Veröffentlicht in Allgemein

Geniessen

Das Leben kann so schön sein.

Die abendliche Hunderunde ist mein(e) Kur,Entspannung, Joga,Chillstunde und so weiter….Gerade wenn dann auch noch die Sonne scheint. Herrlich.

46 Minuten nur laufen,gehen,stehen…Ausschau halten, beobachten,führen und über den Tag nachdenken.

Halt! Stop!

Das wäre Stress. An gar nichts denken. Ja. Genau. Einfach laufen.

Da fällt mir ein,worüber ich heute überlegt habe zu bloggen. Ja. Hunde und ihr Fell.

Fell,was überall,JA ÜBERALL,im Haus rumwirbelt. In jedem Raum. In der Luft. Auf dem Tisch. Auf den Regalen. Ja,sogar in den Terrarien. Unsere Spinnen haben nicht nur ihre Härchen, nein,auch die vom Mottenhund und vom Wolf. Sogar im Klo schwimmen die (könnte ich mir jedenfalls vorstellen ). Gäste zu haben ist ab und an ein Albtraum (so oder so😋😂). In der Hoffnung das die nicht noch schwarze Sachen anhaben oder Fleecejacken. Oder Wollstrumpfhosen. Ui. Noch schlimmer. Ja. Noch schlimmer ist es,wenn man dann noch zu Tisch lädt. Haare. Fellflusen. Dann versuche ich pingelig steril zu kochen oder zu backen. Versuche…..

Wenn ich ehrlich bin,bekomme ich halbwegs woanders das Würgen,wenn ein fremdes Menschenhaar oder fremdes Fell in der Suppe schwimmt. Ist ja auch für den Gastgeber etwas unangenehm. Der stand dann nicht so steril wie ich in der Küche.

Passieren kann das aber. Kann,muss und sollte es nicht….Aber ganz ausschließen kann es wohl niemand.

Wisst ihr,wir haben uns Hunde angeschafft,um mit denen viel draußen in der Landschaft rumzulaufen. Wir wollten denen etwas bieten. Strand,Wald und Felder…..Was ist daraus geworden?

Nix.

Tag ein Tag aus, stundenlang führe ich nun unseren Staubsauger im Haus Gassi. Ja. Und alles nur,weil wir nicht wie die Fellmonster aussehen wollen.

Trotzdem geniesse ich dann abends endlich die Hunderunde,mal schauen,vielleicht kommt der Staubsauger ja eines Tages da auch noch mit!?

Euch einen tollen entspannten staubsaugerfreien Abend

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Feiertage und so

Euch erst mal einen schönen freien Tag.

Feiertage haben doch was oder?Zumindest die,wo man auch frei hat. Als Jugendlicher fand ich den Tag schon recht cool, da konnte man sich von der Feier davor ausruhen. Heute geht das nicht mehr. Zwerg und Hunde fordern einen auch dann,wenn die Sonne noch im Nirvana ist. Wach ist wach.

Wir hatten aber Glück. Der Abend war etwas länger als gewohnt. Wir sind sogar quasi wach in den 1. Mai gekommen. Bei einer netten privaten Portweinverkostung bei uns im Wohnzimmer.

Das gute war,wir hatten keinen Verkoster. Wir waren zu zweit mit einer leckeren Käseplatte und spanischer Salami. Danke liebe Schwägerin und lieber Schwager.

Lecker war es,aber das letzte und vorletzte Gläschen….oder noch eins davor🤔, hatte ne Macke,einen bösen Virus,der Kopfschmerzen verbreitet.

Autsch.

Aber wir durften alle bis 8.30 schlafen. Danke lieber Zwerg. Danke liebe Hunde.

Heute machen wir nicht viel. Ausrede sind nicht die blöden Kopfschmerzen,sondern das Wetter. Puh. Glück gehabt. Unter 10 Grad und Regen. Da müssen wir nicht an die Promenade und Showlaufen,sondern können gemütlich das Sofa erobern. Das ist fast wie die „Reise nach Jerusalem“,der Zwerg und der Wolf gewinnen fast immer. Aber auch da haben wir heute Glück…Der Zwerg mal auf dem Boden (den Boden an) und liegt auf dem selbigen,die Hunde liegen verstreut im Haus rum. Wir haben 2 Sofas nur für uns. Seltenheit.

Wer trinken kann,kann auch backen. Im Backofen bruzzelt ein kleiner Himbeer-Puddingkuchen vor sich hin. Darauf freue ich mich schon. In 4 Stunden könnte er essbar sein. Bis dahin gehört das Sofa mir😊

genießt den Tag