Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Fotografie, Hunde, Kieler Förde, Leben, Ostsee, Tiere, Tour

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Letzte Woche Osterferien sind nun auch vorbei. Und Ostern. Ja. Mit Regen, Sonne, Hagel und etwas Schnee, nicht zu vergessen der Sturm. Aprilwetter vom Feinsten. Aber auch das werden wir überlegen, denn bald kommt der schöne Mai.

Montag Ostermontag Morgens haben wir schön in Ruhe, wo war nur der Zwerg, gefrühstückt. Gut das es manchmal den Fernseher gibt. So hatten wir endlich mal wieder ein entspanntes Essen ohne Schnecken, ohne Blümchen, die wild über den Tisch fliegen. Ja, wir hatten keine Schneckenschleimspuren auf dem Tisch und wir brauchten auch keine Angst zu haben, das eine Schnecke in der Tasse ist. Das war schön. Nachmittags sind wir alle durch den Wald. Papa drehte vormittags noch eine Runde mit dem Motorrad. War mal wieder ein chilliger Tag.

Dienstag Alltag. Papa musste wieder zur Arbeit.  Schreckensnachricht: Opa musste ins Krankenhaus. Er wurde mit dem Krankewagen abgeholt, ihm war schlecht, sein Herz raste…bei uns leider mittlerweile eine alte Geschichte. Zum Glück ist meistens nichts. Aber nun wird er erst einmal durchgecheckt. Von oben bis unten. Also, er lag den ganzen Tag in der Notaufnahme, gemacht wurde nichts, von wegen Verdacht auf Herzinfarkt. Ich halte nicht viel von den großen Krankenhäuser, die den Namen Uni angeheftet haben. Selbst nur unschöne Dinge dort erlebt. Entweder liegst du mit Magenkrämpfen unbekannter Ursache auf dem Flur. Über Nacht. Das Fussteil grenzt an der Tür vom Schwesterzimmer. Und dann bekommt man Entblähende Medikamente. Ganz großes Kino. Das war noch der harmlosere Besuch im Krankenhaus. Wir wollen jetzt aber nicht über Krankheite reden. Normale Hunderunde mit dem Zwerg .

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie doof es ist, wenn der Papa plötzlich wieder arbeiten muss. Morgens muss ich nun meinen Kaffee wieder alleine machen. Bäh. Wenn Papa den macht, schmeckt er besser. Vielleicht drückt er den Knopf anders. Muss da mal nach fragen. Dann sitzt man wieder mit dem Zwerg alleine, muss wieder Alleinunterhalter spielen….und alleine saugen….aber der nächste Urlaub kommt bestimmt bald wieder.

Dann war da noch unser Kindergartenplatz. Wir freuen uns immer noch.

Mittwoch Morgens waren die Autos leicht angeweisst. Schnee. Und Ostern ist vorbei. Supi. Heute war wieder Logopädie. Meine Miniauszeit mit den Hunden. Danach noch schnell einkaufen und der Zwerg bekam sein Eis. Herrlich. Heute gab es mal Kindergrießeis. Mit Schnecke nebenan. Nachmittags ging es mit dem Zwerg in den Wald, der Wald neben unserer Hundeschule. Der Zwerg wollte natürlich gleich zur Schule gehen, zum Glück war da niemand. So sind wir etwas gewandert bei bestem Wetter. Morgens Schnee und dann Sonne. Schön. Mittags haben der Zwerg und ich noch schnell ein kleines Steinbeet gezaubert.

Im Wald war es ganz lustig, diesmal kamen wir sogar etwas voran, ob das an den Geistern lag? Gesehen haben wir keine, aber gehört. Es raschelte überall. Das fand der Zwerg ziemlich spannend. Oh. Ah. Ohhh. Da. Oh. Aaaah.

Hier wurde schwer gearbeitet und danach kam die schöne Pause. Mit einer Capri-Sonne, ne Capri Sun. Was für ne doofe Idee. Sun. Naja, werden wir uns auch dran gewöhnen und die Kinder lernen gleich englisch. Aber ob Sun das passende erste englische Wort ist, Sonne kennen die Kinder ja kaum noch….

Der Zwerg schlief sobald er im Sitz saß sofort ein. Danach ging es noch schnell an die Tankstelle, Reifen aufpumpen. Mein erstes Mal. Aber dank eines älteren Herrn, klappte es auch reibungslos. Glaubt aber nicht das der Typ sich bückte, der stand neben mir und gab mir die Anleitung. Vom Fahrrad her kenne ich das, da war ich früher täglich an der Tankstelle, nur mit dem auto war es neu. 3 Minuten später mit prallen Reifen und dreckigen Fingern ging es nach Hause. Der Zwerg war tief im Traumeland.

Donnerstag Eigentlich ja FF mit der lieben I., aber die hatte heute einen Arzttermin. Fiel also heute mal wieder aus. Der Teeniezwerg war auch endlich wieder zu Hause. So konnte sie gleich heute Babysitterin spielen und ich hatte meine entspannte Hunderunde mit den Wuffis. Danach noch schnell einkaufen, muss man ja ausnutzen. Schnell Mittag gemacht und ab ging es wieder in den Geisterwald mit den Kids und Hunden. Am späten Nachmittag habe ich mir den Wolf noch mal geschnappt und bin mit ihm alleine in den heimischen Wald gegangen. Herrlich, kein ziehen, kein gar nichts. Voll entspannend. Fast wie Yoga. Nur schöner.

Freitag Hundeschule musste heute ausfallen, hab eh noch keine neue Karte. Wir hatten heute unsere Babysitterin für den Zwerg. So sind Papa und ich nachmittags in den Wald gefahren,direkt an der Steilküste am Strand. Irre. Die Steilküste wird immer noch weniger, da sind wieder einige Bäume runtergestürzt. Und der Pfad oben entlang der Küste wird immer schmaler. Und abschüssiger.

20170421_162203.jpg
Ca 15 m gings nach unten

Nach dem Strand gab es noch einen leckeren Milchkaffee in der Sonne. Herrlich, wenn man einen Babysitter hat.

Samstag Chilltag Hunderunde und Schneckenregenwürmerblümchensuchtag.

Sonntag Heute durfte der Zwerg zu Oma. So hatten wir schon wieder Zeit für uns. Diesmal ging es in unsere alte Heimat ans Wasser. Natürlich wieder Wald und Strand. Danach haben wir im Wald noch Coffee to go und Kuchen in der Hand gegessen. Danach mussten wir den Zwerg auch schon wieder abholen, Oma musste noch zu Opa ins KH. Nachmittags ging es noch mal mit dem zwerg und dem Mottenhund in den Park zum Schneckensuchen. Und Stöckchenwerfen. Abends war dann der Mottenhund krank, zitterte am ganzen Körper und war einfach total komisch. Îch dachte schon, sie überlebt die Nacht nicht:( ( Montag: wieder ganz der alte Mottenhund:) )

Wieder flitzeschnell war die Woche um, haben tolle Auszeiten gehabt, einen Platz im Kindergarten ergattern können und viele Bilder gemacht-was will man mehr?

Euch allen ne prima entspannte Woche!

 

 

 

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

10 Kommentare zu „Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

  1. Oje, trag’s mit Fassung. Ich musste 3 Jahre lang beide Kinder morgens komplett alleine fertig machen, da Männe schon um 6.30 das Haus verlassen musste. Als er dann endlich einen Job in der Nähe antreten konnte, war jeder Tag wie Urlaub für mich!!!! Auch heute genieße ich das sehr, dass er mir unter die Arme greifen kann.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s