Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Bulli, Familie, Ferienhaus, Fotografie, Harz, Tour

Harz 2017 #5

…nun sind wir schon fast Harzer. Unser 5. Wander-/ Urlaubstag im Harz. Unsere Füße sind noch etwas demoliert, aber wie sollen sie sich schonen, wenn sie jeden Tag wieder los marschieren müssen, nein wollen?! Heute war Regen angesagt und meine 50:50 Wetterapp stimmte heute mal zu 100 Prozent-leider. Aber wir als echte Norddeutsche stehen das auch durch. Sachen packen, Rucksack ins Auto, Wanderschuhe an, Regenjacke und los. Ab nach Hahnenklee. Dort habe ich als Kleinteenie mit meiner Mutter auch schon 2x den Harz unsicher gemacht, im Winter auf Langlaufski. erkannt habe ich nichts mehr. Geplant war eine Seilbahntour zum Bocksberg hoch. Papa und der Zwerg durften hoch schaukeln. Ich bin zu Fuss sportlich hoch gegangen. Steil hoch. 20 Minuten steil aufwärts. Matschiger Untergrund. Der Wolf im Rückwärstmodus ( irgendwo muss doch der Papa und der Zwerg sein), bei jedem Gestänge, Fähnchen ect. sprang er 20 m nach links, rechts, nach hinten oder nach vorne. Parallel zum Wandermatschweg ging ein Mountainbiker Trail entlang, dort standen einige Gerätschaften, die der Wolf komisch fand und sich natürlich wölfisch erschrecken musste. Aus den 20 Minuten wurde mehr. Ein Kraftakt mit dem Wölfchen. Aber irgendwann waren wir auch oben. Papa ist mit dem Zwerg schon mit der Sommerrodelbahn gefahren, hatten ja eine Ewigkeit Zeit da oben, bis ich kam.

20170818_132559_hdr_mode_1
Der Liebesbankweg

20170818_133739_hdr_mode_1

Zum Glück kam ein riesen Guss von oben, als die Männer gerade in die Gondel stiegen. So hatte ich noch ein Dach über dem Kopf, danach regnete es leicht von oben runter……aber trotzdem tolle Aussicht. Leider blieb die Kamera im Auto, dafür musste das Handy mal wieder ran.

20170818_134550
Oben angekommen

20170818_13465120170818_134710

Runter durfte ich dann mit dem Wolf und dem Zwerg fahren. Action pur. Der Zwerg meinte, er müsse erst einmal abhauen und lief zu den Gondeln. Die ganz hinten hingen, kurz bevor es steil runterging. Ich hab glaub ich noch nie so laut gebrüllt. zum Glück blieb er stehen und ich konnte ihn mit sicherem Griff in die Gondel schleppen, die für uns bereit stand. Schreiendes Kind rein, Wolf rein und los….seilbahn

Mit einigen Tricks schaffte ich es recht schnell, den Zwergen wieder in eine lustige Laune zu bringen, so hatten wir noch ein wenig bei der Abfahrt. Dem Wölfchen war es erst nicht ganz so ungeheuer….aber Mama war ja dabei:)

20170818_135933

Unten angekommen, mussten wir erst mal auf den Rest warten, der irgendwo dort am Berg war. Der Zwerg durfte noch mal für ein Bild in einem Bob sitzen.bju bob

Wie ein Profi oder?  Ich konnte noch ein paar Bilder von der Bahn machen, zum Glück hatte ich den Autoschlüssel.

IMG_9370_hdr_mode_1

IMG_9371

IMG_9372_hdr_mode_1

IMG_9373

IMG_9375
Die musste unbedingt geknipst werden, wenn auch der Bewohner längst ausgezogen war…

IMG_9376

So, nun kam auch Papa an. Das Wetter wurde viel viel besser. Was macht man denn nun? Ah…..Überraschung. Hm. Überraschung?

IMG_9383_hdr_mode_1
Der Windbeutel-König in Altenau

Bei den süßen Preisen, war ich drauf und dran „NEIN“ zusagen. Bissl Teig und viel Sahne um die 6 Euro. Wucher. Aber nun waren wir hier und wir suchten uns 2 normale aus. Keine Übergröße. Einen mit Kirschen und den anderen mit Blaubeeren, die übrigens im ganzen Harz wild wachsen.IMG_9381

IMG_9382Vorab gab es noch eine Portion Pommes für den Zwerg, die wir natürlich auch probieren durften. Dann machten wir uns ans Werk. Hammi. Schmatz. Ok, danach war uns schlecht…..Sahne auf fast nüchternen Magen ist schon heftig…..aber soooo lecker.

Vollgefuttert ging es langsam gen Ferienheimat.

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

7 Kommentare zu „Harz 2017 #5

  1. He Manu,

    das war ja wieder ein herrlicher Tag für Euch – na ja bis auf das Wetter. Viel Aufregung für´s Wölfchen. Wie kann sich aber auch das halbe Rudel verdrücken? *lache*
    Du bist echt soooo gemein, jetzt habe ich eine Pfütze auf der Zunge. Aber ich weiß wo ich in den nächsten Tagen bin. *schmatz*
    Bin froh vorher nicht so viel erfahren zu haben, so war die Überraschung viel größer. Bei wem war eigentlich die Motte? So richtig glücklich sieht das Wölfchen nicht aus und ich kann mir das Gedränge in der Gondel gut vorstellen, es war bestimmt schön warm! . *frech grins*
    Der Bob steht dem Zwerg echt gut, der Rennfahrer von Morgen? *grins*

    Es war wieder eine ganze tolle Erfahrung erneut einen Urlaubstag mit Euch zu teilen – Danke!

    Liebe Grüße zu Euch,
    Lilo

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lilo….oh….Aber nicht wieder 2 Sahnebomben😉….Ich könnte aber auch einen kleinen essen😊
      Die Motte habe ich immer an einer Joggingleine am Bauch….Deswegen sind die beiden Damen so selten zusehen. Die eine ist hinter der Kamera und die andere zu nah dran😂einen halben Tag blieb die Dame aber alleine zu Hause, da wir in die Stadt wollten….Die bleibt ja alleine.
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

      1. Versprechen kann ich da nichts – vielleicht esse ich sogar wieder Zwei? Natürlich mit der zusätzlichen, obligatorischen, extra großen Vanilieeiskugel! Den Dritten nehme ich dann wieder mit – für Später! 🙂 Schließlich habe ich einen Ruf zu verteidigen! 😉 Aber ich vertrage das sehr gut – auch ohne Frühstück. *grins*

        Hab einen schönen Tag…👋

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s