Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Leben, rücksicht

Kinder im WWW 1.2

Ich hatte ja mal vor einiger Zeit diesen Post gebloggt. Es ging um Photos von unseren Kindern im Internet.

Dazu habe ich heute etwas spannendes gefunden.

Schülerin verklagt ihre Eltern wegen Kinderfotos auf Facebook

 

Die Lage in Deutschland

Nach der deutschen Rechtslage haben Kleinkinder ebenso ein Recht auf den respektvollen Umgang ihrer Persönlichkeitsrechte wie Erwachsene. Eine Einwilligung zum Fotosposten brauchen die Eltern aber erst, wenn ihr Kind 14 Jahre alt ist und die sogenannte Einsichtsfähigkeit besitzt. Wenn Eltern dies missachten, können ihre Kinder sie vor dem Familiengericht wegen Verstoßes gegen die Persönlichkeitsrechte anklagen.  Quelle: Zeitonline

 

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

33 Kommentare zu „Kinder im WWW 1.2

  1. (Die Verlinkung auf Deinen ersten Post klappt bei mir auch nicht, eventuell Pingback nicht genehmigt?)
    Ich finde es vollkommen richtig, dass die Tochter geklagt hat. Sowas geht gar nicht. Noch schlimmer finde ich, wenn auf Facebook solche Bilder dann von irgendwelchen (Baby)Unternehmen geteilt werden.

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn man sich freut, dass der Kleine / die Kleine zum ersten mal mit dem Fahrrad fährt, eine Urkunde nach einen Sportfest… sehe ich keine Grenzen. Aber nur wenn es Überhand nimmt. Kinder haben Recht auf Privatsphäre und sollten diese, wenn nötig einklagen können. Gerade in der Pupertät,wenn sie sich losnabeln, ist es alles andere als „witzig“, wenn sie vielleicht sogar von ihren Klassenkameraden für solche Einträge gemobbt werden.

    Gefällt 1 Person

  3. aus Gedankenlosigkeit mal nicht zu fragen ist eine Sache (und manchmal schon blöd genug) – aber hier muss es sich ja um eine echt verkorkste Familie handeln, wenn die Eltern trotz des ausdrücklich geäußerten Wunsches der Tochter, dann auch nochmal bestärkt durch einen Anwalt, weiterhin Kinderfotos von ihr posten..

    Gefällt 1 Person

  4. Finde es grundsätzlich nicht schön und gut ungefragt fotografiert und dann sogar ins Netz gestellt zu werden. Bei Kindern ist heutzutage noch viel mehr darauf zu achten denke ich und finde es ziemlich verantwortungslos, wenn Eltern Foto’s ihrer Kinder im Netz posten, wie es ja in Amerika offensichtlich fast „Nationalsport“ ist. 🙄
    Liebs Grüßle ☀

    Gefällt 1 Person

  5. Da hatte wohl ein Jurist mal wieder nichts Besseres zu tun. Früher hat doch kein Hahn danach gekräht. Meist gab es ja noch am 18ten Geburtstag einen ‚Diavortrag‘ wo all die ‚kleinen Sünden‘ noch einmal aufgewärmt wurden … und sind wir da gleich zum Familiengericht gerannt? Nein!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s