Veröffentlicht in Allgemein

Rückblick oder Krankenlager bei den Klabauters

….Ja, ihr lest richtig. Krankenlager. Aber fangen wir mal normal beim Montag an.

Montag KiGa danach einen schöne Hunderunde . Heute war wieder unser Powertag, bis kurz vor 2 Kindergarten,danach zur ERGO und zur LOGO. Hat der Zwerg alles prima mitgemacht,danach durfte er sich beim Döner einen Cheeseburger holen. Zur Zeit könnte er sich von dem Pappzeug ernähren. Morgens, mittags und abends Schäsbüger. Zwischendurch auch. Zum Glück mag er den vom Döner,da ist frischer Salat drauf😉. Ok, montags ist nun Burgertag. Hat er sich dann auch verdient. Als der Zwerg seine Stunden hatte,konnte ich schnell einkaufen. Muss ja jetzt für etwas mehr Beine einkaufen. Hatte kleine Weisse Asseln vorbestellt,die sollen im Terrarium den Boden rein halten. Quasi die Bodenpolizei aus Afrika. Der Tierladen ist schon komisch. Klein,wie seine Besitzerin und Berater/Verkäufer/Guteseelevolladen. Vollbepackt bis oben hin. So richtig Spaß bringt es nicht,wenn man was suchen muss und es ist eng und überhaupt nicht unbedingt mein Lieblingsladen. Aber auf unserer Ecke der einzigste Laden mit Terraristikabteilung. Ich also rein, sah auch gleich den Topberater in der hintersten Ecke stehen. Kurz hin um nach den Asseln zu fragen. Wie es so kommt, wurde gleich über spinnen fachsimpelt. Ich erwähnte,das ich neue habe und leider nicht an Maulwurfserde rankomme,da der Boden gefroren ist.

Peng.Bong. Was hab ich da gesagt? Sein Blick war tödlich,traf mich zum Glück nicht. Er erklärte mir,das es der größte Anfängerfehler wäre. Ich würde mir sämtliche komische Milben und schlimmeres ins Haus holen. Die arme Spinne müsste dann zu einem Spezialspinnenexpertenarzt. Ich hab mir so einen abgegrinst. Spezialspinnenexpertenarzt. Jupp. Ich meinte nur zu ihm,daß Schimmel auch ziemlich gefährlich wäre für Spinnen oder? Ja….Schimmel kann tödlich sein. Ganz schlimm.

Ich zeigte auf die Verkaufsterras mit Inhalt (Lebewesen) und so komischem Zeugs drin,was vor Schimmel schon fast wieder blühte. Nun trafen mich doch glatt diese tödlichen Blicke und ich verzog mich rasch Richtung Kasse. Vielleicht rettet mich ja die Chefin. 😂 Die hatte sie Asseln natürlich vergessen. Wollte dann meine Adresse haben,um sie abends vorbei zu bringen. NO WAY. Ich weiß nicht mehr wie ich aus dieser Nummer entkam,irgendwann saß ich lachend mit dem Zwerg wieder im Auto und fuhr Richtung Heimat mit einem leckeren Burgergeruch in der Nase.

Dienstag Der Zwerg hatte die ganze Nacht wieder heftig gehustet. Nun war er fast wieder gesund und es geht wieder von vorne los😣ätzend. Also gab es heute keinen Kindergarten. Zu Hause ist es eh am Schönsten.

Mittwoch Immer noch am Husten. So langsam ist sogar der Zwerg von seiner Erkältung genervt.

Donnerstag Haaaatschiiiiii. Laufnase. Ach menno. Och nö. …Nun spuckt der kleine Kerl auch noch…..

Freitag Nun haben wir den Salat. Wir liegen alle flach,bis auf den Teeniezwerg. Zum Glück ist die verschont geblieben. Sie wird auch sofort aus dem Haus gewiesen. Sie muss zu ihrem Freund,weit weg von den Viren, Bakterien und was wir noch so alles haben. Uns geht es echt dreckig. Papa liegt oben komatiös, der Zwerg und die Mama unten. “ Zum Glück“ geht’s dem Zwerg auch nicht so gut,er lag den ganzen Tag mit Mama auf dem Sofa…..So konnte ich mal nichts machen. Der Papa kroch morgens mit den Hunden ne Runde. Nachmittags versuchte ich einen kurzen Gang…..Abends musste der Garten ausreichen. Um 20 Uhr waren wir alle schon in den Kojen.

Samstag Stöhn. Solange habe ich schon Jahre nicht mehr geschlafen. Und es geht mir etwas besser. Sodbrennen und die Kopfschmerzen sind weg. Übelkeit noch leicht vorhanden . Aber mit Sicherheit geht es mir in 80 Prozent besser. Dem Zwerg auch. Aber er liegt auch noch viel. Dem Papa geht es schlechter. So wird der weiterhin nach oben verbannt. Er rafft sich aber jeden morgen auf,um mit den Hunden an den Strand zu fahren. So sind sie wenigsten 1x am Tag ausgepowert.

Sonntag Übelkeit ist immer noch leicht da,aber ich muss nicht mehr liegen. Das Leben hat mich ein wenig wieder. Der Zwerg mag nichtrichtig essen seit Donnerstag. So gibt es Pfannenkuchen und Kartoffelpü schon zum Frühstück, Wassermelone ist zur Zeit der Renner beim Zwerg. Ich koche alles,was er sich wünscht, Hauptsache er isst etwas. Nicht mal naschen wollte er. Also so richtig fit ist hier noch keiner…..

Mal schauen,wie die Woche wird. ….Euch liebe Grüße und eine tolle Woche😊 Genesungswünsche werden immer noch angenommen😉

Advertisements

Autor:

wild beherrscht lieb kompliziert normal chaotisch anders meer liebend kreativ tätowiert mutter frauchen ehefrau geliebte freundin rabenmutter köchin photografin bullifahrerin exseglerin exaupair lebend erfrischend lustig sensibel ich

33 Kommentare zu „Rückblick oder Krankenlager bei den Klabauters

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s