Veröffentlicht in Allgemein

Der Tag danach oder 45 +

Gestern war nun der Tag. Der Tag auf dem man/frau ein ganzes Jahr mehr oder weniger wartet. Die Kleineren wahrscheinlich mehr. Ich weiss noch ,das ich früher den Tag davor kaum überlebt habe,die halbe Nacht wach war oder die halbe Nacht wühlend im Bett lag und auf die Uhr guckte,irgendwann musste diese Nacht doch mal um sein. Um so älter ich wurde,umso besser konnte ich schlafen. Sind die Erwartungen auf einmal kleiner geworden? Verschwinden sie einfach im Laufe der Jahre oder gewöhnt man/frau sich einfach nur daran? Eigentlich ja ein Tag wie jeder andere.

 Oder doch nicht? 

Ich weiss es nicht. Klar freut man/frau sich auf diesen Tag. Es kommen viele Freunde,die ganze Familie und die Kinder sind nett und machen sogar freiwillig nette Sachen. Der Briefkasten quillt vor lauter Karten und Briefen über. Halt! Stop! Das war 1995 noch so,aber jetzt? Ich habe gestern 4x nachgeschaut. Gähnende Leere wie jeden Tag. Nichts. Aber auch garnicht. Streikt die Post? Seit Jahren? Wo sind all die Karten hin? …ich War eben noch einmal nachschauen,immer noch nichts. Ich bin traurig. Ich mag Postkarten und Briefe. So handschriftlich geschrieben. So geschwungen mit viel Gefühl. Das gibt es nicht mehr. Dafür war mein Briefkasten virtueller Art voll. Werbung. Werbung mit Gutscheinen. Die wünschten mir einen schönen Tag. Fremde Menschen hinter denen Firmen stehen. Komisch. Dann ging es los. Eine…nein…4 Whatsapp Nachrichten direkt hintereinander. Das ging ein paar Stunden so. Dann war Schluß. Es kam nichts mehr. Keine Werbung von fremden Menschen,keine Whatsapp, nichts mehr. Wir waren an der Grenze angekommen.  Die Grenze von D nach DK. Das habe ich mir heute von meinen Mann gewünscht. Einen Tag Sønderborg ohne Wlan. Nach der Grenze auf dem Rückweg ging es wieder von vorne los. Danke meine lieben Freunde,danke das ihr meinen Briefkasten nicht voll gestopft habt,danke das wir weniger Papiermüll haben. Vielen Dank. 

Die Zeit,also damals,als es noch diesen schönen Schriftverkehr gab,vermisse ich. Schwungvolle liebevolle mit Füller geschriebene Briefe,mit vielen Worten,die vieles ausdrücken und nicht diese schwarzen Druckbuchstaben in Arial ohne Kringel ohne Schwung -trostlose Worte. Postkarten mit kitschigen Bildern- wo sind sie geblieben? Eingestaubt und vergessen. Vergangenheit,museumsreif. Briefpapier in zartrosa,mit Herzchen bedruckt. Vergessen für die Ewigkeit. Danke liebe virtuelle Welt. 

Damals gab es bunte Pakete zum Auspacken,liebevoll verpackt mit bunten Bändern,heute gibt es Gutscheine oder Scheine bunt bedruckt mit Zahlen. „Du hast ja schon alles“ „Kauf dir was schönes“ Ach ja, wo bleibt die Überraschung die ich so geliebt habe als Kind?  Aus diesem Grund können wir Grossen heute bestimmt besser schlafen. Wir müssen nicht mehr grübeln,was wir am nächsten Tag zu erwarten haben.

Trotzallem war es ein schöner Tag dank Dänemark und den schönen liebevoll verpackten bunten Päckchen mit buntem Band von meinem lieben Mann!

Vielleicht bekomme ich ja in einem Jahr eine bunte liebevoll geschriebene Postkarte. 

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s