Veröffentlicht in Allgemein

Flohmarkt, wilde Tiere und Malente

Gestern wollte ich eigentlich selber mal unseren halben Keller auf dem Flohmarkt verkaufen. Glücklicherweise konnte mein Mann mich überreden lieber zusammen mit ihm und den Zwerg nach Bad Malente zu fahren. Dort war auch Flohmarkt. Also, nix mit Keller ausmisten. Gefreut hab ich mich. Nicht stundenlang rumstehen, mit Leuten fachsimpeln und feilschen. Keine 21 Euro Standgebüren bezahlen. Dann doch lieber auf der netteren Seite der Stände stehen und Geld ausgeben. Mir fiel ja dann auch noch der Tip von Siegfried ein. In Bad Malente ist ein Wildpark. Das ist doch mal wieder etwas für den Zwerg und unsere Kamera.

Gesagt getan. Ab ins Auto. In Zickzack über den Flohmarkt. Und ab zum Wildpark zu den wilden Säuen. Ich hab Siegfried extra gefragt, ob die Wilden Schweine auch hinter Gittern sind. Ja. Zum Glück. Als Kind hatte ich eine Begegnung mit dieser Gattung und seitdem ein riesen Respekt vor ihnen. Aber mittlerweile kann ich ganz cool vor dem Maschendrahtzaun stehen und diese Borstentiere bestaunen, finde sie sogar recht hübsch.

IMG_6877_hdr_mode_1.jpg

Gleich am Anfang des Parks lagen sie rum. Sogar ein weisser Hirsch.

Der Wildpark ist mitten im Wald. Eingezäunt. Die Rehe laufen dort so rum, man sollte aber die Wege nicht verlassen und die Tiere selbstverständlich in Ruhe lassen. Ja, Zwerg! Du auch! Sogar Hunde dürfen mit rein. Angeleint versteht sich. Sorry, lieber Mottenhund, das wusste wir nicht. Aber nächstes Mal darfst du auch mit!

Das war wieder etwas für den Zwerg

img_6889_hdr_mode_1

Huch, was liegt denn da?

img_6894_hdr_mode_1

img_6897_hdr_mode_1

Ah, ein Hirsch

 

img_6896_hdr_mode_1

Der sonnte sich in aller Ruhe

img_6891_hdr_mode_1

Hatte es doch noch geschafft!

img_6900_hdr_mode_1

Es führt ein Rundweg komplett um den Park. In der Mitte sind die Wildschweine. Überall stehen Bänke, Mülleimer und Tafeln mit Erklärungen. Wirklich schön angelegt.

Kurz vor den Wildschweinen konnte ich noch mal recht dicht an die Bambis rankommen, die am Anfang des Parks in der Sonne dösten.

Nicht zu überriechen. Die wilden Schweine. Wir fütterten sie mit Spaghettis, die der Zwerg einer Familie abbettelte. Meinnnnaaaaaa!

img_6913_hdr_mode_1

Spaghettifütterung

img_6924_hdr_mode_1

Dieses süße Ding ging doch tatsächlich zum Pinkeln ins Wasser

Der bunte Regenschirm passt doch toll in die Herbstlandschaft

Äste haben was.

img_6940_hdr_mode_1

Ein neuer Freund vom Zwerg. Kika.

img_6966_hdr_mode_1

Hüpf. Und ab ins Wildschweingehege

img_6968_hdr_mode_1

Ungewöhnliche Freundschaft. Die beiden bekuschelten sich und spielten miteinander

img_6979_hdr_mode_1

img_6982_hdr_mode_1

Meinnnaaaaa. Aiiiiiiii.

Es war ein zu empfehlender Spaziergang

Danke für den tollen Tipp Siegfried!

 

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

13 Kommentare zu „Flohmarkt, wilde Tiere und Malente

  1. … oh ja, sehr schöner Beitrag und so tolle Bilder.
    Glaube ich muss da auch mal wieder hin.
    Die Bänke usw. fand ich damals auch Klasse, hatten da schön „Picknick“ gemacht.
    Freut mich das es euch auch gefallen hat und der Zwerg Spass hatte 😉
    Liebe Grüße
    Siegfried

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s