Veröffentlicht in Allgemein

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

…die erste Woche vom April ist schon wieder an uns vorbeigerast. Nicht mal einen Aprilscherz hatte ich auf Lager. Meiner Mutter hatte ich früher immer mit einer Schwangerschaft veräppelt, nach dem 2. Jahr konnte sie über meinen Witz nicht mehr lachen. Dieses Jahr fiel mir aber auch nichts ein. Aber ich blieb auch verschont.

Montag Diesmal haben wir den FF Tag auf Donnerstag verlegt. Und wenn ich mich recht erinnere, bleibt er auch so. Da sollte ich noch einmal die liebe I. fragen. Da wir also heute frei hatten, haben wir die Freundin vom Zerg zu uns eingeladen. Gartenparty. Es wurde alles mit Straßenkreide verschönert, es wurde gebuddelt, gespielt, gelacht, gestritten und gegessen. Ach und natürlich stolz die Schnecken und Regenwürmer gezeigt. Gegen Mittag war dann Schluss. Es war noch recht kühl draussen und drinnen wollte ich das Gespann wegen den Hunden nicht haben. Nachmittags haben wir mal wieder Turnen geschwänzt. Ich hatte so gar keine Lust mich aufzuraffen. Wir sind lieber wieder in den Park gegangen und haben dort Blümchen gepflückt und nach Schnecken Ausschau gehalten. Viel spannender. Und frische Luft tut gut.IMG-20170407-WA0010

Dienstag normale Hunderunde und dann ab in den Garten. Natürlich ja Schnecken gucken-was auch sonst!? Nachmittags eine große Runde durch den Park, diesmal Regenwürmer und Co gesucht. Abends haben wir gehört, das wir einen neuen Schwager haben. Da hat doch meine Schwägerin klammheimlich geheiratet. Und nun sind sie schon in den Flitterwochen. Ach…wie schön.

Mittwoch  die Nacht war nicht so toll. Irgendwann meinte der Zwerg, er hätte genug geschlafen. Das war gegen 3, halb 4. . Vormittags hatte ich dann meine 20 Minuten Miniauszeit. Ist jetzt aber blöd, da der Strand jetzt nicht mehr für Hunde zugänglich ist. Also es stehen überall Verbotsschilder rum. Ach, eine Miniecke vom Strand wird schon gehen. Muss mir aber nun eine andere Strecke aussuchen, die von der Zeit auch noch passt. Gar nicht so einfach. Eigentlich ist heute Mamatag, aber der Teeniezwerg hatte andere Vorstellungen von diesem Tag. So, sind der Zwerg und ich mit beiden Hunden in den Park, nachdem ich kurz bei einer Kindergartenrundführung war. Nach 10 Minuten war ich schon wieder versetzt in eine Zeit, die jede Mutter mal durch macht. Die Klugscheissermütter und Alleskönneralleswissenmüssenmütter waren wieder da! –>Sonne geniessen und Insekten suchen. Auch schön.

Ein Eis musste schon sein!

Donnerstag Heute war die Nacht noch besser. Ab 2.47 Uhr war der Zwerg wach, hatte Durst. Danach ist er für ganze 4 Minuten eingeschlafen, damit er dann fit zum Spielen ist. Schön Lego im Bett. Klickklackklack klack klack. Herrlich. Bis um 5 ging es so. Danach ist er wieder eingeschlafen. Bis kurz vor 8, dann war er wieder fit und ich hing voll in den Seilen. Aber um halb 11 kommt ja die liebe I.. Die hatte dann die glorreiche Idee in den Wald zugehen. Ja, klar, aber ohne mich! Ich war zu schrott. Da sie den Weg nicht kennt, blieben sie im Garten. So konnte ich ein wenig meinen Blog pflegen und die Blogvorstellungen weitermachen. Nachmittags sind der Zwerg und ich durch den Wald mit dem Mottenhund. Picknicken. Mit Schnecken und Würmern.

Freitag  Papa hat nun Urlaub. Der Zwerg und ich haben bis 8 Uhr geschlafen. Super. Schön, wenn da schon jemand Kaffee gekocht hat. So konnte ich auch alleine eine Hunderunde starten. Papa ist mit dem Wolf später in den Wald gegangen und der Zwerg, der Mottenhund und ich haben den Garten unsicher gemacht. Zwischendurch noch Park mit dem Zwerg und dem Mottenhund und einkaufen. Vor unserer Haustür fiel mir auf, das wir zu wenig sind. Da stand der arme Mottenhund doch tatsächlich noch vor dem Laden und wartete. Da der Papa etwas kränkelig war, haben wir die Hundeschule heute mal ausfallen lassen. Nachmittags ging es wieder in den Park.

Vormittags war ich noch kurz bei unseren Nachbarn. Wir hatten ja ein Problem mit unseren gelben Säcken. Besser gesagt, sie hatten ein Problem. Nach Kurzem Hin und Herüberlegen, hatten wir spontan die Idee, unser Motorrad in deren Carport ( da steht nichts unter) zustellen, so haben wir Platz um die Fahrräder plus Anhänger bei uns abzustellen und können sogar die gelben Säcke auf die andere Seite der Treppe hinstellen. So, haben dann alle etwas davon. Wir wieder Platz und die beiden keine gelben Säcke vor ihren Nasen, wenn sie dann mal wieder auf ihrer Bank in unserem Garten sitzen!

Abends nach dem Park ging es für den Zwerg ins Bett, ohne Essen, das haben wir vor lauter Würmern und Schnecken total vergessen.Rabenmutter.

Samstag Aber belohnt wurde ich dann in der Nacht. Wieder recht früh wach, hatte Durst. Der Arme, war bestimmt total verhungert. Zum Glück schlief er morgens dann bis kurz vor 9. Ich konnte mich sogar unbemerkt aus seinem Zimmer schleichen, was sonst nie klappt. Jetzt konnten der Papa und ich in Ruhe einen Kaffee geniessen. Sogar die Hunde waren schon draussen gewesen und Papa hatte schon Brötchen geholt. Vormittags bin ich schnell mit dem Fahrrad zum Einkaufen gefahren. Nach dem Mittagsessen bin ich mit dem Zwerg und dem Mottenhund in den Wald zum Picknicken, enfellen und bummeln gegangen. Herrlich, wie grün plötzlich wieder alles ist. Den Papa haben wir mit dem Wolf an den Strand zum Baden geschickt. Der Wolf hatte sich am Vortag in Grillresten und Co gewältzt. Das war recht lecker.

Sonntag Badetag, Familienbadetag besser gesagt. Heute ging es gegen Mittag an den Strand mit allen 2- und 4- Beinern. Ausser dem Teeniezwerg, die macht Urlaub bei einer Freundin bzw bei Oma und Opa. Aschau war der Strand, den wir ausgewählt hatten. Wir dachten, da wäre niemand, aber Pustekuchen. Scheint einmal die Sonne, sind alle Menschen draussen, sogar an abgelegenen Plätzen. Aber egal, wir hatten unsere Ecke wie letztes Jahr. Immer wieder kamen mal Wanderer vorbei, aber es hielt sich in Grenzen. der Zwerg buddelte, der Wolf buddelte und der Mottenhund kläffte, weil niemand ein Stöckchen warf. Papa und ich lagen faul im Sand, bewegten uns ab und zu und picknickten. Herrliches Wetter. Sonne und es war sogar recht warm. Nach ca 3 Stunden faul sein, ging es ab in die Fluten. Sogar der Zwerg zog sich blitzschnell aus und wollte mit rein. Dann soll er da auch. Papa ging vor. Dann kam der Zwerg, der dann schnell auf Mamas Arm hüpfte. Einmal runter ab ins Wasser. Juhee. Wasser du hast uns wieder. Ok, 6 Grad sind noch keine sommerlichen 25 Grad, aber schon geil, wenn die Luft endlich wieder angenehm warm ist, wenn man aus dem Wasser kommt. Sogar die Füsse hatten es warm, da der Sand auch schon aufgewärmt war.

ms


Unsere Aufzucht: Chilies, Tomaten und Rizinus!

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

15 Kommentare zu „Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s