pair Jahr auf einem Schiff.

Wie alt möchtest du werden?

Hm, ohne viel Gebrechen gerne über 100. Ansonsten so alt, wie ich noch körperlich und geistig fit bin.

Was für ein Verhältnis hattest du zu deinen Großeltern?

Alle 4 sind schon nicht mehr da. Der Vater meines Vaters, verstarb schon recht früh – der war glaub ich ganz dufte. Meine Oma (Vater) sah ich nur höchstens 1x im Jahr und sie war nicht die beste Freundin meiner Mutter. Ein paar Tage im Jahr bauen kein Verhältnis auf…. Die Eltern meiner Mutter sahen wir öfters, bei ihnen war aber meine Cousine an erster Stelle…. so kam auch nie echt ein OmaOpaEnkelkindverhältnis auf, erst später im Erwachsenenalter, denn da liess sich mein Cousinen kaum noch blicken…..

Wenn du drei geschichtliche Personen zum Essen einladen könntest, welche wären es?

Da Vinci, Einstein und den Adolf.

Bist du spirituell angehaucht?

Ja irgendwie schon. Nachdem ich keine Indianerin geworden bin und auch nicht zum Vampir, wollte ich zumindest eine Hexe werden und das nich nur im weissen Bereich.

Finde dieses Thema höchst interessant.

Welche schlechte Angewohnheit würdest du gerne ablegen?

Manchmal einfach, das ich meine Klappe halten kann.

Wie denkst du, sieht dein Leben in 10 Jahren aus?

Faltiger und mit einem pubertären Zwerg an meiner Seite. ich hoffe, das ich dann wieder mehr Freizeit zusammen mit dem Zwergenpapa habe. Den Mottenhund in meinem Herzen…..

Vielen Dank für die ehrlichen Antworten…. Fortsetzung folgt ganz bestimmt

gerne, ich fand die Fragen ganz interessant und bin gespannt auf die nächsten……

Veröffentlicht in Allgemein

Adios Kinderzeit, Hallo Sommer 2020

Am 16.07.2020 war es endlich soweit……ich wurde 49, ok, das war nun nicht so sonderlich wichtig…. Zwergi hatte seinen letzten Kindergartentag!!!

Einige von euch haben dieses Festchen ja bestimmt schon selbst miterlebt, ich schon einmal mit dem Teeniezwerg.

Dank Corona, trafen kaum Kindergartenmütter zusammen, alleine schon wegen der Schliessung. Irgendwann war es aber soweit und uns fiel ein, das wir ja ein wenig für den KiGa und deren Erziehern eine Kleinigkeit besorgen müssten….

Gesagt, getan….. eine Mutti gründete eine WhatsApp Gruppe für die Geschenkaktivitäten. Zum Glück, denn eigentlich hatte ich mich dazu breitschlagen lassen.

So ‚trafen‘ sich dann 10 ideenreiche Eltern sich in dieser Gruppe und schmissen nur so um sich mit ihren Idee. Nein, eigentlich nur 2 Mütter… irgendwann schnallte auch ich den Sinn dieser Gruppe: er war nur für unsere Gruppe und deren 3 Erziehern. ( es gab dieses Jahr 10 Wackelzahnkinder aus 2 verschiedenen Gruppen).

Kurz und knapp…. die eine Erzieherin sollte einen Tattoogutschein bekommen, bei den anderen beiden war man sich noch nicht so sicher!?

Tattoogutschein???? Ok, ich halte selten meinen Mund, auch diesmal nicht! Ich fragte die Whatsappgründerin, ob sie noch irgendetwas merkt?! Ja, echt!

Sorry, aber zur Verabschiedung gibt es eine kleine Aufmerksamkeit für die Erzieher und ein Geschenk für die Kita. Meines Erachtens vollkommen ausreichen…..

Ihr Argument auf meine Frage: X liebt Tattoos und verdient so schlecht…..

Ja, dann hätte sie einen anderen Job erlernen müssen….. ( sorry, aber irgendwann hört bei mir dieser Geschenkewahn auf)

Noch kürzer: Alle, bis auf die Gründerin fanden diese Tattoogeschichte schlecht, grottenschlecht!

Nun wurde Geld gesammelt, ich machte aus der Gruppe eine ‚allesineinemGruppe‘ und es lief an…..

Ideen: Freundesbuch für die Kita , Insektenhotel für die Kita, Kochbuch für unsere liebe Köchin und Gutscheine für die Erzieher…..

Die Gründermutti nahm ihr Kind schon etwas früher raus, weil sie noch in den Urlaub fuhren.

Ihr Lieben, ich hab echt schon viel gesehen, aber an dem Abschiedstag ihres Kindes, kam sie Geschenke überladen in den KiGa an. Ich dachte im ersten Moment, das es unsere Geschenke sind, weil sie die organisieren wollte….ne. Das waren ihre PRIVAT Geschenke für ihre Erzieher…..ok. Für mich ha so eine Geschenkearie immer etwas mit…..schleim….ich find nicht die richtigen Worte dafür.

Das ist deren Beruf, die Lieben verdienen ihr Geld damit! Oder gibt ihr eurem Arzt nach jeder Untersuchung ein Geschenk? Oder der netten Kassiererin im Supermarkt?

Damals im KiGa vom Teeniezwerg war es sogar noch schlimmer, da wurde bei jedem Pups ( Erzieher nach 3 Tagen Erkältung zurück im Betrieb bspsweise) etwas überlegt und es wurde gekauft und geschenkt. Gruselig.

Über eine kleine Aufmerksamkeit sag ich nichts, das finde ich nett. Aber dieses ‚immernochmehr‘ finde ich übertrieben, wobei ich echt gerne verschenke….

Der 16.7. kam dann und wir trafen uns alle vor dem KiGa. Mit Schubkarre.

Insektenhotel, bemalter Stein ( ja, ich hab mitgeschleimt) , Freundesbuch, Kochbuch, Kleinigkeiten für die Erzieher/innen und Blümchen.

Leider gab es diesen Sommer kein großes Sommerfest, sondern nur ein Coronabedingtes Rauswurffest mit unseren 10 Wackelzähnen inkl deren Eltern. Am Rande durften dann die restlichen Kindergartenkinder, die noch weiter dort hingehen dürfen, stehen und zuschauen- mit Abstand versteht sich.

Es gab für jedes Kind eine kleine Verabschiedungsrede mit ‚Geschenke‘ übergabe ( deren Portfolio der KiGazeit, eine Urkunde, Bildermappe und eine Schultüte, die die Kinder sich selbst gebastelt hatten, mit kleinen Inhalt (Stift, Block und Co)) , Danach wurde jedes Kind im hohes Bogen durch einen Blumenbogen auf eine große Sportmappe aus dem KiGa entlassen….zum Schluss gab es für jedes Kind eine Sonnenblume und ein Eis – Adios!

Zwergi im Flugmodus

Nachdem etwas Ruhe einkehrte, durften die Kinder die volle Schubkarre entleeren und ihren Erziehern und Köchin die Geschenke überreichen.

Das Beste an dem Fest, wir durften endlich Fotos machen und Filmen, was ansonsten absolut und strengstens verboten war ( ja, es gab einen Zettel mit Unterschriften)….

Traurig war, das unsere Leiterin im Urlaub war…..das fand ich etwas komisch, schliesslich waren das Kinder aus den ersten Tagen vom Kindergarten, die nun entlassen wurden sind……

Nach dem ganzen Trubel ging es in den heimatlichen Garten, dort wurde dann mit Oma und Opa im kleinsten Kreise noch ein wenig mein Geburtstag mit vielen tollen Geschenken gefeiert……

Veröffentlicht in Allgemein

Rabenmutter de Luxe

….oder wie ich mir selber helfe!

Kennt ihr das? …. die Nacht war kurz, weil zu warm, zu heiss und überhaupt. Morgens um halb 7 „bimmelt“ das erste Mal der Zwergenwecker:Mammmma! Maaaaamaaaaa?

Laut, aufdringlich und nicht abstellbar MAAAAMMMMAAAA…. wie ein roter Faden zieht dieses Geräusch hinter mir her…. Maaaammmmaaaaa …. egal wo ich stehe, sitze oder liege…. dieses Geräusch höre ich sogar noch auf den Hunderunden, zum Glück nur in meinem Kopf…. aber es ist da. Dieser unausstellbare Wecker.

Nach dem Frühstück inkl Wecker, Schleich ich mich in den Garten, Pool bewässern und so. Egal, Hauptsache kurz den roten Faden entkommen. Aber Pustekuchen, der Wecker steht plötzlich geräuschvoll neben mir. Mammmaaaa! Ok. Dann ist es so! Maaaaamaaaaa?! Mir läuft der Schweiß nur so runter, nicht nur von der sommerlichen Hitze im Garten. Mammmmmaaaaaa.

Schon fast triefend nass, gebe ich fast auf und lege mich morgens um nicht mal 9 auf die Liege neben dem Wecker. Mammmmmaaaaaa. Der Wecker plantscht fröhlich im eiskalten Poolwasser und gibt immer noch Geräusche von sich. Ich gebe mich fast wehrlos und erschöpft auf , plötzlich habe ich die 💡 Idee! Kraftlos triefend nass mit einer innerlichen Stärke laufe ich blitzschnell zum Schuppen und hole schwungvoll voller Elan meine grandiose Idee raus: den Rasenmäher!

Stecker rein, den Mäher an und schon bin ich für 20 Min Rabenmutter de luxe🙉

Kaum hörbar: mamaaaa?

Veröffentlicht in Allgemein

Es war einmal…..

… oh man, wo sind wir da nur gelandet?

Es fühlt sich alles normal an, aber irgendwie doch nicht. Zuhause lebt man in seiner alten Welt, die Welt vor dem März 2020.

Wenn ich ehrlich bin, es nervt mich total. Die Maskenpflicht, diese Abstandsregeln….alles! Freunde und Bekannte begrüssen dich mit Abstand, keine nette Umarmung, kein Händeschütteln.

Ganz ehrlich? Dieses ganze Angefasse, hat mich teils echt genervt, sämtliche Menschen mussten einen anfassen, umarmen, berühren…. Jetzt, wo es das nicht mehr gibt, vermisse ich es. Ja, ich ertappe mich manchmal, das ich meine Nachbarin gerne mal umarmen möchte, dem netten Herrn dort hinten, einfach mal die Hand geben möchte.

Einkaufen gehörte noch nie richtig zu meinen Hobbys. Ab in den Laden und zügig durch die Regale. Heute geht das alles noch schneller, Düsenantrieb an und los. Kein nettes Plaudern mehr mit Leuten, die man zufällig im Laden trifft. Heute steht man lieber mit Abstand in der Schlange, um Milch zu ergattern.

Blick nach unten, damit man bloss nicht über die Markierung fährt. Das ist Einkaufen 2020.

Ebay Kleinanzeigen Käufe, werden entweder nur noch über den Versand gemacht oder persönlich, natürlich mit Abstand, Maske echt und dann natürlich via Paypal.

Unser Kindergarten war am Anfang echt ‚locker‘ drauf, klar, wir hatten und haben auch unsere Regeln. Nur 2 Familien, davon immer nur ein Elternteil mit Kind, im Vorflug. Die anderen durften, nein mussten, vor der Tür warten, was aber selten vorkam, weil bis letzter Woche nur einige Kinder zur Kita kamen. Der Offene KiGa wurde ein geschlossener und die Kinder hatten nun nur noch einen Raum zur Verfügung. Der Garten wurde nach Absprache Gruppenweise genutzt. Seit Montag dürfen nun wieder alle hin. Wir gehen nun absichtlich eine Stunde später hin, weil ich keine Lust auf Schlangenbildung habe. Seit Montag gibt es nun Markierungen draussen vor der Kita. Die Ein – und Ausgänge gibt es jetzt nur noch in einfacher Ausführung. Also, nur noch ein Eingang und nur noch ein Ausgang. Das ist nun ne Lauferei um den halben KiGa rum….

Egal, den Kids macht es nicht viel aus.

Die Verabschiedung sieht bis jetzt mau aus. Nur die Wackelzahnkinder mit Eltern…. kein Essen, keine Getränke….. schade, das war immer ein nettes Festchen mit allen Kindern zusammen.

Die Einschulung im August wird nicht besser. Nicht mal einen festen Termin gibt es bis jetzt.

Ich hab echt die Faxen dicke…… ich erkenne draussen die Menschen nicht mehr, die einem nett zuwinken. Wer war das?

Durch meinen Schwindel bekam ich von meinem Arzt sofort ein Attest, so muss ich den MundNasenSchutz nicht tragen. Zum Glück! Wobei so richtig helfen kann der einem auch nicht….

Abi fiel auch ins Wasser. Da ackern sich die Kids ihr halbes Leben ab, und dann fällt alles aus, bis auf die Prüfungen. Oh man.

Ich bin gespannt, was noch alles so auf uns zukommt…..ich vermute so einiges, aber dann wird man ja gleich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt……. so dann.

Es war einmal…….

Veröffentlicht in Allgemein

Mohn

Das Feld hatte ich schon einen Tag bevor ich das Pferd dort fand,besucht! Herrlich, alles rot …. leider wollten die Hunde nicht so posen, wie ich es mir erträumte, aber so sind sie nun mal die Klabauterwölfe…..

Veröffentlicht in Allgemein

Es ist soweit ….. fast

…. zig angefangene Blogs warten mal wieder drauf, zuende geschrieben zu werden🙈 aber manche Sachen gehen dann einfach spontan vor!

Heute hatten wir unsere Schuluntersuchung! Ja… ihr habt richtig gehört!!! Der Zwerg wird ein Schulkind und das noch diesen Sommer!

Dank Corona verlief natürlich alles anders . Zuerst mussten wir in der prallen Sonne warten und das mit meinem blöden Schwindel… irgendwann, nach geschmolzenen Stunden, durften wir dann endlich ins Gesundheitsamt rein. Maske brauchten wir nicht, da ich ein Attest habe und der Zwerg *blinzel* unter 6 ist…. die Dame war sehr nett und bestätigte es mit einem Blinzeln zurück. Hände desinfizieren und schnell noch einen Zettel mit eventl Krankheiten ausfüllen und nach 2 Minuten wurden wir aufgerufen.

Am Telefon hörte ich schon raus, das die liebe Frau P sehr nett ist und das war sie wirklich. Der Zwerg hat alles prima und in einem Tempo erledigt, das wir schon nach 15 Minuten fertig waren. Wieder kurz warten und dann mussten wir zur Ärztin rein.

Ui. Was für eine alte K….. kuh🙈 wie kann man mit solch Desinteresse einem Kind etwas zeigen und mit ihm Sachen machen? Und dann noch „meckern“, wieso er sich plötzlich nicht mehr auf die Sachen konzentrieren könne!!! Ja, das kann die Zwergenmutter absolut nicht dulden und so konterte ich sie etwas an…. wir waren dann am Schluss beste Freunde😂

Durch Corona haben wir noch keinen richtigen Termin für die Einschulung und auch keinen Ablauf…. so wie die Verabschiedung von Kindergarten…. der Termin steht, aber leider keine echte Feier….

Am Samstag war Zeugnisvergabe vom Teeniezwerg…. ABIIIIII 2020!!!! Jeahhhhh!!!!

Keine Feier, kein Abiball, kein Abiballkleid…..

Irgendwie alles komisch dieses Jahr- unser Jahr mit Abi ohne alles, Verabschiedung vom Kindergarten ohne richtige Verabschiedung und Einschulung ohne alles…..

Aber wir machen was schönes draus….. feiern können wir auch zuhause❤️

Nein, das haben sie ja völlig verkehrt verstanden….. und plötzlich war sie lieb und nett.

Veröffentlicht in Allgemein

Die Sonne scheint. Viele Menschen gehen spazieren, treffen sich in Parks, am Strand oder im Wald. Picknickdecken liegen bunt über der Wiese verstreut. Fröhliches Lachen. Tobende Kinder. Musik. Qualmende Grills. Musik überall. Pures fröhliches Leben…..

Die Sonne scheint. Viele einzelne Menschen gehen spazieren. Kein Treffen. Kein Lachen. Keine tobende Kinder. Bunte Picknickdecken liegen im Schrank. Musik hört man gedämmt aus Häusern. Pures Leben 2020.

…gibt es ein normales Danach? Werden wir wieder gewohnt weiterleben danach?

Ich stehe mitten in einem SF Film, etwas Horror und Comedy ist dabei. Comedy kurz, dann kommt die Realität.

Überall sieht man maskierte Menschen, eingehüllt, kaum erkennbar. Unfreundlich. Kaum noch ein Lächeln auf den Lippen. Menschen, die in der Schlange stehen, um Milch aus dem Kühlregal zu nehmen. Menschen, die halb ins Regal springen, weil jemand den gleichen Gang benutzt. Menschen, die gierig das halbe Sortiment in ihren Einkaufswagen  werfen. Ladenhüter gibt es kaum noch, alles wird gekauft. Gehortet. Man weiss ja nie.

Geheime Spazierwege gibt es nicht mehr. Sie sind überall! Familiengangs, Paare und einzelne Menschen. Überall. Auf die Strasse springende Menschen, weil jemand von vorne kommt. Jogger, Fahrradfahrer….

Die Vögel zwitschern wie verrückt. Lauter als sonst. Im ganzen ist alles ruhiger geworden. Weniger künstlicher Lärm, dafür hört man die Natur aufatmen.

Für uns hat sich nicht viel geändert. Wir sind immer noch normal mit den Hunden unterwegs. Nur, müssen wir unsere schönen geheime Wege nun mit anderen Teilen. Andere, die wir noch nie vorher gesehen haben. Plötzlich sind alle draussen.

(Uns geht es soweit gut, der Zwerg macht es ganz toll. Er ist jetzt fit im Umgang mit dem Tablet und dem Nintendo. Ja, er macht Pausen zwischendurch (freiwillig) und ist auch viel mit uns draussen. Wir basteln, malen und chillen. )

Bleibt alle gesund!

Gibt es ein normales Leben danach? Was meint ihr?