Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Garten, Horror, Hunde, Jagd, Tiere, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wald, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Guten Morgen ihr Lieben. Ja, es ist schon wieder Montag. Der Himmel ist hellgrau und es soll heute mal etwas trocken bleiben. Aber auch Regen kann toll sein…..

Montag Es giesst draussen in Strömen und dummerweise auch bei uns rein. Zum Glück nur an einem Fenster. Tja, lieber Vermieter, ich sag doch, ALTE Fenster….Flitzeschnelle Hunderunde, pitschenass sind wir trotzdem geworden. Nach dem Mittag ging es dann zur Ergo, da war es schon etwas trockener. Minihundeauszeit, danach gabs ein Eis für den Zwerg. Ja, auch für mich. Sanddorn. Erst lecker, danach mir doch zu kalt. Da ich mal wieder keinen Paln für das Mittagessen hatte, gab es heute Döner. Ist ja auch gesund. Mit all dem Salat und so. Nachmittags sind der Zwerg und ich noch mal unseren Jäger besuchen gegangen. Diesmal durften wir in das Jägerzimmer mit 500tausend Geweihen, wir durften uns auch 2 aussuchen. Und dann entdeckte der Zwerg ein Jägerhorn. Und wisst ihr was? Der brachte Töne auf Anhieb raus wie ein kleiner Profi. Video kann ich glaub ich hier nicht einstellen oder? Jedenfalls war das echt der Hammer. Bei mir kam nur ein leises Gequietsche raus. Abends Waldhunderunde. Jetzt wird es echt schon ziemlich dunkel abends.

Dienstag Feiertag. Gemütlich Kaffee, so gemütlich wie es nun mal bei uns ist. Wölfchen halb auf dem Schoß, Kaffeebecher einen Meter hochgestreckt und in der anderen Hund schon mal einen Lappen für den verschütteten Kaffee….NAch dem Frühstück ist der Papa mit dem Zwerg zur Tante G gefahren. Das Wölfchen im Gepäck, weil sie noch an den Strand wollten. Ich wollte saubermachen. Wollte. Ein kurzes Telefonat mit dem Jäger und ich musste leider meine Hausarbeit liegen lassen. Was für ein Pech aber auch;) Der Jäger wollte mir ein „Grundstück“ zeigen, an dem wir eventuell unser neues Hobby ( verrate ich euch vielleicht mal, wenn wir Profis sind) ausüben können. 5 Minuten später saß ich in seinem Jeep. Natürlich ging es erst einmal durch sein Revier, was ich noch nicht kannte. Querfeldein über die Felder mit meterhohem Gestrüpp, das war wie in einem Erlebnispark, Autofahren auf Schienen. Wir hatten natürlich keine Schienen, dafür ziemlich viel Matsch und Grünzeug. So ging es über einige Wiesen, bis ich dann auch mal fahren durfte. Ui, mein erstes Mal in einem anderen Auto nach meinem FS. Und dann noch Gelände. Wisst ihr was? Das schockt sich. Viel passieren konnte ja nicht, wir waren alleine auf den Feldern. Ein wenig Strasse durfte ich aber auch fahren. Und sogar einen fetten Benz aus einen Schlammloch rausziehen. Wow, was für ein Erlebnis. Aber unseren Bulli würde ich nie nie gegen einen Jeep tauschen wollen. Rechtzeitig waren wir dann auch wieder zurück, naja aus 20 Minuten wurden fast 2h. So konnte ich noch schnell meine begonnenen Dinge erledigen bzw zu Ende bringen. Sogar eine Mottehunderunde war noch drin, bis meine 3 Männer kamen. Nachmittags ging es mit dem Zwerg zum Kastanien sammeln, damit wir danach etwas basteln konnten. Hunderunde und ab ins Bett.

Mittwoch Logotag mit Miniauszeit mit Hundis. Schnell ein Eis und noch zum Einkaufen. Ah, wie schön….große Kürbisse. Der Größte war dann unser. Den durfte Papa mit dem Zwerg später zurecht schnippeln. Nachmittags mit den Hunden aufs Feld gefahren, bei tollstem Wetter. Ok, wir hatten Glück und wurden nur ein wenig triefend nass. Abends das gleiche Spiel.

Donnerstag Regen, Regen….Die liebe I. bastelte dann wieder mit dem Zwerg, diesmal ein Kerzenglas mit bunten Schnippeln. Ich machte meine Hunderunde und bereitete dann schon mal das Essen vor, da ich heute nachmittag etwas vorhatte. Papa kam fast pünktlich, schnell gegessen und dann verabschiedete ich mich. Es ging zum Jäger. NIX FÜR VEGANER Der Jäger muss natürlich auch Rehe „von der Straße“ holen. Sprich, er muss zu einem Wildunfall hin und leider teilweise auch die armen Geschöpfe erschiessen, bzw besser gesagt, von ihrem Leid erlösen. Ich bin kein Fan vom Töten, absolut nicht, aber mittlerweile sehe ich die Jagd mit anderen Augen. Erwachsener oder keine Ahnung. Vor 30 Jahren fand ich alle Jäger ziemlich sch…..! Alles Mörder ohne Gewissen, hauptsache ballern. Das es so nicht ist, weiss ich. Leider gibt es aber auch in der Jägerszene einige schwarze Schafe. Egal. Heute durfte ich zugucken, wie man ein Reh häutet und zerkleinert. Und sogar Hand anlegen. Und alles für unseren Wolf. Damit der sich artgerecht ernähren kann. Es war auch gar nicht so schlimm, wie ich vermutet hatte. Es war ja auch schon tot. ….das nächste Reh wartet schon wieder….Beladen mit Kopf, vielem Fleisch und Fell ging die Arbeit zu Hause weiter. Einfrieren, kochen. Und erzählen. Ich fand es wirklich spannend und mache beim nächsten Reh wieder mit. Der Jäger erklärt auch jeden Schr(n)itt. Natürlich im Jägerlatein. IMG-20171004-WA0007

Freitag Normale Hunderunde. Bisschen mit dem Zwerg gespielt und ein wenig sauber gemacht. Nach dem Mittag, bekam der Wolf seinen Kopf….fast 2 h brauchte er. Und weg war das Teil. Seine Zähne wieder blitzeblankeweiss. Er erspare euch die Bilder dazu. Durch diese Fütterungsaktion war irgendwie der halbe Tag weg, naja, wir hatten endlich mal schönes Wetter und wir saßen ja abwechselnd auf der Terasse. Nachcdem Essen ging es noch eine kleine Runde zum Kastanienbaum. Abends eine große Waldrunde mit Rehen. Die kommen mittlerweile auf 2m ran. Aber vielleicht roch der Wolf noch nach Reh….20171006_190743

Samstag Bedankt hat der Wolf sich für sein leckeres Mahl gestern mit 2 Häufchen Ausgewürgtem….Ok, er kennt es ja auch nicht, soviel Knochen auf einmal zu fressen. Zum Glück war Papa als erstes unten;) Mittags mit dem Teeniezwerg schnell einkaufen gefahren, der Zwerg bekam mal wieder ein Eis und dann hab ich sie bei ihrem Freund rausgeworfen. Nachmittags bin ich mit den Hunden noch mal alleine aufs Feld. War mal wieder fast nur trocken und ziemlich windig. Aber schön. Nach der Abendrunde und als der Zwerg schlief, kam mein Mann dann mit der Schere an. Ich nehme mir schon seit Jahren vor mich von meinen Haaren zu trennen….ja, jetzt war es so weit.

IMG-20171007-WA0021
Vorher – nachher

Sonntag Sonne Sonne und blauer Himmel. Hunderunde im Sonnenschein. Im Garten bei Sonnenschein. Kastaniensammeln im Sommenschein. Herrlich……

20171007_222447
So sehe ich jetzt aus
Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Leben, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Ja, schon wieder Montag. Und der Oktober ist auch schon da….hoffentlich bald in goldener Ausführung.

Montag Hunderunde, Haushalt und spielen. Schleich und Playmobil. Ich liebe diese Figuren und auch wenn sie vom Aussehen nicht gerade identisch sind, kooperieren sie gut miteinander. Nachmittags ERGO und Eis und kleine Hundeauszeitgassirunde. Abends Waldrunde mit dem Teeniezwerg.

Dienstag Der Teeniezwerg macht einen auf Diät und Erwachsen. Morgens um 6 schnippelt sie stundenlang ihr Obst und schneidet das Brot, das locker in die Brotdose im Doppelpack passt, dosengerecht zurecht. Ein maßgeschneidertes Pausenbrot. Was machen die heutigen Teenies denn mal wenn sie ihre eigene Wohnung haben!? Das macht mir jetzt schon Angst. Hunderunde. Spielen. Hunderunde. Haushalt. Mittag. Spielen. Ach, morgens war noch vor dem Schnippeln Alarm. Ein flehendes Gewimmer kam aus dem Teeniezimmer. Ein Krümel unter der Kontaktlinse.  Ich böse böse Mama konnte nichts machen und hab sie erst einmal angerauntzt. Da wird man aus dem Tiefschlaf rausgerissen. Die Nacht war eh schon recht blöd. Tipps konnte ich geben, die aber nicht umgesetzt werden wollten. Ja, schmincken und Linsen….passt wohl nicht. Sie hat es überlebt, sogar das Auge. Mittags mit den Hunden und dem Zwerg auf die Felder gefahren.  Ja, Schnecken haben wir auch gefunden. Danach drinnen gespielt und abends eine große Runde durch den dunklen Wald.

Mittwoch Logotag, Eistag und Hundeminiauszeitgassirunde. Nachmittags hab ich mir von den Hunden frei genommen und bin mit dem Zwerg zu unserem Jäger, zum Kaffeetrinken. Da sind wir immer gerne, ob die das so toll finden weiss ich nicht. Aber sie laden uns immer wieder ein….trotz Chaos wenn wir da sind. Abends Waldrunde.

Donnerstag Hunderunde. FF Tag.Der Zwerg hat mit I. eine Stundelang ein Blätterbild beklebt…ich war und bin begeistert. Und ganz alleine hat er das angeordnet. IMG-20170928-WA0008Die Nacht war ziemlich kurz, erst wurde der Zwerg wach, weil er Durst hatte. Ich konnte dann nicht mehr einschlafen. Als ich endlich weggedüselt bin, musste der Zwerg Pipi machen. Eigentlich ist er nachts trocken, aber durch die Durstattacke war das Bläschen wohl voll. Also aufs Klo und dann wieder ins Bett. Es war mittlerweile schon kurz vor 6. Zum Glück schlief er dann noch bis halb 9. Er. Ich nicht. Dann hatten wir ab halb 5 noch ein herrliches Gewitter, was zum Glück er kurz nach 8 direkt über uns war. Schlafen ist ein Luxusding, kann ich mir immo nicht leisten. Abends normale Hunderunde.

Freitag Ich rieche schon das Wochenende. Morgens Hunderunde, danach musste der Zwerg noch schnell den Garten verwüsten, nackt. Regentonne leergemacht und gebadet….ahhhh….naja, die Sonne schien. Nachmittags mit dem Teeniezwerg zum optiker und sie danach zum Dampfer gebracht. Der Wolf durfte mal mit, ein wenig Stadtleben. Dummerweise hatte ich keine Kacktüten mit und bin schnell in einen Laden rein, der Tiersachen verkauft und in Richtung Hundetafel geht. Nette Damen, habe einen ganzen Packen Kacktüten bekommen. Die Damen waren hellauf begesistert, als sie den Wolf sahen. Das Gespräch:

Snorre und ich waren heute in einem Laden (Tiertafel in dieser Richtung ),wollten Kacktüten erbetteln. …egal . 2 Frauen und ein ca 16 jähriges Mädel saßen drin. Die Kleine: Oh…Was ist das für ein hübscher!!!Was ist das für einer?Ich:Ein Tschechoslowakischer WH. Sie:Oh….So einen wollte ich schon immer haben….Ich: ok….🤔dann überlegen es dir mal gut…Keine Disco ect…..Sie:Da geh ich eh nicht hin…… Die eine ältere Frau :Wie war der Name der Rasse? Ich:TWH…..Sie:Ja….So einen will mein Mann auch haben….toll ist der….Ich:Ja🤔…. Sie hat einen retriver,der ist genauso wie ein TWH…..Macht auch alles kaputt und so….Ich:Ja🤔 aber kaputt machen ist nicht gleich kaputtmachen…. Die Kleine:Die gibt’s auch in schwarz oder?…..So ging es die ganze Zeit…..Ich lag lachend auf dem Boden….. Dann sollte ich noch warten,damit sich ihr Mann den mal angucken kann…..Wie hieß die Rasse? ……

Ich hoffe, das solche Leute NIE so einen TWH bekommen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Papa war mit dem Mottenhund und dem Zwerg unterwegs. Abends normale Hunderunde.

Samstag Babybörse und Tombula. Ja, ich hab wieder abgegrast. Stiefelchen für den Winter, Schneehose und Jacke….zu mehr hatte ich keine Lust bei dem Gedrängel. Dafür aber umso mehr Lust auf Tombula. 10 Lose, 6 Gewinne. Gut, das ich das Fahrrad vom teeniezwerg mit hatte, da passt viel drauf. Nachmittags waren wir Kastanien suchen.

Sonntag Schönes Wetter. Ausnutzen. Der Zwerg und ich sind in den Wald mit seiner Freundin. Papa durfte morgens schon mit den Hunden an den Strand fahren, ich hatte so gar keine Lust auf die Runde. Nachmittags kamen Oma und Opa, um den teeniezwerg zu bringen. Sind alle noch eine Runde durch den Wald. Papa durfte noch ein wenig das tolle Wetter nutzen, um seine Maschine auszufahren. Abends Waldrunde mit dem Wolf.

Viel haben wir diese Woche nicht gemacht. A war das Wetter nicht immer so toll und B war ich die ganze Woche unausgeschlafen und dementsprechen müde.

Euch gutes Wetter und eine goldene Woche!

Veröffentlicht in Allgemein, Bulli, Familie, Garten, Hunde

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Ha, heute wieder pünktlich zum Montag mein Rückblick. Welcome back im Alltag! Byebye lieber August. Hej lieber September. Wir hatten die letzten Tage sogar Sonnenschein, irre Spinnenweben und klasse Sonnenuntergänge….es geht in Richtung Altweibersommer. Ich liebe diese Zeit.

Montag Hunderunde. Papa ist mit dem Zwerg unterwegs gewesen, damit ich noch einiges erledigen konnte. Heute durfte Papa den Zwerg mal zu Ergo fahren. Der Tag ansonsten war zum K….en! Vielleicht erzähle ich euch noch mal davon, muss den aber selbst erst einmal verdauen. Tee trinken und warten, was dieser Tag noch so nach sich zieht.! Blöder Montag!

Dienstag Normale Hunderunde und schön gefrühstückt, die letzten Tage von Papas Urlaub geniessen. Papa durfte heute schnell eine Runde HD fahren. Mittags ging es zum Tierarzt zum Impfen. Abends wollten wir dann endlich etwas beim Griechen bestellen. Lekker. Telefon klang sehr komisch. Entweder es nahm niemand ab oder es gab nur eine Sprachnotiz, das dieser Anschluss  zur Zeit nicht erreichbar ist. Nerv. Fast eine Stunde habe ich es versucht. Sogar während der Hunderunde. Sogar zum Restaurant sind wir gegangen. Und was war das? Ein kleiner Zettel im Fenster. Betriebsurlaub! Äh. Bäh. Blöd. Auf der HP stand nichts, so hätte ich mir eine Stunde telefonieren sparen können und gleich beim Chinesen etwas bestellen können! Was ich im Anschluss auch tat. Es war sehr lecker. Sehr!

Mittwoch Hunderunde, Frühstück. Danach ab zum Einkaufen. Snorre soll eine Leine bekommen mit einem Kettenelement. Damit er die nicht auch wieder durchnagt. Also ab ins Tiergschäft. Wir waren nicht mal eine Sekunde im Laden, da kam schon ein junger Spunt zu uns und wollte uns beraten. Den Sinn der Aktion hatte er nicht so recht verstanden, wollte aber auch einen Wolf haben, weil er die auf einer Hundemesse gesehen hatte und alles wusste. Aber auch alles. Mein Mann ging irgendwann mit dem Wolf aus dem Laden. Ich plagte mich noch ein wenig ab und sagte zum Schluss, da so ein Hund NULL zu ihm passen würde. So liess ich den jungen Mann stehen und ging mit dem Zwerg Reptillien gucken! Das war viel schöner. Eine Leine fanden wir dann noch im Internet. Viel schöner und besser und überhaupt.

Donnerstag Hunderunde, schön gefrühstückt. Dann haben wir den ganzen Tag nix getan. Gechillt vom Feinsten.

Freitag Hunderunde. Das letzte Urlaubsfrühstück zelebriert. Danach bin ich mit dem Zwerg und dem Wolf in den Wald gegangen. Kröten bzw Frösche suchen. Gefunden haben wir zwischen all den Spinnenweben, die man am ganzen Körper hatte, fast nur Spinnen. Der Wolf tobte in jedem Matschloch wilde Sau. Auf dem Rückweg fanden wir dann tatsächleich eine kleine Waldkröte, die der Zwerg mit nach Hause nehmen durfte. Einen ganzen Tag durfte sie bei uns im Terrarium bleiben. Danach musste sie wieder zurück. Ja, Mama. So saßen wir den ganzen halben Tag und haben Kröti beobachtet. So richtig wohl fühlte sie sich bestimmt nicht. Immer glotzen irgendwelche Augenpaare sie an. Abends haben wir Raclette gemacht.

Samstag Der Teeniezwerg soll heute wieder kommen, nach 6 Wochen Portugal. Abends holte ich sie dann auch ab und sie durfte gleich mit auf die Hunderunde mit schönsten Sonnenuntergang.

Sonntag Hunderunde. Frühstück. Hunderunde. Papa drehte noch eine Runde. Der Zwerg und ich waren noch schnell Butter einkaufen und KUCHEN. So saßen wir nachmittags noch schön im Garten und tranken Kaffee und verputzten den Kuchen. Kröti war schon wieder in Freiheit, was natürlich nicht allzu leise über die Bühne ging. Aber es dauerter nur ca 3 Minuten und schon kam Paula die Nacktschnecke ins Terrarium. Argggh. Die schleimen so schön. Ja, Urlaub vorbei! So richtig vorbei.

3 Wochen Urlaub waren mal wieder so schnell rum, genau wie die 6 Wochen Sommerferien. Mein Alltag geht hier weiter mit dem Zwerg. Aber die Zeit bis zum Kindergarten ist nun auch nicht mehr so weit lang und ich werde die restlichen Wochen ausgiebig die Zeit mit ihm verbringen……

Euch tolle Tage

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Familie, Ferienhaus, Garten, Harz, Hunde, Hundeleine, Leben, Reise, Tiere, Tierleben, Tierschutz, Tour, Tschechoslowakischer Wolfhund, Urlaub

Harz 2017 #1

Sonntagnachmittag sind wir dann in unserem Feriendomizil in der Nähe von Goslar angekommen. Ein schönes Ferienhaus erwartete uns schon, sowie unser Vermieterehepaar. Die Hunde bekamen Hasenohren, wir Sekt und eine volle Obstschale. Dann verliessen sie uns und wir konnten unser Auto entleeren…. An diesem Tag haben wir nicht mehr viel gemacht. Den Garten samt Pool in Beschlag genommen, die nähere Umgebung für die Hunderunden angeschaut. Und dann ging es rechtzeitig ins Bett, da wir für den nächsten Tag einen Plan hatten. Wir wollten gleich auf den Brocken.

Nach einer ruhigen Nacht wurden wir gegen halb 7 von 8 Beinen geweckt. Laminat und Holztreppe und acht Pfoten und ein wedelnder Schwanz. Nicht schön. Nein. So sollte es dann die ganze Zeit gehen. Egal. Wir wollten eh früh los. Also, ab zur kleinen Hunderunde am Morgen, Brötchen holen, frühstücken und los.

Wir haben uns die kürzeste Strecke zum Brocken ausgesucht, schliesslich musste der Zwerg ja auch mit laufen. Ab Ehrenfriedhof in der Nähe vom Torfhaus ging es los. 7 km meist bergauf. Der Mottenhund bekam ihren, extra für die Tour gekauft, Jogginggurt um. Ne, den hatte ich natürlich um, sie hatte nur die gepufferte Leine. Papa bekam unseren 55l Trekkingrucksack auf den Rücken. Der war natürlich gut bepackt. Kameratasche, den Ruckssack den ich bestellt hatte, kam natürlich nicht pünktlich an.Der ist seit Anfang Juli in Frankfurt beim Zoll, nie wieder China! Gut behangen ging es dann los. Sonne, aber nicht zu heiss. Nach 30 min mussten wir schon die erste Pause machen. Der Zwerg wollte Picknicken. Ok, umso mehr wir futtern, umso leichter der Rucksack. IMG_8717

IMG_8720
Tote Bäume gibts auch im Harz
IMG_8716_hdr_mode_1
Der Harz ist wirklich super ausgeschildert, verlaufen kann man sich dort nicht

Die ersten 2 bis 3 km waren wir noch fast alleine, dann wenn die Wege sich kreuzen und nur noch ein Weg hoch geht, wirds plötzlich voller. Stockenten, Rentner, Ehepaare, Familien, Frauchen/Herrchen….alle treffen sich dort, alle mit einem Ziel: Brocken.  Einige im Stechschritt, andere im Schneckentempo. Manche wie ne Dampflok schnaufend…andere lachen und erzählend. Wir gehörten natürlich zu den Letzteren.IMG_8726IMG_8727_hdr_mode_1

IMG_8735
Immer schön bergauf
IMG_8737
Stöhnende Stockenten, die natürlich genau vor meinen Füßen die Seite wechselten mussten

Wir haben jedenfalls die Aussicht von jedem Punkt genossen. Der Zwerg interessierte sich natürlich mehr für die ganzen Insekten, die uns über den Weg gekrochen kamen.

bahn

Endlich kommt die Bahn ….die wir natürlich nicht benutzt haben.bahn2

Mit einem Gedöns knadderte sie an uns vorbei…und qualmte uns vom Feinsten ein….hüstel.

IMG_8773
In der Realität sah es viel schlimmer aus

IMG_8774

IMG_8776

Noch ein paar Meter bergauf, dann um die Kurve…ach noch mehr bergauf und noch mal um die Kurve……

IMG_8781
Ja auch ich durfte dann mal mit aufs Bild:)
IMG_8784_hdr_mode_1
fast da

IMG_8786IMG_8789IMG_8788IMG_8792IMG_8790

Oben, oben…juhee. Geschafft. Wohlverdiente Kaffeepause. Pommes für den Zwerg, Wurst für Mama und Papa und Wasser für die Fellnasen. zum Nachtisch gabs Kaffee und Kekse und ein Eis.

IMG_8793

Sogar auf dem Brocken wurde gebaut und renoviert….uns verfolgen die Baustellen.

IMG_8794
Und schon wieder gehts los….diesmal bergab.
IMG_8798
Die armen armen Pferdchen….

IMG_8799

IMG_8804
Brombeerspinner, ohne geht es auch nicht

IMG_8812IMG_8813IMG_8814IMG_8815IMG_8816_hdr_mode_1IMG_8817IMG_8820IMG_8823

Es war eine tolle Tour über 14 km insgesamt. Ausreichend für den Zwerg, wir hätten natürlich eine andere Strecke gewählt, wenn er nicht dabei gewesen wäre.Unbenannt-1 Kopie

Aber an unseren Füßen haben wir abends und an den Folgetagen gemerkt, das diese „kurze“ Strecke vollkommen ausreichend war…Autsch.

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Familie, Ferienhaus, Garten, Hunde, Leben, Reise, Tiere

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Der Ordnung halber muss natürlich auch diese Woche hier her. Das Tablet hatte ich mit im Urlaub, aber irgendwie wollte es nicht so wie ich wollte…..

Montag normale Hunderunde. Nachmittags ging es wieder zu Zwergis Freundin. Habe mich von dort eine Stunde weggeschlichen, um die Minimöpse zu knipsen. Ach wie süß. Abends mit den 2 Fellnasen in den Wald. Mit Mücken und Co.

Dienstag Kleine Hunderunde, danach Legos gespielt. Nachmittags nach Stohl an die Steilküste, diesmal durfte der Mottenhund alleine mit uns mit. Papa musste bei der schönen Luft mit dem Wolf in den Wald. Da wir noch kein Mittag hatten, haben wir Hähnchen aus dem Auto gegessen.

Mittwoch Logotag. Danach großer Einkauf. Mittags große Hunderunde alleine. War etwas feucht und nass. Da hebt der Dicke das Bein und will einen Grashalm wässern, dummerweise stand ich zu nach dran, so hat er meine Beine samt Schuhe richtig gewässert. Arrrgh. Nachmittags im Garten gespielt und Trampolin gehüpft. Abends kleine Hunderunde.

Donnerstag Große Hunderunde auf dem Feld. Danach Großeinkauf der 2. Nachmittags zur Freunidin in den Garten bei fiesester Luft. Abends Waldrunde.

Freitag Hunderunde in Kleinformat. Sachen packen? Nö. Nachmittags ging es nochmal zur Freundin in den Garten. Papa durfte Rasenmähen. Abends schon mal am PC ganz viele Cache ( die wir eh nicht machen) rausgesucht und natürlich Punkte, nein Berge, die wir besteigen wollen rausgesucht.

Samstag Packen. Ja, endlich packen. Den Zwerg habe ich mit Papa zur Oma geschickt, so konnte ich in Ruhe packen. Abends das Auto beladen und ab in die Federn.

Sonntag Restepacken. Pünktlich um 9 Uhr ging es in Richtung Harz. Mit 2 Pausen zwischendurch kamen wir um 14.15 dort an und wurden nett empfangen. Harz…wir sind da!!!!

Urlaub.

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, DIY, Einkochen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Marmelde, Ostsee, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Adios Juli Hallo und Hello August. Jetzt ist endlich der Hochsommer da. Sonne, Sonne, Sonne….ok, muss sich wohl erst vorsichtig rantasten, die liebe Sonne.

Montag Hunderunde. Die Nacht war recht kurz, der Zwerg meinte Nachts ein wenig Terror zu machen. Licht an…dann wieder doch aus. Bei Mama schlafen, dann doch lieber wieder mit Licht und so weiter….gääähn. Frühen Nachmittags ging es zur Ergo mit anschliessendem Eisessen. Hammi. Leider haben die mein Lieblingseis nicht mehr. Schoko mit Schokosirup ( oder so ähnlich) und mit Nüssen….Sehr Schokointensiv. Abends normale Waldrunde ….und ab aufs Sofa.

Dienstag Waldrunde mit den Hunden. Danach im Garten. Trampolinhüpfen ist noch voll der Renner bei uns. Nachmittags waren wir bei Zwergs Freundin. Ja, es hat nicht geregnet, doch einmal ganz ganz kurz. Abends recht schwül, bin um den Wald geschlichen. Abends noch schnell Marmelade gekocht. IMG-20170805-WA0022

Mittwoch Logo-, Eis- und Miniauszeittag. Nach der Logo schnell einkaufen. Natürlich nur, weil wir einen absoluten Schattenplatz gefunden hatten. Mittags kurze Runde mit dem Mottenhund. Papa hatte heute den Wolf und so sind der Zwerg und ich wieder zu seiner Freundin. Abends haben wir noch einige Feldsteine vom Nachbarn bekommen. Natürlich bis vor die Tür gefahren. Mal sehen, was wir damit zaubern. Snorre, der Wolf hat heute ein neues Halsband bekommen, da sein nach einem halben Jahr schon etwas auseinander ging. Ein wenig Luxus muss auch sein;) …..und endlich nach 3-4 Wochen, hat der Wolf seine gefressene Babysocke „ausgekotzt“ JEAH. Fast jeden Morgen kam das Ding zum Vorschein, kaum kam eine Bewegung von uns, war sie wieder in dem riesigen Schlund des Wolfes verschwunden….IMG-20170802-WA0011

Donnerstag Es regnet. Endlich. Wurde ja auch mal Zeit. Soviel Trockenheit auf einmal….Hunderunde und etwas Trampolin. Nachmittags hab ich mir die Hunde geschnappt und bin mit ihnen aufs Feld. Der Mottenhund wieder ohne Leine, der Wolf mit seiner 10 m Flexileine. Plötzlich schossen beide aufs Feld, weil dort urplötzlich ein Reh stand. Und…ein Pfiff und beide blieben stehen. Der Wolf nach knapp 9,80 m. Puh. Glück gehabt, sonst wäre mein linker Arm wieder etwas gestreckt. Beide kamen sofort zurück. Juhee. Wahrscheinlich Zufall beim Wolf. Bzw. er hängt sich gerne an den Mottenhund, die zum Glück abrufbar ist. Was war ich stolz auf unsere Fellnasen. Abends haben wir uns ein wenig mit dem Harz und seinen Orten beschäftigt, damit wir im Urlaub auch ziele vorweisen können und nicht planlos irgendwo auf dem Brocken stehen.

IMG-20170803-WA0003
Kurz vor dem Sturm

Freitag Juhee, fast Wochenende. Hunderunde. Danach Garten, geknetet und wieder Garten. Nachmittags zu Zwergs Freundin. Dort haben wir aus Paparcord wieder Halsbänder geknotet. Brauchten mal wieder ein neues Schickes für den Wolf mit EM Keramik gegen Zecken.Papa durfte den Vorgarten schick machen. Abends haben wir und ein leckeres Abendbrot vom Griechen geholt. Lecker. IMG-20170805-WA0020

IMG-20170804-WA0002
Harzer Landschaft
IMG-20170805-WA0029
Warten aufs Essen
IMG-20170805-WA0031
So sichert man RICHTIG sein Essen während der Fahrt!

Samstag Garten. Garten. Chillen.

IMG-20170801-WA0002

Sonntag da wir alle schon recht früh hoch waren, sind wir morgens nach Stohl an die Steilküste gefahren. Herrlich, kaum Menschen. Und ich habe nicht einen Donnerkeil gefunden, nicht mal ein Stückchen. Der Tag war somit für mich gelaufen. Grummel. Und die Kamera hatte ich auch nicht dabei. Und es waren so geile gigantische Wolken über dem Meer zu sehen. Doppelgrummel. Nachmittags ging es in den Garten zum Nixtun. Papa ist ne Runde mit seinem Mofa gefahren. Der Zwerg sprang mit viel Elan in seinem Trampolinkäfig.

Ja, schon ist wieder eine Woche geschafft. zum Glück mit wenig Action, müssen unsere kräfte für den Brocken aufheben. Hoffe auf gutes Wetter. Gerne trocken und um die 20 Grad. Mehr brauchen wir nicht.

Euch eine tolle Woche.

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, Blumen, Familie, Ferienhaus, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Leben, Ostsee, Reise

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Letzte Woche vom Sommermonat Juli. Übers Wetter habe ich ja schon geschrieben. Geändert hat sich das auch nicht. Überschwemmungen und Unwetterrolle über dem Goslarer Land. Supi. Hoffe, das in 2 Wochen alles trocken ist und der Brocken nicht auf 4 m geschrumpft ist. Haben unseren Ferienhausvermieter angeschrieben, zumindest dort ist alles im Trockenen. Puh. Hoffentlich bleibt das auch so. Der Harz ist sicherlich auch im Regen toll. ….nur mit Photos sieht es dann etwas rar aus.

Montag Morgenrunde im Wald. Schneckensuche, was sonst.IMG-20170724-WA0004 Danach ging es aufs Trampolin. Ne Runde hüpfen. IMG_8424IMG_8358.JPGMittags das erste Mal mal wieder am Herd gekocht, sonst hatte ich ja nur mit dem Dampfding gebruzzelt. Heute gab es Pfannekuchen. Unser Montagsessen. Ab und an und ziemlich oft. Ergo hatten wir heute erst um 16.30. Toll. Der Zwerg hatte eh die beste Laune. Nein, die Laune war wie immer Bestens, aber er war recht aufgedreht und frech. Ja, richtig frech. Kein Hören, kein gar nichts. So flitze er auch gleich in der Praxis rum, riss jeden Tür auf und drehte einfach nur ab. Zum Glück kam M. nach wenigen Minuten Wartezeit und holte ihn ab. Da ich ohne Hunde war, konnte ich etwas bummeln gehen. Nach der Ergo gab es wieder ein Eis und, weil er so lieb abdrehte ging es zum Austoben noch mal an den Strand. Wump. Klasse Idee. Bis zum Leuchtturm war auch alles ok. Ja bis zum Leuchtturm. Denn der steht halb auf dem Strand. So konnte der Zwerg mit einer minikleinen Klettereinlage auf den Sockel des Turms klettern und schwupps gab er Gas. Alles nicht so dramatisch, wenn das Wasser nicht rundherum wäre. Und dann noch die Seite zur Kieler Förde, dort ist eine nette Strömung. Aber da ich eine echte Zwergenmutter bin,  konnte ich ihn fangen und dann habe ich ihn zusammengefaltet, das sogar die Angler guckten. Hand in Hand ging es dann zum Auto zurück. “ Tut  leid Mama. Zwerg Turm nicht wissen. Tut  leid, tut Zwerg leid Mama.“ Übrigens zur Zeit sein Standartspruch. Grummel. In der Zeit turnte unser Vermieter auch noch mal am Haus herum. Abends dann in aller Ruhe Hunderunde ALLEINE mit dem Mottenhund! Der Wolf durfte eine Fahrradtour mit dem Papa machen.IMG-20170724-WA0030

Dienstag Kopfschmerzauawetter vom Feinsten. Aber egal, Gummels ( Gummistiefel) an und los aufs Feld. Garten und Trampolin, danach noch mal aufs Feld zum Flitzen. IMG-20170725-WA0012Abends bin ich mit beiden an den Strand gefahren. Dank des Regens war er leergefegt. Juhee, so konnte der Wolf mal wieder so richtig ohne 10 m Leine flitzen und den Mottenhund ärgern.

IMG-20170725-WA0022
Das Baby musste danach erst mal schlafen

Mittwoch Logotag. Eistag. Hunderunde Miniauszeitzeit. Nach dem Eis sind wir gleich nach Hause, war recht warm für die Hunde im Auto. Mittags bekam ich einen ganz lieben Anruf einer Blogfreundin, davon aber in den nächsten Wochen mehr. Wir Blogger haben ja auch ein wenig Privatspäre. In den Nachrichten kann man nette Videos vom Harz sehen. Land unter. Menno. Nachmittags nach der Hunderunde durfte Papa mal wieder ne Runde drehen. Wir haben den Garten mal wieder unsicher gemacht und mit unserer neuen Modelliermasse geknetet. Toll, die Farbe ist sofort an den Händen. Abends hunderunde durch den Wald. Mal wieder ziemlich blöd diese Idee. Mücken und schwül.

Donnerstag FF Tag. Der Vermieter kroch auch wieder durch den Garten. Heute zum letzten Mal. Juhee. I. war wieder da. Vormittags war es trocken und warm schwül. Eigentlich wollte sie mit dem Zwerg Nassfilzen, aber das Wetter war ja nicht so gut. Ok! Mehr als nicht regnen geht doch nicht. Mittags ne Waldrunde mit allen. Danach gings zu Zwergisfreundin in den Garten. Die spielen jetzt immer netter. Ohne Geheule. Richtig süß. Abends eine große Hunderunde.

Freitag Hunderunde im Wald. Papa kommt Freitags ja zum Glück schon mittags nach Hause. So hab ich die Hunde geschnappt und bin im Regen los auf die Felder. Über mir ne dicke fette schwarze Wolke. Da hinter blauer Himmel. Klasse, dachte ich, aber die schwarze Wolke fand mich wohl ganz gut, die bin ich nicht los geworden.Oder die liest meinen Blog. Kurz vor dem Auto verliess sie mich und über mir lag der blaue Himmel. Was war ich froh, das ich fast im Auto war. Das war Herbst trifft Hochsommer. Nette angenehme frische Luft und dann schlagartig 34Grad. Puh. Näh, nix für mich. Klimaanlage an, also Fenster runter und ab nach Hause. Danach haben wir im Garten gegrillt. Vor einiger Zeit kam unser Nachbar rüber. Das Motorrad müsste im September weg, weil sein Kumpel mal wieder für 6 Monate nach Afrika muss. Gestern war es dann Mitte August. Heute ( also Montag) kommt er plötzlich heute Nachmittag schon. Ja, was mach ich nun mit den gelben Säcken?!

Samstag Regen, Sonne, Regen, Sonne mit Wolken, regen mit Wolken. Also ein Maltag .Morgens bekam ich von einer Freundin eine Nachricht, ob ich den Blalabla kenne. Ich wusste sofort wen sie meinte. Und wusste sofort was passiert ist. Unser Huster ist nach einem warmen leckeren Kaffee einer Bäckereikette zusammen gebrochen…und höchstwahrsheinlich an seinem eigenen Blut erstickt. Das er krank war, wenn nicht sogar Lungenkrebs hatte, wussten wir. Er ist nach 2 Jahren nur noch die Hälfte gewesen, so abgebaut hatte er. R.I.P. Huster. Weder seinen Namen noch irgendetwas anderes wissen wir von ihm. Wo er ursprünglich herkommt, das wusste ich. Aus unserer alten Ecke. Aber ob er Familie oder so hatte, das weiss niemand. Abends zuvor sah ich ihn noch an der Bushaltestelle sitzen. Es fällt echt auf, kein Husten Würgen mehr. Stille.IMG-20170730-WA0003.jpg

Nachmittags bin ich noch mal mit den Radel auf die Felder gefahren. Wolken knipsen. Blöd, irgendwie war das ziemlich anstrengend, die Felder waren schon gemacht und am Rand lag eine ca 20 cm hohe Schicht Heu, daunter Wasser….fahrt da mal mit dem Fahrrad rüber. Das ist wie Stillstand.

Sonntag  Sonne und Regen. Nachts Gewitter. Vormittags war wieder Flohmarkt bei uns. Der 3x gestört wurde durch kräftige Schauer. So richtig was gemacht haben wir nicht. Aber Sonntags kann man ja auch mal faul sein. Nachmittags sind der Zwerg und ich zu unserem Jäger gegangen. Ein Spontanbesuch, der immer gerne von den beiden gesehen wird. Glaub ich. Es gab ein leckeres Eis für alle, der Zwerg bekam noch Schoki und Apfelsaft, ich einen Kaffee. Als wir nach Hause wollten, gabs mal wieder eine Endlosguss von oben. Nach langem Hin und Her ( ich wollte zu Fuss nach Hause ) fuhr der Jäger uns in seinem Jeep nach Hause. Der Zwerg durfte vorne bei mir auf dem Schoss sitzen. Fand ich ja nicht so toll. Aber er sagte, das sein ja schliesslich ein Notfall. Wenn der Jäger das sagt……Abends zur hunderunde war es zum Glück trocken, aber den ganzen Tag hatten wir eine fiese feuchte Luft.

Ja, mein lieber Lieblingsmonat, da müssen wir uns wohl wieder trennen. Wir sehen uns aber spätestens nächstes Jahr wieder. Und dann bitte wie in alten Zeiten-versprochen?

IMG-20170727-WA0019
Dieses Bild schickte frech wie sie ist, unser Teeniezwerg. Püh…Sonne….

Euch eine tolle erste Augustwoche mit viel Sonne!

Veröffentlicht in Allgemein, Blumen, Fotografie, Garten

Schnappschüsse oder was so übrig blieb

Wenn der Zwerg eingesperrt ( leider kann er den Verschluss alleine öffnen ) in seinem Trampolin rumhüpft, greif ich ab und an zur Kamera. Wenn ich nicht gerade mit hüpfen muss.

IMG_7997

IMG_8000

IMG_8017

IMG_8020IMG_8136IMG_8037IMG_8141

IMG_8140
Seht ihr das Gesicht auch? Ein kleiner Mann verkleidet als Biene:)

IMG_8015

IMG_8029
Am Ende des Tages sieht es meistens dann so aus. Da hat der Zwerg mal wieder alles gegeben…..R.I.P. ihr lieben kleinen Blümeleins

Euch einen gemütlichen Sofatag!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Blumen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Motorrad, Ostsee, Pubertät, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Diese Woche fing damit an, das ich nun wieder 1 Jahr und einen Tag älter war, zum Glück merkte ich es nicht so intensiv. Glück gehabt!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg in den Park. Danach zu Hause gespielt, gemalt und den Garten unsicher gemacht. Mittags hatten wir unseren ersten Termin bei der Ergo. Ich liebe diese ganzen Kindertermine. Als der Teeniezwerg klein war, fing es an. Jeder, aber auch jeder, den ich kannte, hatte solch Termine mit seinen Kindern. Logo und Ergo. Das war vor 15 Jahren recht modern geworden/gewesen. Wir hatten damals nie Termine. Aber für den Zwerg sehe ich es für sinnvoll an und nehme jetzt alles mit, was wir für ihn an Behandlungen bekommen. So sind wir dann nach dem Mittag in die Praxis, wo er auch schon Logo bekommt. Leider waren wir 15 Minuten zu früh und das nutze er aus. Da er sich dort mittlerweile gut auskennt, wurde jede Tür geöffnet, jedem wurde Hallo gesagt. Und überall wurde er nett wieder rausgeworfen. Zum Glück gingen diese langen 15 Minuten auch um und seine Ergo Frau kam und holte ihn ab. Was für ein Segen, das meine Kinder mit jedem mitgehen. Also zumindestens bei solch Aktivitäten. Die 45 Minuten hat er toll mitgemacht, bis ich kam. Wir sind zügig aus der Praxis raus und haben uns mal wieder ein Eis gegönnt. Der Zwerg hatte an diesem Tag mal wieder emsig Bienen und Hummeln im Hintern. Abends große Hunderunde.

Dienstag Hunderunde im Park. Morgens gleich unser Premiumabo zum Cachen aktiviert. Im Urlaub soll mal wieder nach Döschen gesucht werden. Für den Teeniezwerg einkaufen gewesen und Papierkram erledigt. Vollmacht für die Reiseeltern. So habe ich 6 Wochen keine Macht mehr für den Teeniezwerg, sollen sich andere mal drum kümmern. *lach* Zum mittags gab es Kartoffelecken mit Hähnchenkeulen, natürlich in der Actifry 2in1. Bin noch total begeistert von dieser Maschine. Kochtöpfe ade. der Tag gong mit Hunderunde und Einkäufen über die Bühne.

Mittwoch Logotag. Eistag. Dienstagabend rief unser Vermieter an, er wollte die Fenster von aussen streichen. 2 Tage lang. Boah, da hatte ich ja richtig Bock drauf. Nach meiner Ansage, das ich Besuch bekomme und es nicht toll finde, das dann jemand im Garten rumturnt, meinte er nur: Schauen wir mal! Ok. Nach der Logo haben der Zwerg und die Hunde uns verdrückt. Wir sind er am späten Nachmittag wieder nach Hause gekommen. Haben Oma und Opa überfallen. Abends auf meiner hunderunde klingelte mein Handy, mein Mann. Ich solle mich noch nicht nach Hause wagen, unser Vermieter streunert übers Grundstück, nachdem er Sturm geklingelt hat. Ja, er weiss das wir ein Kleinkind haben. Das hat ihn aber noch nie interessiert. Dem interessiert nix. Habe dann überlegt, beide Hunde frei aufs Grundstück zu jagen….leider war er nicht mehr da. Hat er Glück gehabt!

Donnerstag FF Tag mit der neuen I. Sie ist heute sogar mal mit dem Zwerg im Garten gewesen, nachdem sie wieder Schweinerei mit dem Rasierschaum gemacht hat. Kaum war die FF Stunden vorbei , kam der Paketdienst mit unserem Trampolin. Klasse Timing. So sind der Zwerg und ich noch in den garten und haben mal eben das Teil aufgebaut. Ja mal so eben. Mir schoss der Schweiss nur so vom Körper. Diese blöden Dinger. Alles war blöd. Aber das untere Teil stand recht schnell. Dann kam das Sprungtuch. Schrift nach oben. So konnten nun die Federn angebracht werden. Nach der 5. Feder war ich schon ko. Wieso gibt es kein Hilfsmittel für diese blöden sturen Viecher?! Nachdem ich dann fast alle dran hatte, wunderte ich mich, das die Schrift verkehrt war. Ja, falsche Seite. Also wieder alles ab. Aber auch das ging gar nicht mehr so einfach, weil ich fast keine Kraft mehr in den Armen hatte. Als alles ab waren ( ihr müsst euch dann auch noch vorstellen, das ich zwischendurch immer mal wieder hinterm Zwerg toben musste, da er alles klaute) , schaffte ich nur noch die ersten 3 Federn ran zu machen. Es ging nix mehr. Aber auch nichts. Um halb 12 stand dann der Vermieter vor der Tür. Fragte ihn, ob er noch wüßte, das wir ein Kleinkind haben. Ja, wieso? Boah, Kopfnuss! Bei diesem Mann könnte ich brutal werden. Wirklich. Da es geregnet hatte, kam er umsonst. Argggh. Der konnte froh sein, das ich keine kraftvollen Muckis mehr hatte. Zwischendurch habe ich den Teeniezwerg noch zu ihrem freund gefahren, die Reise ging los. 6 Wochen Portugal-wie beneide ich dieses Kind! Um 18 Uhr stand er wieder vor der Tür. Kurz vor 19 Uhr habe ich ihn von der Terrasse geworfen, weil dort das Zimmer vom Zwerg ist. Haben schliesslich noch andere Fenster. Um kurz vor 21Uhr ging er endlich. Nein, er klingelte nicht! ( hatten die Klingel aber sicherheitshalber ausgestellt) Übrigens musste mein Mann das Trampolin fertig machen, als ich in Ruhe den Teeniezwerg weggebracht hatte.

trampolin.jpg
Zwerg am Hüpfen

Freitag Muskelkatertag. Autsch, ich wusste garnicht, das ich Rückseite Arme Muskeln habe. Hunderunde aufs Feld. Danach den Laden mit den 4 Buchstaben aufgesucht. Mittags kam dann unser Vermieter und gratulierte mir zum Geburtstag. Hatte ihm gesagt, das wir am Freitag meinen Geburtstag NACHFEIERN und das es dann nett wäre, wenn er gegen halb 1 wieder weg ist. Wann kam er? Um kurz vor 12. Fragte dann auch noch, wann denn mein Besuch käme?! Boah.Arghhhh. OHHHHHHMMMMMMM. Ja, ich blieb ruhig. Um 2 ging er dann endlich. Nachmittags ging es dann relxt zu Zwergis Freundin in den Garten. Bei Sonne. Mein Mann durfte noch arbeiten. Ach, der Vermieter fragte noch, wann er dann abends kommen könnte!? Geburtstagsfeier?! Er kam um 20.00. Wahrscheinlich denkt er sich, die feiern eh nicht mehr lange…..

Samstag Doofes Wochenendewetter. Regen, Gewitter, trocken, Regen, Regen……Gechillt auf dem Sofa unterbrochen mit Hunderunde und Trampolinspringen. Garten. Hüpfen. TV. Hunde.

Sonntag Hunderunde im Regen. Eigentlich wollten wir noch mal nach Lübeck an die Steilküste, aber das Wetter war nicht so bombig….da hatten wir dann keine Lust mehr. Ich bin mit dem Zwerg noch mal nach Stohl an die Steiküste gefahren-ohne Hunde. Das war spaßig. Nur die Mama und der Zwerg. Und ganz viele Donnerkeile. Leider war das Wetter dort später doch noch recht bombig, so das es auch schnell voller wurde. Aber eine Stunde gehörte uns der Strand alleine.Papa konnte sogar noch eine Tour auf seinem Moffa drehen. So hatte doch noch jeder seinen Spaß am Sonntag.

Sommerferien, Ende Juli und der pubertäre Teeniezwerg auf Reisen. Die nächsten Wochen sind wir auch noch terminiert und dann haben wir endlich Urlaub. Freude pur!

Euch ne dufte Woche!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Garten, Geschenk, Hunde, Ostsee, Reise, Tiere, Tour, Wald, Wasser

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

1 Jahr WordPress, vielen lieben Dank für all die lieben Worte und Gratulationen von euch! Ich werde auf alle Fälle weiter machen und euch mit Texten und Bildern „beglücken“ ;). Der Sommermonat Juli zeigt sich bis jetzt noch nicht so wie er sollte, aber es soll ja jetzt die Hitzewelle kommen, da bin ich mal gespannt. Mir persönlich reichen ca 25 Grad, etwas Wind und ab und an gerne eine Wolke am Himmel.

Montag Gestern Abend haben wir noch eine Mail bekommen, bei der ich Schnappatmung bekam. Eine Mail von dem Ferienhausportal, wo wir unser Ferienhaus angemietet haben. „Leider müssen wir ihr Ferienhaus xxx stornieren………“ Ahhhhhhhhh! Zum Glück habe ich weiter gelesen, daunter war dann noch eine Nachricht vom Vermieter. Er musste den Buchungskalender ändern und da kam dann dieser Schreck raus. Boah. Und das nachts um halb 12. Aber alles ok, wir bekommen das Haus. Morgens normale Runde mit den Hunden. Nachmittags zum Optiker, die Brille vom Teeniezwerg war kaputt. Umsonst wurde die Brille repariert und das bei einem Fremdoptiker-toller Service. Abends kam dann noch ein Anruf vom Klassenlehrer. Der Teeniezwerg kommt in die 11. ! Zwar mit Hängen und Würgen, aber sie kommt rüber! Juhee.

Dienstag Hunderunde im Regen. Schön und das im Sommer. Mittags, nachdem der Regen eine Pause gemacht hat, sind der Zwerg und die Hunde mit mir in die Felder gefahren. Kaum habe ich den Motor ausgemacht, öffnete jemand über uns einen riesigen Wassertank über uns. Boah, das war kein Regen mehr, das war ne halbe Flutwelle. So saßen wir im Auto und vor lauter Prassellärm konnten wir uns nicht mal unterhalten. Der Zwerg ja, aber ich verstand kein Wort. Nachdem es weniger wurde, sind wir schnell los. Im Gewitter, das natürlich erst anfing als wir 100m vom Auto weg waren. Der Mottenhund am Rumzetern, der Zwerg am Kreischen ( so verjagt er dann schlechtes Wetter), nur die Mama und der Wolf waren relaxt. Schnell Puppup und Pipi und ab ins Auto. Nachmittags war der Papa schnell mit dem Zwerg in Kiel ( ein Geschenk für die Mama abholen), danach waren wir noch für eine Stunde bei seiner Freundin zum Spielen. Ein Eis gab es auch noch. Abends normale Hunderunde.

Mittwoch Logotag. 20 Minuten Auszeit mit den Hunden. Eis essen und schnell nach Hause. Waren noch etwas im Garten. Mamatag gab es heute auch mal wieder, so sind wir 5 wieder in den Wald und Felder. Die Luft war etwas abgestanden.  Abends eine große Runde durch den Wald.

Donnerstag FF Tag. Heute sprach mich die I. an, ob wir es nicht 2x die Woche machen wollen!? Je 1 h. Ich finde es recht kurz, da sie auch immer noch mit mir redet. Sie ist der Meinung, das es zu viel ist für den Zwerg. Meinte zu ihr, das sie dann mal zwischendurch mit ihn raus gehen solle, da kann er sich dann von dem non-stop-Spielen etwas erholen. Den Blick von ihr solltet ihr gesehen haben. 1,5h ein Spiel nach dem anderen, da würde ich auch nen Rappel im Kopf bekommen! Nachmittags zu Zwergs Freundin in den Garten. Abends eine große Runde mit den Hunden.

Freitag Verabschiedung vom gefühlten 60. Schleichtier. Getötet mit Kehlbiss vom Wolf. Also, wenn ihr noch alte tolle Schleichtiere habt, wir nehmen sie gerne. So langsam rotten die bei uns aus. Der Dicke findet spürt sie aber auch überall auf und die sind schon gut versteckt bei uns. Normale Hunderunde. Haus sauber gemacht. Nachmittags kam eine Kunde zu uns. Der brachte seine Mama mit. Sind aber mittlerweile auch gute Bekannte. Die musste dann mit dem Zwerg und den hunden und natürlich mit mir eine große Runde durch den Wald machen.  Abends nur noch eine kleine Runde gedreht und ab aufs Sofa. Abends gab es Pommes mit Burgern. Heute kam meine Tefal Actifry 2in1 Maschine an. Mein Vorgeburtstagsgeschenk:) Tolles Ding, werde bestimmt noch drüber berichten, wenn ich mich besser mit ihr angefreundet habe. 1 Jahr WordPress

Samstag Voll fiese Luft draussen. Nach der ersten Minihunderunde war ich schon fix und foxi. Schnell noch mit dem Fahrrad zum Einkaufen. Ab und an müssen mal andere Brötchen auf den Tisch. Dafür nimm ich sogar das Schwitzen bei dem schwülen Wetter in Kauf. Nachmittags haben wir den Papa mal wieder nach langer Zeit mit dem Wolf losgeschickt, wir sind dann wie früher zu dritt in den Park gegangen, danach schnell einkaufen. Danach musste ich mich noch mal für eine Stunde verdrücken, da papa etwas mit dem Zwerg für meinen Geburtstag machen wollet. So nahm ich meine Kamera und düste in die Felder. Vertrocknete bzw reife abgemähte Felder mit blöden Häusern im Hintergrund. Brennnesseln…Ameisen. IMG_8048

IMG_8067

IMG_8064IMG_8066IMG_8074IMG_8080

IMG_8106

IMG_8093
Brombeeren ohne Ende gut versteckt hinter Brennesseln

1 Stunde kann recht lang sein, so hab ich aus purer Langeweile alles abgelichtet, was so vor meine Augen kam. Dann endlich der erlösende Anruf-ich darf nach Hause.

Sonntag Aufstehen und Kaffee. Herrlich. Die Hunde waren schon draussen. Toll. Da ist man ein Tag älter und kann nix mehr. Der Tisch war auch schon gedeckt. Brötchen wurden auch geholt. Eigentlich musste ich mich nur hinsetzen und kauen. Danke für das Machen. Draussen war alles grau in grau. Nieselregen. Ds Grillen mit Oma und Opa haben wir schon am Vortag abgesagt. Da Oma ja nicht ins Haus geht wegen dem Wolf, wäre es nicht sehr schön gewesen….so grillen im Regen. Jeder mit Regenschirm. Also musste Plan B her. Da mein Mann ja meine Gedanken lesen kann, ging es in die Lübecker Bucht an die Steilküste! Ohne Kamera. In Niendorf angekommen, gab es erst mal Stärkung: Fischbrötchen. Nach einem kurzen Gespräch mit einen Ansessigen fuhren wir direkt zur Hermannshöhe ( ein Erlebnislokal ) am Brodtener Ufer. Dort ging es dann an einem total überladenen Wanderweg an der Küste längs. Das war ja nix für uns. So suchten wir irgendwo einen Abstieg. Puh, teilweise war es ganz schön hoch. Aber dann ca nach 15 min fanden wir einen geeigneten Abstieg. Blöd war, es war ziemlich lehmigmatschig und ich hatte Schuhe ohne Profil an….aber auch mit 46 Jahren kein Problem. So waren wir dann endlich am Wasser ohne Menschen. So gingen wir dann wieder Richtung Hermannshöhe zurück. Es kamen vereinzelnd Leute uns entgegen. Irgendwo da ganz hinten geht es hoch….irgendwo- ok. Es war herrlich dort unten, Steine, umgekippte Bäume, die man überqueren musste. Der Zwerg fand seinen ersten Donnerkeil! Der kommt doch nach seiner Mutter, die vorher auch einen fand, eine Sekunde später der Papa. Insgesamt hatten wir 4 Stück. Zum Glück war es zu 99Prozent trocken. Hoch ging es natürlich auch wieder irgendwo die Steilküste hoch. Dafür liebe ich meinen Mann ( also nicht nur deswegen), der macht jeden Blödsinn mit. Oben am Auto angekommen, gab es Eis für den Zwerg und Kuchen und Kaffee für uns. Abends als der Zwerg endlich schlief holten wir uns leckere Sachen vom Griechen. Ziemlich fleischlastig für die Nacht. Es war ein toller Tag:)

Da der Zwerg neben mir steht und wie ein Satchelschweinchen schreit, beende ich hier jetzt mal meinen Wochenrückblick. Er will den Schmetterling angucken. Mehr nicht. Nur den Schmetterling. Jetzt!

Euch ne glückliche Woche