Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Leben, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Ja, schon wieder Montag. Und der Oktober ist auch schon da….hoffentlich bald in goldener Ausführung.

Montag Hunderunde, Haushalt und spielen. Schleich und Playmobil. Ich liebe diese Figuren und auch wenn sie vom Aussehen nicht gerade identisch sind, kooperieren sie gut miteinander. Nachmittags ERGO und Eis und kleine Hundeauszeitgassirunde. Abends Waldrunde mit dem Teeniezwerg.

Dienstag Der Teeniezwerg macht einen auf Diät und Erwachsen. Morgens um 6 schnippelt sie stundenlang ihr Obst und schneidet das Brot, das locker in die Brotdose im Doppelpack passt, dosengerecht zurecht. Ein maßgeschneidertes Pausenbrot. Was machen die heutigen Teenies denn mal wenn sie ihre eigene Wohnung haben!? Das macht mir jetzt schon Angst. Hunderunde. Spielen. Hunderunde. Haushalt. Mittag. Spielen. Ach, morgens war noch vor dem Schnippeln Alarm. Ein flehendes Gewimmer kam aus dem Teeniezimmer. Ein Krümel unter der Kontaktlinse.  Ich böse böse Mama konnte nichts machen und hab sie erst einmal angerauntzt. Da wird man aus dem Tiefschlaf rausgerissen. Die Nacht war eh schon recht blöd. Tipps konnte ich geben, die aber nicht umgesetzt werden wollten. Ja, schmincken und Linsen….passt wohl nicht. Sie hat es überlebt, sogar das Auge. Mittags mit den Hunden und dem Zwerg auf die Felder gefahren.  Ja, Schnecken haben wir auch gefunden. Danach drinnen gespielt und abends eine große Runde durch den dunklen Wald.

Mittwoch Logotag, Eistag und Hundeminiauszeitgassirunde. Nachmittags hab ich mir von den Hunden frei genommen und bin mit dem Zwerg zu unserem Jäger, zum Kaffeetrinken. Da sind wir immer gerne, ob die das so toll finden weiss ich nicht. Aber sie laden uns immer wieder ein….trotz Chaos wenn wir da sind. Abends Waldrunde.

Donnerstag Hunderunde. FF Tag.Der Zwerg hat mit I. eine Stundelang ein Blätterbild beklebt…ich war und bin begeistert. Und ganz alleine hat er das angeordnet. IMG-20170928-WA0008Die Nacht war ziemlich kurz, erst wurde der Zwerg wach, weil er Durst hatte. Ich konnte dann nicht mehr einschlafen. Als ich endlich weggedüselt bin, musste der Zwerg Pipi machen. Eigentlich ist er nachts trocken, aber durch die Durstattacke war das Bläschen wohl voll. Also aufs Klo und dann wieder ins Bett. Es war mittlerweile schon kurz vor 6. Zum Glück schlief er dann noch bis halb 9. Er. Ich nicht. Dann hatten wir ab halb 5 noch ein herrliches Gewitter, was zum Glück er kurz nach 8 direkt über uns war. Schlafen ist ein Luxusding, kann ich mir immo nicht leisten. Abends normale Hunderunde.

Freitag Ich rieche schon das Wochenende. Morgens Hunderunde, danach musste der Zwerg noch schnell den Garten verwüsten, nackt. Regentonne leergemacht und gebadet….ahhhh….naja, die Sonne schien. Nachmittags mit dem Teeniezwerg zum optiker und sie danach zum Dampfer gebracht. Der Wolf durfte mal mit, ein wenig Stadtleben. Dummerweise hatte ich keine Kacktüten mit und bin schnell in einen Laden rein, der Tiersachen verkauft und in Richtung Hundetafel geht. Nette Damen, habe einen ganzen Packen Kacktüten bekommen. Die Damen waren hellauf begesistert, als sie den Wolf sahen. Das Gespräch:

Snorre und ich waren heute in einem Laden (Tiertafel in dieser Richtung ),wollten Kacktüten erbetteln. …egal . 2 Frauen und ein ca 16 jähriges Mädel saßen drin. Die Kleine: Oh…Was ist das für ein hübscher!!!Was ist das für einer?Ich:Ein Tschechoslowakischer WH. Sie:Oh….So einen wollte ich schon immer haben….Ich: ok….🤔dann überlegen es dir mal gut…Keine Disco ect…..Sie:Da geh ich eh nicht hin…… Die eine ältere Frau :Wie war der Name der Rasse? Ich:TWH…..Sie:Ja….So einen will mein Mann auch haben….toll ist der….Ich:Ja🤔…. Sie hat einen retriver,der ist genauso wie ein TWH…..Macht auch alles kaputt und so….Ich:Ja🤔 aber kaputt machen ist nicht gleich kaputtmachen…. Die Kleine:Die gibt’s auch in schwarz oder?…..So ging es die ganze Zeit…..Ich lag lachend auf dem Boden….. Dann sollte ich noch warten,damit sich ihr Mann den mal angucken kann…..Wie hieß die Rasse? ……

Ich hoffe, das solche Leute NIE so einen TWH bekommen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Papa war mit dem Mottenhund und dem Zwerg unterwegs. Abends normale Hunderunde.

Samstag Babybörse und Tombula. Ja, ich hab wieder abgegrast. Stiefelchen für den Winter, Schneehose und Jacke….zu mehr hatte ich keine Lust bei dem Gedrängel. Dafür aber umso mehr Lust auf Tombula. 10 Lose, 6 Gewinne. Gut, das ich das Fahrrad vom teeniezwerg mit hatte, da passt viel drauf. Nachmittags waren wir Kastanien suchen.

Sonntag Schönes Wetter. Ausnutzen. Der Zwerg und ich sind in den Wald mit seiner Freundin. Papa durfte morgens schon mit den Hunden an den Strand fahren, ich hatte so gar keine Lust auf die Runde. Nachmittags kamen Oma und Opa, um den teeniezwerg zu bringen. Sind alle noch eine Runde durch den Wald. Papa durfte noch ein wenig das tolle Wetter nutzen, um seine Maschine auszufahren. Abends Waldrunde mit dem Wolf.

Viel haben wir diese Woche nicht gemacht. A war das Wetter nicht immer so toll und B war ich die ganze Woche unausgeschlafen und dementsprechen müde.

Euch gutes Wetter und eine goldene Woche!

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Bulli, Harley Davidson, Hunde, Leben

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

So, etwas später heute, aber er kommt der Rückblick unser Woche. Papa haben wir heute Mittag zum zug gebracht, der ist nun 2 Tage zu einer Schulung. Nun ist der Zwerg Herr im Haus mit dem Wölfchen. Sogar das Wetter spielt heute mal mit. Sonne!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg. Danach Telefonie mit Versicherung und Co. Boah. Von Frau A zu Frau B über Herrn H  und zurück zu Frau A, damit die einen zu Frau B stellt. Als wenn man den ganzen Tag Zeit hätte. Nachmittags ging es zu ERGO, Eisessen und Einkaufen. Spielen und ab zur abendlichen Hunderunde. Sofa.

Dienstag Hunderunde. Ab 8:30 wollte mich ein Arzt anrufen. Ach, ich erzähle es euch. Mein PAP Wert war schon länger nicht gut. Das ist der Zellabstrich vom Muttermund und Umgebung. Uninteressant für euch männlichen Lesern, ihr müsst euch später mit eurer Prostata abärgern. Jedenfalls ist der Wert im letzten Jahr nicht besser geworden und so musste ich zu Dysplasiesprechstunde. Biopsie wurde gemacht und die war nicht bösartig gefährlich, aber es wurde eine Veränderung festgestellt. Nun darf ich im November unters Messer. Auf diesen Anruf durfte ich dann heute warten. Zwei Stunde später, ich kann ja nicht warten, rief ich dort an, weil ich ja nicht den ganzen Tag vor dem telefon sitzen kann. Ja, bis Nachmittags ruft der Arzt sie an. Sie sind ja nicht die einzigste. Ne, das ist wohl wahr. Aber ich kann ja nicht mit Kind und 2 Hunden den ganzen Tag drinnen sitzen und warten. Ach, er ruft mich übers Handy an!? Hm, hätte ich das mal vorher gewusst. Gegen 12 versuchte ich es dann über die mentale Tour. Ruf mich an! Und? Es klingelte keine Minute später.  Nachmittags mit dem Zwerg auf Schneckenjagd in den Wald. Das war vielleicht ein Fund.IMG-20170912-WA0005

Mittwoch Logo Eisesstag und Auszeit mit meinen felligen Freunden. Sommerlich gekleidet war ich mit kurzer Hose. Und es war A….kalt. IMG-20170913-WA0000Und nass. Naja, noch ein wenig braune Beine zeigen, bald ist es vorbei. Und fett Sturm war auch noch. Hunderunden waren heute verkürzt, wegen dem Wind.

Donnerstag FF Tag. I war hier und versuchte mit dem Zwerg etwas zu machen, der hatte null Bock auf ihre Sachen und wollte seine Sachen zum Spielen haben. Nach einer halben Stunde gab sie auf und spielte mit ihm Lego. Danach durfte sie auch ihre Sachen rausholen. Hunderunde war heute wieder länger.

Freitag Große Hunderunde im Feld, natürlich mit Schnecken. Nachmittags ist der Papa mit dem Zwerg in die alte Heimat gefahren. Dort wurden natürlich im Wald auch Schnecken gesammelt;). Danach durfte der Zwerg sich noch einen Burger bei der großen Kette mit dem M kaufen. Da noch Zeit war, ging es auf den Friedhof. Warum sind da Steine? Warum ist da jemand? Warum liegen die alle hier? warum???? Ach, was hatte ich für eine Ruhe mit den Hunden.

Samstag Morgens nach dem Frühstück bin ich gleich zu einer babybörse etwas ausserhalb gefahren. So eine tolle Börse habe ich noch nie besucht. Ich konnte fast vor der Tür parken und wer mich kennt, der weiss, das ich ne große Lücke brauche. mit 3 anderen Müttern, musste ich mir die Börse teilen. Nix los da. Leider fast nur Mädchenkleidung. Nachmittags ist der Papa mit dem Zwerg noch mal in unseren Wald gegangen und ich habe mal die Spielecke aufgeräumt. Nein, ich hab nicht mit den Legos gespielt! Dafür habe ich aber die ganzen Schleichtiere vom Teeniezwerg runtergeholt und habe sie niedlich aufgebaut mit Zaun und Scheune. Dafür kam eine große Kiste Spielzeug in den Keller. Was hat der Zwerg sich gefreut. Nun spielen wir jeden Tag Bauernhof und Zoo. Das Rezept, was ich gestern machen wollte, kam heute abend dann auf den Tisch. Und die Sachen packen wir auch erst Montag. Als wir dann gemütlich auf dem Sofa saßen, starrte mein Mann plötzlich an den Schrank. Da lief eine kleine süße Spinne. Durchmesser mit durchgestreckten Beinchen knapp 10cm.

20170916_221212
V

20170916_22123720170916_221336

Die Große Winkelspinne. Mein Mann fing sie und liess sie nach genauerem Anschauen in den Garten zum Nachbarn raus. Ich habe tatsächlich überlegt mein teleobjektiv rauszuholen. Das wären bestimmt geile Aufnahmen gewesen, aber meine Trägheit siegte.

Sonntag Hunderunde. Schön gefrühstückt. Danach durfte Papa noch mal ne Runde drehen, die Sonne schien und es war trocken. Der Zwerg und ich sind noch zum Einkaufen gefahren, irgendwie muss man ja den Tag rumkriegen. Vormittags habe ich noch einen Zitronenkuchen gebacken. Der wurde dann Nachmittags verhaftet. Lecker.

IMG-20170912-WA0007
Voll wichtig…..

IMG-20170917-WA0011

Euch allen eine sonnige und trockene Woche!

 

Ps: Für Ellen und allen anderen natürlich auch

Zutaten

Für den Teig:
250 g Butter
150 g Zucker
Schale einer Zitrone
Saft einer Zitrone
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
Prise Salz
4 Eier

Füllung:
Saft einer halben Zitrone

Glasur:
150g Puderzucker
4 EL Zitronensaft
1 Zitronenkuchen

Zubereitung

Zuerst die Butter in einer großen Schüssel schaumig schlagen und den Zucker dazugeben. Die ganze Schale der Zitrone in die Buttermischung reiben. Zitrone kurz rollen und den Saft in die Schüssel pressen. Dabei aufpassen, dass keine Kerne in der Schüssel landen. Das ganze gut vermengen. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten für den Teig vermengen. Mit den Eiern abwechseln in den Teig einrühren. Eine Kastenform mit Butter einfetten, den Teig einfüllen und im Ofen ca. 50 Min. bei 170°C Umluft backen. Für die Glasur den Puderzucker mit ca. 4 Esslöffeln Zitronensaft anrühren. Darauf achten, dass er nicht zu flüssig wird. Den Kuchen mit einem Stäbchen mehrfach, nicht zu nahe am Rand, einstechen und den Saft einer halben Zitrone vorsichtig in die Löcher träufeln. Den Zuckerguss auf dem Kuchen verteilen. Fertig und genießen!

Arbeitszeit: 10-15 Min. / Back-/Kochzeit: 50 Min

 

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, DIY, Einkochen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Marmelde, Ostsee, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Adios Juli Hallo und Hello August. Jetzt ist endlich der Hochsommer da. Sonne, Sonne, Sonne….ok, muss sich wohl erst vorsichtig rantasten, die liebe Sonne.

Montag Hunderunde. Die Nacht war recht kurz, der Zwerg meinte Nachts ein wenig Terror zu machen. Licht an…dann wieder doch aus. Bei Mama schlafen, dann doch lieber wieder mit Licht und so weiter….gääähn. Frühen Nachmittags ging es zur Ergo mit anschliessendem Eisessen. Hammi. Leider haben die mein Lieblingseis nicht mehr. Schoko mit Schokosirup ( oder so ähnlich) und mit Nüssen….Sehr Schokointensiv. Abends normale Waldrunde ….und ab aufs Sofa.

Dienstag Waldrunde mit den Hunden. Danach im Garten. Trampolinhüpfen ist noch voll der Renner bei uns. Nachmittags waren wir bei Zwergs Freundin. Ja, es hat nicht geregnet, doch einmal ganz ganz kurz. Abends recht schwül, bin um den Wald geschlichen. Abends noch schnell Marmelade gekocht. IMG-20170805-WA0022

Mittwoch Logo-, Eis- und Miniauszeittag. Nach der Logo schnell einkaufen. Natürlich nur, weil wir einen absoluten Schattenplatz gefunden hatten. Mittags kurze Runde mit dem Mottenhund. Papa hatte heute den Wolf und so sind der Zwerg und ich wieder zu seiner Freundin. Abends haben wir noch einige Feldsteine vom Nachbarn bekommen. Natürlich bis vor die Tür gefahren. Mal sehen, was wir damit zaubern. Snorre, der Wolf hat heute ein neues Halsband bekommen, da sein nach einem halben Jahr schon etwas auseinander ging. Ein wenig Luxus muss auch sein;) …..und endlich nach 3-4 Wochen, hat der Wolf seine gefressene Babysocke „ausgekotzt“ JEAH. Fast jeden Morgen kam das Ding zum Vorschein, kaum kam eine Bewegung von uns, war sie wieder in dem riesigen Schlund des Wolfes verschwunden….IMG-20170802-WA0011

Donnerstag Es regnet. Endlich. Wurde ja auch mal Zeit. Soviel Trockenheit auf einmal….Hunderunde und etwas Trampolin. Nachmittags hab ich mir die Hunde geschnappt und bin mit ihnen aufs Feld. Der Mottenhund wieder ohne Leine, der Wolf mit seiner 10 m Flexileine. Plötzlich schossen beide aufs Feld, weil dort urplötzlich ein Reh stand. Und…ein Pfiff und beide blieben stehen. Der Wolf nach knapp 9,80 m. Puh. Glück gehabt, sonst wäre mein linker Arm wieder etwas gestreckt. Beide kamen sofort zurück. Juhee. Wahrscheinlich Zufall beim Wolf. Bzw. er hängt sich gerne an den Mottenhund, die zum Glück abrufbar ist. Was war ich stolz auf unsere Fellnasen. Abends haben wir uns ein wenig mit dem Harz und seinen Orten beschäftigt, damit wir im Urlaub auch ziele vorweisen können und nicht planlos irgendwo auf dem Brocken stehen.

IMG-20170803-WA0003
Kurz vor dem Sturm

Freitag Juhee, fast Wochenende. Hunderunde. Danach Garten, geknetet und wieder Garten. Nachmittags zu Zwergs Freundin. Dort haben wir aus Paparcord wieder Halsbänder geknotet. Brauchten mal wieder ein neues Schickes für den Wolf mit EM Keramik gegen Zecken.Papa durfte den Vorgarten schick machen. Abends haben wir und ein leckeres Abendbrot vom Griechen geholt. Lecker. IMG-20170805-WA0020

IMG-20170804-WA0002
Harzer Landschaft
IMG-20170805-WA0029
Warten aufs Essen
IMG-20170805-WA0031
So sichert man RICHTIG sein Essen während der Fahrt!

Samstag Garten. Garten. Chillen.

IMG-20170801-WA0002

Sonntag da wir alle schon recht früh hoch waren, sind wir morgens nach Stohl an die Steilküste gefahren. Herrlich, kaum Menschen. Und ich habe nicht einen Donnerkeil gefunden, nicht mal ein Stückchen. Der Tag war somit für mich gelaufen. Grummel. Und die Kamera hatte ich auch nicht dabei. Und es waren so geile gigantische Wolken über dem Meer zu sehen. Doppelgrummel. Nachmittags ging es in den Garten zum Nixtun. Papa ist ne Runde mit seinem Mofa gefahren. Der Zwerg sprang mit viel Elan in seinem Trampolinkäfig.

Ja, schon ist wieder eine Woche geschafft. zum Glück mit wenig Action, müssen unsere kräfte für den Brocken aufheben. Hoffe auf gutes Wetter. Gerne trocken und um die 20 Grad. Mehr brauchen wir nicht.

Euch eine tolle Woche.

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, Blumen, Familie, Ferienhaus, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Leben, Ostsee, Reise

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Letzte Woche vom Sommermonat Juli. Übers Wetter habe ich ja schon geschrieben. Geändert hat sich das auch nicht. Überschwemmungen und Unwetterrolle über dem Goslarer Land. Supi. Hoffe, das in 2 Wochen alles trocken ist und der Brocken nicht auf 4 m geschrumpft ist. Haben unseren Ferienhausvermieter angeschrieben, zumindest dort ist alles im Trockenen. Puh. Hoffentlich bleibt das auch so. Der Harz ist sicherlich auch im Regen toll. ….nur mit Photos sieht es dann etwas rar aus.

Montag Morgenrunde im Wald. Schneckensuche, was sonst.IMG-20170724-WA0004 Danach ging es aufs Trampolin. Ne Runde hüpfen. IMG_8424IMG_8358.JPGMittags das erste Mal mal wieder am Herd gekocht, sonst hatte ich ja nur mit dem Dampfding gebruzzelt. Heute gab es Pfannekuchen. Unser Montagsessen. Ab und an und ziemlich oft. Ergo hatten wir heute erst um 16.30. Toll. Der Zwerg hatte eh die beste Laune. Nein, die Laune war wie immer Bestens, aber er war recht aufgedreht und frech. Ja, richtig frech. Kein Hören, kein gar nichts. So flitze er auch gleich in der Praxis rum, riss jeden Tür auf und drehte einfach nur ab. Zum Glück kam M. nach wenigen Minuten Wartezeit und holte ihn ab. Da ich ohne Hunde war, konnte ich etwas bummeln gehen. Nach der Ergo gab es wieder ein Eis und, weil er so lieb abdrehte ging es zum Austoben noch mal an den Strand. Wump. Klasse Idee. Bis zum Leuchtturm war auch alles ok. Ja bis zum Leuchtturm. Denn der steht halb auf dem Strand. So konnte der Zwerg mit einer minikleinen Klettereinlage auf den Sockel des Turms klettern und schwupps gab er Gas. Alles nicht so dramatisch, wenn das Wasser nicht rundherum wäre. Und dann noch die Seite zur Kieler Förde, dort ist eine nette Strömung. Aber da ich eine echte Zwergenmutter bin,  konnte ich ihn fangen und dann habe ich ihn zusammengefaltet, das sogar die Angler guckten. Hand in Hand ging es dann zum Auto zurück. “ Tut  leid Mama. Zwerg Turm nicht wissen. Tut  leid, tut Zwerg leid Mama.“ Übrigens zur Zeit sein Standartspruch. Grummel. In der Zeit turnte unser Vermieter auch noch mal am Haus herum. Abends dann in aller Ruhe Hunderunde ALLEINE mit dem Mottenhund! Der Wolf durfte eine Fahrradtour mit dem Papa machen.IMG-20170724-WA0030

Dienstag Kopfschmerzauawetter vom Feinsten. Aber egal, Gummels ( Gummistiefel) an und los aufs Feld. Garten und Trampolin, danach noch mal aufs Feld zum Flitzen. IMG-20170725-WA0012Abends bin ich mit beiden an den Strand gefahren. Dank des Regens war er leergefegt. Juhee, so konnte der Wolf mal wieder so richtig ohne 10 m Leine flitzen und den Mottenhund ärgern.

IMG-20170725-WA0022
Das Baby musste danach erst mal schlafen

Mittwoch Logotag. Eistag. Hunderunde Miniauszeitzeit. Nach dem Eis sind wir gleich nach Hause, war recht warm für die Hunde im Auto. Mittags bekam ich einen ganz lieben Anruf einer Blogfreundin, davon aber in den nächsten Wochen mehr. Wir Blogger haben ja auch ein wenig Privatspäre. In den Nachrichten kann man nette Videos vom Harz sehen. Land unter. Menno. Nachmittags nach der Hunderunde durfte Papa mal wieder ne Runde drehen. Wir haben den Garten mal wieder unsicher gemacht und mit unserer neuen Modelliermasse geknetet. Toll, die Farbe ist sofort an den Händen. Abends hunderunde durch den Wald. Mal wieder ziemlich blöd diese Idee. Mücken und schwül.

Donnerstag FF Tag. Der Vermieter kroch auch wieder durch den Garten. Heute zum letzten Mal. Juhee. I. war wieder da. Vormittags war es trocken und warm schwül. Eigentlich wollte sie mit dem Zwerg Nassfilzen, aber das Wetter war ja nicht so gut. Ok! Mehr als nicht regnen geht doch nicht. Mittags ne Waldrunde mit allen. Danach gings zu Zwergisfreundin in den Garten. Die spielen jetzt immer netter. Ohne Geheule. Richtig süß. Abends eine große Hunderunde.

Freitag Hunderunde im Wald. Papa kommt Freitags ja zum Glück schon mittags nach Hause. So hab ich die Hunde geschnappt und bin im Regen los auf die Felder. Über mir ne dicke fette schwarze Wolke. Da hinter blauer Himmel. Klasse, dachte ich, aber die schwarze Wolke fand mich wohl ganz gut, die bin ich nicht los geworden.Oder die liest meinen Blog. Kurz vor dem Auto verliess sie mich und über mir lag der blaue Himmel. Was war ich froh, das ich fast im Auto war. Das war Herbst trifft Hochsommer. Nette angenehme frische Luft und dann schlagartig 34Grad. Puh. Näh, nix für mich. Klimaanlage an, also Fenster runter und ab nach Hause. Danach haben wir im Garten gegrillt. Vor einiger Zeit kam unser Nachbar rüber. Das Motorrad müsste im September weg, weil sein Kumpel mal wieder für 6 Monate nach Afrika muss. Gestern war es dann Mitte August. Heute ( also Montag) kommt er plötzlich heute Nachmittag schon. Ja, was mach ich nun mit den gelben Säcken?!

Samstag Regen, Sonne, Regen, Sonne mit Wolken, regen mit Wolken. Also ein Maltag .Morgens bekam ich von einer Freundin eine Nachricht, ob ich den Blalabla kenne. Ich wusste sofort wen sie meinte. Und wusste sofort was passiert ist. Unser Huster ist nach einem warmen leckeren Kaffee einer Bäckereikette zusammen gebrochen…und höchstwahrsheinlich an seinem eigenen Blut erstickt. Das er krank war, wenn nicht sogar Lungenkrebs hatte, wussten wir. Er ist nach 2 Jahren nur noch die Hälfte gewesen, so abgebaut hatte er. R.I.P. Huster. Weder seinen Namen noch irgendetwas anderes wissen wir von ihm. Wo er ursprünglich herkommt, das wusste ich. Aus unserer alten Ecke. Aber ob er Familie oder so hatte, das weiss niemand. Abends zuvor sah ich ihn noch an der Bushaltestelle sitzen. Es fällt echt auf, kein Husten Würgen mehr. Stille.IMG-20170730-WA0003.jpg

Nachmittags bin ich noch mal mit den Radel auf die Felder gefahren. Wolken knipsen. Blöd, irgendwie war das ziemlich anstrengend, die Felder waren schon gemacht und am Rand lag eine ca 20 cm hohe Schicht Heu, daunter Wasser….fahrt da mal mit dem Fahrrad rüber. Das ist wie Stillstand.

Sonntag  Sonne und Regen. Nachts Gewitter. Vormittags war wieder Flohmarkt bei uns. Der 3x gestört wurde durch kräftige Schauer. So richtig was gemacht haben wir nicht. Aber Sonntags kann man ja auch mal faul sein. Nachmittags sind der Zwerg und ich zu unserem Jäger gegangen. Ein Spontanbesuch, der immer gerne von den beiden gesehen wird. Glaub ich. Es gab ein leckeres Eis für alle, der Zwerg bekam noch Schoki und Apfelsaft, ich einen Kaffee. Als wir nach Hause wollten, gabs mal wieder eine Endlosguss von oben. Nach langem Hin und Her ( ich wollte zu Fuss nach Hause ) fuhr der Jäger uns in seinem Jeep nach Hause. Der Zwerg durfte vorne bei mir auf dem Schoss sitzen. Fand ich ja nicht so toll. Aber er sagte, das sein ja schliesslich ein Notfall. Wenn der Jäger das sagt……Abends zur hunderunde war es zum Glück trocken, aber den ganzen Tag hatten wir eine fiese feuchte Luft.

Ja, mein lieber Lieblingsmonat, da müssen wir uns wohl wieder trennen. Wir sehen uns aber spätestens nächstes Jahr wieder. Und dann bitte wie in alten Zeiten-versprochen?

IMG-20170727-WA0019
Dieses Bild schickte frech wie sie ist, unser Teeniezwerg. Püh…Sonne….

Euch eine tolle erste Augustwoche mit viel Sonne!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Blumen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Motorrad, Ostsee, Pubertät, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Diese Woche fing damit an, das ich nun wieder 1 Jahr und einen Tag älter war, zum Glück merkte ich es nicht so intensiv. Glück gehabt!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg in den Park. Danach zu Hause gespielt, gemalt und den Garten unsicher gemacht. Mittags hatten wir unseren ersten Termin bei der Ergo. Ich liebe diese ganzen Kindertermine. Als der Teeniezwerg klein war, fing es an. Jeder, aber auch jeder, den ich kannte, hatte solch Termine mit seinen Kindern. Logo und Ergo. Das war vor 15 Jahren recht modern geworden/gewesen. Wir hatten damals nie Termine. Aber für den Zwerg sehe ich es für sinnvoll an und nehme jetzt alles mit, was wir für ihn an Behandlungen bekommen. So sind wir dann nach dem Mittag in die Praxis, wo er auch schon Logo bekommt. Leider waren wir 15 Minuten zu früh und das nutze er aus. Da er sich dort mittlerweile gut auskennt, wurde jede Tür geöffnet, jedem wurde Hallo gesagt. Und überall wurde er nett wieder rausgeworfen. Zum Glück gingen diese langen 15 Minuten auch um und seine Ergo Frau kam und holte ihn ab. Was für ein Segen, das meine Kinder mit jedem mitgehen. Also zumindestens bei solch Aktivitäten. Die 45 Minuten hat er toll mitgemacht, bis ich kam. Wir sind zügig aus der Praxis raus und haben uns mal wieder ein Eis gegönnt. Der Zwerg hatte an diesem Tag mal wieder emsig Bienen und Hummeln im Hintern. Abends große Hunderunde.

Dienstag Hunderunde im Park. Morgens gleich unser Premiumabo zum Cachen aktiviert. Im Urlaub soll mal wieder nach Döschen gesucht werden. Für den Teeniezwerg einkaufen gewesen und Papierkram erledigt. Vollmacht für die Reiseeltern. So habe ich 6 Wochen keine Macht mehr für den Teeniezwerg, sollen sich andere mal drum kümmern. *lach* Zum mittags gab es Kartoffelecken mit Hähnchenkeulen, natürlich in der Actifry 2in1. Bin noch total begeistert von dieser Maschine. Kochtöpfe ade. der Tag gong mit Hunderunde und Einkäufen über die Bühne.

Mittwoch Logotag. Eistag. Dienstagabend rief unser Vermieter an, er wollte die Fenster von aussen streichen. 2 Tage lang. Boah, da hatte ich ja richtig Bock drauf. Nach meiner Ansage, das ich Besuch bekomme und es nicht toll finde, das dann jemand im Garten rumturnt, meinte er nur: Schauen wir mal! Ok. Nach der Logo haben der Zwerg und die Hunde uns verdrückt. Wir sind er am späten Nachmittag wieder nach Hause gekommen. Haben Oma und Opa überfallen. Abends auf meiner hunderunde klingelte mein Handy, mein Mann. Ich solle mich noch nicht nach Hause wagen, unser Vermieter streunert übers Grundstück, nachdem er Sturm geklingelt hat. Ja, er weiss das wir ein Kleinkind haben. Das hat ihn aber noch nie interessiert. Dem interessiert nix. Habe dann überlegt, beide Hunde frei aufs Grundstück zu jagen….leider war er nicht mehr da. Hat er Glück gehabt!

Donnerstag FF Tag mit der neuen I. Sie ist heute sogar mal mit dem Zwerg im Garten gewesen, nachdem sie wieder Schweinerei mit dem Rasierschaum gemacht hat. Kaum war die FF Stunden vorbei , kam der Paketdienst mit unserem Trampolin. Klasse Timing. So sind der Zwerg und ich noch in den garten und haben mal eben das Teil aufgebaut. Ja mal so eben. Mir schoss der Schweiss nur so vom Körper. Diese blöden Dinger. Alles war blöd. Aber das untere Teil stand recht schnell. Dann kam das Sprungtuch. Schrift nach oben. So konnten nun die Federn angebracht werden. Nach der 5. Feder war ich schon ko. Wieso gibt es kein Hilfsmittel für diese blöden sturen Viecher?! Nachdem ich dann fast alle dran hatte, wunderte ich mich, das die Schrift verkehrt war. Ja, falsche Seite. Also wieder alles ab. Aber auch das ging gar nicht mehr so einfach, weil ich fast keine Kraft mehr in den Armen hatte. Als alles ab waren ( ihr müsst euch dann auch noch vorstellen, das ich zwischendurch immer mal wieder hinterm Zwerg toben musste, da er alles klaute) , schaffte ich nur noch die ersten 3 Federn ran zu machen. Es ging nix mehr. Aber auch nichts. Um halb 12 stand dann der Vermieter vor der Tür. Fragte ihn, ob er noch wüßte, das wir ein Kleinkind haben. Ja, wieso? Boah, Kopfnuss! Bei diesem Mann könnte ich brutal werden. Wirklich. Da es geregnet hatte, kam er umsonst. Argggh. Der konnte froh sein, das ich keine kraftvollen Muckis mehr hatte. Zwischendurch habe ich den Teeniezwerg noch zu ihrem freund gefahren, die Reise ging los. 6 Wochen Portugal-wie beneide ich dieses Kind! Um 18 Uhr stand er wieder vor der Tür. Kurz vor 19 Uhr habe ich ihn von der Terrasse geworfen, weil dort das Zimmer vom Zwerg ist. Haben schliesslich noch andere Fenster. Um kurz vor 21Uhr ging er endlich. Nein, er klingelte nicht! ( hatten die Klingel aber sicherheitshalber ausgestellt) Übrigens musste mein Mann das Trampolin fertig machen, als ich in Ruhe den Teeniezwerg weggebracht hatte.

trampolin.jpg
Zwerg am Hüpfen

Freitag Muskelkatertag. Autsch, ich wusste garnicht, das ich Rückseite Arme Muskeln habe. Hunderunde aufs Feld. Danach den Laden mit den 4 Buchstaben aufgesucht. Mittags kam dann unser Vermieter und gratulierte mir zum Geburtstag. Hatte ihm gesagt, das wir am Freitag meinen Geburtstag NACHFEIERN und das es dann nett wäre, wenn er gegen halb 1 wieder weg ist. Wann kam er? Um kurz vor 12. Fragte dann auch noch, wann denn mein Besuch käme?! Boah.Arghhhh. OHHHHHHMMMMMMM. Ja, ich blieb ruhig. Um 2 ging er dann endlich. Nachmittags ging es dann relxt zu Zwergis Freundin in den Garten. Bei Sonne. Mein Mann durfte noch arbeiten. Ach, der Vermieter fragte noch, wann er dann abends kommen könnte!? Geburtstagsfeier?! Er kam um 20.00. Wahrscheinlich denkt er sich, die feiern eh nicht mehr lange…..

Samstag Doofes Wochenendewetter. Regen, Gewitter, trocken, Regen, Regen……Gechillt auf dem Sofa unterbrochen mit Hunderunde und Trampolinspringen. Garten. Hüpfen. TV. Hunde.

Sonntag Hunderunde im Regen. Eigentlich wollten wir noch mal nach Lübeck an die Steilküste, aber das Wetter war nicht so bombig….da hatten wir dann keine Lust mehr. Ich bin mit dem Zwerg noch mal nach Stohl an die Steiküste gefahren-ohne Hunde. Das war spaßig. Nur die Mama und der Zwerg. Und ganz viele Donnerkeile. Leider war das Wetter dort später doch noch recht bombig, so das es auch schnell voller wurde. Aber eine Stunde gehörte uns der Strand alleine.Papa konnte sogar noch eine Tour auf seinem Moffa drehen. So hatte doch noch jeder seinen Spaß am Sonntag.

Sommerferien, Ende Juli und der pubertäre Teeniezwerg auf Reisen. Die nächsten Wochen sind wir auch noch terminiert und dann haben wir endlich Urlaub. Freude pur!

Euch ne dufte Woche!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, basteln, Blumen, Dänemark, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Leben, Motorrad, Ostsee, Reise, Tiere, Wald, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Nur noch wenige Woche zu den Sommerferien. Zeugnisse. Ahhh, was habe ich die früher gehasst! Tagelanges Bauchweh vor Angst und Aufregung. Auch wenn man eigentlich vorher ja schon ein wenig wusste, wie es ausfallen wird. Da saß man dann in der Schule und der Lehrer teilte diese Giftblätter aus. Ich habe es echt gehaßt! Diesmal wird es auch spannend beim Teeniezwerg. Wenn man ein Jahr kaum was macht…..kein Wunder. 10. Jahrgang. Ich hoffe, das wir bald im 11. sind. Ob Daumendrücken noch hilft?!

Montag Regenwolken, aber noch trocken. So kamen wir mit trockenen Füßen wieder von der Hunderunde zurück. Der Zwerg ist heute auf Hochtouren. Meine armen armen Nerven. Haltet durch! Nachmittags bin ich mit den Hunden alleine ein große Runde gegangen mit Donner im Hintergrund. Zum Glück nur ein paar Tropfen von oben. Nerven schon für den nächsten Tag;). Der Zwerg hat wie ein Walross gefuttert. Denke ja, das er wieder eine Wachstumsphase hat….aber schon ziemlich lange.

Dienstag Hunderunde im Schnelldurchlauf. Danach kneten, malen und Lego. Wieder Hunderunde durch den Wald mit Schnecken und Co. Käfern und Schmetterlinge. Freue mich immer wenn sie schneller sind als der Zwerg. Nachmittags ein wenig Pirat im Garten gespielt. Ach, wie schön mit Flagge und so. Aber irgendwie habe ich alleine gespielt, weil der Zwerg doch eher zum Biologe umschwingt, wenn er ein Krabbeltier entdeckt. Abends eine große Hunderunde alleine.

Mittwoch Logotag. Papa ist krank und so konnte ich ohne Hunde zur Logo. Mit lange einkaufen, trödeln und schlendern. Die Einkäufe werden auch langsam anstrengend mit dem Zwerg. Bin froh, wenn er im Einkaufswagen sitzt und sich fahren lässt, ansonsten würde er den Laden auseinandernehmen. Puh. Ja, wieder MIT Schuhen im Einkaufswagen. Oft aber barfuß. Mittags schnelle eine Hunderunde. Danach habe ich den Zwerg eingepackt und wir sind in den Gettorfer Tierpark gefahren. Schön war es. Zumindest die ersten 1,5 Stunden. Danach kam sein echtes Gesicht durch. Der wahre furchtlose Wikinger.

Wir sitzen am Rande und essen Pommes. Er hat natürlich mal wieder einen Marienkäfer gefunden. Als wir fertig waren, wollte er den Käfer einem kleinen Mädchen aufs Bein setzen, die zierte sich heftig und schmiss den armen Käfer auf den Boden. Was macht der Zwerg? Er muffelt sauer vor sich hin, nimmt den Marini und setzt ihn erneut auf das Bein des Mädchens. Die wollte aber immer noch nicht! Nun wurde er aber stinkig, nachdem der kleine Käfer wieder auf dem Boden landete. Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen. Er zog dem Mädchen gleich 2x an den Haaren. Die Mutter flippte aus und motze mich an. Mich! Die ganz lieb neben dem Geschehen stand. ( Ich habe natürlich sofort meinen Wikinger an die Hand genommen und habe mit ihm geredet. “ Das macht man nicht usw…“ ) Die Mutter motze weiter rum….was macht der Zwerg? Er zog dem Mädel noch mal an den Haaren! Ich habe ihn auf dem Arm genommen und bin zur Mutter. Habe mich nett entschuldigt und sagte zu ihr: „Seien sie froh, das ihr Kind gesund auf die Welt gekommen ist!“  Verschämt drehte die Mutter sich weg.

Ich habe es satt, immer wieder abgestempelt zu werden, das mein Kind unerzogen ist! Ja, er ist anders, aber nicht unerzogen.

Die Eltern trafen wir noch öfters im Tierpark und jedesmal nahmen sie einen Umweg in den Kauf, wenn sie uns sahen.

Weiter ging es zu den anderen Tieren, da er so lieb war, durfte er auf das große Trampolin mit den anderen Kindern. Nach 15 Minuten musste ich ein Paket vom Sprungtuch nehmen. Mein Wikinger mit Kind im Schwitzkasten. Ok. Sorry. Wir gehen. Keine Eltern machten Alarm. Alle saßen völlig entspannt und unterhielten sich. Entweder hatte es niemand mitbekommen oder aber sie hatten großen Respekt vor dem Wikinger und seiner Rockermama.

Das er teilweise Schuhe von anderen Kinder verschleppt hat, lasse ich mal aus.

Im Auto auf dem Rückweg erzählte ich ihm von seinen Wikingergeschichten und das das nicht nett war. Aber er fand es ganz gut mit seinem neuen Freund zu rangeln. Macht er mit Papa ja auch. Ja, aber Papa ist dein Freund! Den kennst du! Er kennt seinen neuen Freund jetzt auch! Punkt.

Donnerstag FF Tag. Ich finde die neue I. schon etwas anstrengend. Aber ja, sie soll mit dem Zwerg gut umgehen, nicht mit mir. Doch, sie ist nett zu mir, aber zu nett. Nachmittags mit dem Zwerg alleine in den Wald. Picknick und Käfer jagen.

Freitag Etwas chilliger der Tag. Da Papa heute noch krankgeschrieben war, haben wir ein wenig im Garten gehangen. Zwischendruch mit den Hunden.

Samstag Hunderunde. Frühstück und los. Richtung Flensburg. Zur Halbinsel Holnis. Da waren wir vor 2 Jahren schon mal und fanden es ganz urig. Diesmal nicht wirklich. Es gab ziemlichen Durchgangsverkehr dort. Kaum war die eine Menschenmenge vorbei, kam schon die nächste. Kurz bevor wir losfuhren, war es leer! Danke.IMG_7946_hdr_mode_1.jpgIMG_7942_hdr_mode_1

Auf der anderen Seite ist Dänemark. Zum Anfassen nah.

bju entschärftIMG_7965bju

Auch er hatte wieder seinen Spaß!

Lustigerweise hatten wir uns etwas in der Zeit vertan. Als wir zum Auto gingen, waren wir überzeugt, das es höchstens 15 Uhr ist…es war halb 7. Sind noch schnell in Flensburg zum Einkaufen und dann ging es nach Hause. Alle Hundemüde.

Sonntag. Papa durfte heute mit seiner Maschine eine Runde drehen. Der Zwerg und ich waren im sonnigen Garten.

Der Teeniezwerg startet heute ihr Praktikum im Kindergarten. 5 Tage kleine Kinder. Ach, wie herrlich. Vielleicht kommt sie mit neuen Spielideen nach Hause und bastelt nun jeden Tag mit dem Zwerg tolle Sachen.

Euch ne klasse sonnige Woche!

 

Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Ferienhaus, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Kieler Woche, Ostsee, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wald, Wasser, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Am 23. Juli 1882 starteten das erste Mal 20 Yachten in der Kiele Förde-der Anfang der heutigen Kieler Woche. Einst eine reine Segelveranstaltung, heute eine große Veranstaltung an Land und auf dem Wasser. Da wir genug in unserer Jugend dort waren, sieht man uns dort ziemlich selten. Witzigerweise spielte die halbe Woche das Wetter mit, Sonne pur. Danach Regen und Gewitter.

Montag Nach unserem gestrigen Strandausflug juckte es uns recht doll nach den ganzen Bremsen- und Mückenstichen. Ja sogar die Disteln kamen noch durch. Aber die Hunderunde am Morgen musste trotz kratzen gehalten werden. Und dann war es auch noch warm. Genau mein Tag. Grummel. Am Nachmittag sind der Zwerg und ich zu seiner Freundin. Schön im Pool plantschen. Herrlich. So lässt es sich leben.IMG-20170619-WA0010

Dienstag  Normale Hunderunde.  Danach ab vor den Rechner und nach Ferienhäusern gucken. Usedom-voll oder zu teuer. Bayer- zu weit weg, fast ausgebucht. DK-ausgebucht. Toll. Naja, haben ja erst Mitte August Urlaub, da hab ich ja noch Zeit zum Gucken. Klasse, dann ging das Internet hier auch gar nicht mehr. Alles nur noch langsam, wenn überhaupt. Es ging nix mehr. Kein You Tube mehr, kein Handy….zum Glück war der Teeniezwerg in der Schule. Nachmittags wieder zum Plantschen zu Zwergs Freundin. Es war wieder ziemlich heiss. Und der große Pool war heute geschlossen. Klasse. Abends eine Mücken….äh Hunderunde durch den Wald.

Mittwoch Logotag mit kleiner Auszeitminihunderunde an der Straße. Einkaufen war heute nicht, das war einfach zu warm für die Hunde. Mein Mann kam heute früher nach Hause, damit ich bewaffnet mit meiner Kamera auf die KIWO konnte, nur für euch. Nach 2 h war ich durch. Zwischendurch noch schnell eine alte Freundin aus Holland auf ihrem Schiff besucht. Haben uns auch schon wieder ein paar Jahre nicht gesehen. Eigentlich hatte ich Durst und musste mal aufs Klo. Abends eine gemütliche ruhige Runde durch den Wald mit den Hunden. So ein Stadtbummel, der keiner war, macht müde.

Donnerstag FF Tag. Heute war die neue I. wieder da. IMG-20170622-WA0003Was für ein Schweinkram auf unserem Eßtisch!? Rasierschaum und dann wurde schön gemalt. Der Zwerg nutze es gleich aus sich den Schaum an den Körper zu reiben und zu verschmieren. Dafür ist er ja auch da. Zum Glück roch der nicht so streng. Danach wurde noch ein wenig gespielt. Ich konnte gleich mit den Hunden los. Im Regen. Ja, es regnete endlich mal.Nachmittags ging es im Regenwasser plantschen bei uns im Garten und danach zu Zwergs Freundin.

 

Freitag Hunderunde.IMG-20170624-WA0002.jpeg Mittags noch einmal in den Wald gefahren, um den Teeniezwerg von der Schule abzuholen. Da steht man dann ( extra nicht vor der Schule) mit tausenden Müttern in einer riesen Autoschlange, weil alle ihre Kids abholen müssen. Ist das Kind drin, wird Gas gegeben. Furchtbar.Ich bin natürlich die vorgeschriebenen 30 weggefahren. Nachmittags ist Papa mit dem Zwerg „Besorgungen machen“ gefahren. So konnte ich in Ruhe nach Ferienhäusern gucken. Also, ich kenne sie jetzt alle…falls jemand Fragen hat zu Objekt 673 oder 984…kein Ding, ich kann euch jetzt helfen. Abends mit den Hunden in den Wald. Papa bastelte den halben Tag an seinem Mofa rum….neuer Lenker und nix passte.

Samstag Papa musste heute vormittag einem Kollegen beim Umzug helfen, der Zwerg und ich chillten rum. So gut es ging, also gar nicht. Zwischendurch Hunderunde, Papa durfte noch sein Mofa fertig basteln. Abends schön was vom Chinesen geholt.

IMG-20170625-WA0002.jpeg.jpg
Hunderunde – ohne Blumen geht nicht!

Sonntag Wir haben unser Ferienhaus gefunden. 9 Tage Harz im Sommer. Oh, ich freue mich. Könnte schon Sachen packen und losdüsen. Aber erst mussten die Hunde raus, Essen wollte gekocht werden, die Hunde wollten dann noch mal raus. Abends konnten wir dann endlich mit unserem Ferienhausvermieter telefonieren und buchen. Späten Nachmittag wollten wir dann eigentlich noch nach Schilksee, ein wenig KiWo schnubbern. Aber nach dem Essen, es gab auch noch Kuchen, ging bei uns nichts mehr. Doch, Sofa.

KiWo vorbei, Juni auch schon wieder fast…..Dafür Bombenwetter gehabt. Ja, auch ein wenig Regen, aber das war eher eine Abkühlung.

Euch allen eine tolle Woche!

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Dänemark, Familie, Fotografie, Harley Davidson, Hunde, Tour, Wald, Wasser, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Sonne, Sonnenbräune, Strand……Mai 2017. Nach Regen und Gewitter kommt Sonne. Juhee.

Montag Leider eine kurze Nacht gehabt. Von meinem blöden Husten ist der Zwerg schon recht früh wach geworden und wollte auch nicht mehr einschlafen. Zu meinem Glück hat der Teeniezwerg diese Woche frei. Das heisst für sie spätestens um 9 aufstehen, dann darf sie auf ihren Bruder aufpassen und Mama kann alleine mit den Hunden raus. Danach ging es beladen mit Erdbeeren und Wassermelone in den Garten. Poolplantschen. Nachmittags durch den Wald. War auch nicht gerade erfrischend und die Hunde latschten recht lustlos hinter mir her.

Dienstag Gestern abend haben wir endlich das dritte Kindertürgitter in die Schlafzimmertür geklemmt. Probeweise. So lange ich noch Huste bleib ich bei dem Kleinen. Heute Nacht durfte mein Mann mit einem Salto drüber Bekanntschaft mit dem lieben Gitter machen. Gehört hatte ich es. Eigentlich sollte man überall im Haus versteckte Kameras haben. Nur für alle Fälle. Zum Glück ist aber nichts passiert. Morgens haben wir gleich den Pool ( Kinderplantschbecken ) mit frischen Wasser gefüllt. Damit es nachher, äh NACHHER warm ist. Interessierte den Zwerg nicht. Wasser ist Wasser. Rein. Am frühen Nachmittag hatten wir dann einen kurzen, aber ziemlich heftigen Regen mit Gewitter. Für 10 Minuten. Hätte man sich auch schenken können. Danach war es herrlich schwül. Der Zwerg und ich sind noch mal in den Park. Pfützen austesten. Was so ein kurzer Regenguss ausmacht. Der Zwerg fand es toll. Abend alleine eine große Hunderunde durch den Wald.

Mittwoch Logotag und Miniauszeittag. Diesmal fiel der Einkauf aus, da es doch schon wieder recht warm war. Aber das Eis war auf dem Weg zum Auto. Zum Glück hatten wir ein schattiges Plätzchen gefunden, so war der Wagen gut kühl. Neben uns kam zeitgleich ein Auto an. Mit Hund drin und alle Scheiben oben. 45 minuten später habe ich den Wolf ins Auto geworfen, um den Zwerg abzuholen. Da kam dann die nette Tierfreundin von nebenan. Ich fragte sie, ob sie weiss, das ihr Hund im Auto sitzt. Sie wollte keine Diskussion anfangen. Ihr Auto steht im Schatten ( Ja, das Heck ) und sie wäre ja nur kurz einkaufen gewesen und zwischendurch war sie mit dem Hund draussen. Ja. Das hätte ich nur sehen müssen, da ich die ganze Zeit in der Nähe vom Auto war.Als sie losfuhr, sah ich nur, das sie alle Fenster runter liess. War wohl doch warm geworden. Übrigens roch sie ziemlich streng nach Parfüm. Der arme Hund. Erst schwitzen und dann diesen Geruch. Mamatag fiel heute aus, da der Teeniezwerg es vorzug mit ihrem Patenonkel shoppen zu gehen. Na toll. Dann musste ich alleine los und auch alleine einkaufen. Mit diesem Ding habe ich den Laden verlassen. Ab 16 Jahre stand drauf. Mutprobe, aha. Probieren wir mal aus.

chili.jpg

Nach dem Käffchen kam dann die Mutprobe. Schmeckt wie das Original. Zwischen Schoki und Keks ist noch ein Ladung rote Creme, die scharf ist. Meiner Meinung nach ist sogar der Keks schon etwas scharf. Also wer es etwas scharf mag und auch die Kombi Keks, Schoko und Chili liebt, der wird es mögen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es demnächst in unseren Kekseschrank einen Platz haben wird. Meine Geschmacksnerven sind durch den Schnupfen nur zu 30 Prozent ansprechbar. Aber wir haben 2 Pakete liegen, also habe ich noch genug zum Testen. Abends eine große Hunderunde.

Donnerstag Vatertag Der Teeniezwerg hatte uns schon kurz vor 8 den Tisch gedeckt. Nur es fehlten die Brötchen. Das war zeitlich nicht mehr drin. Sie wurde von ihrem Freund abgeholt. Zum Frühstücken bei MC D. Wie süß! Also musste ich los und Brötchen holen. Nach dem Frühstück ging es dann Richtung Waabs zur Steilküste. Dort verbrachten wir bis Nachmittags unseren Tag mit Kaffee und Kuchen als Vatertagseinlage. Menno, das war soooo heiss am Strand. Wie im Hochsommer. Nun sind wir alle, bis auf den Teenie knackebraun. Am Strand gab es noch einen leckeren Döner vom Imbiss. Zum Abschluss ging es noch in Rapsfeld mit der Kamera. Wenn ich nicht so faul wäre, hättet ihr die Bilder schon gesehen.

Freitag Morgens Hunderunde alleine. Ein wenig klarschiff im Haus gemacht, danch ab in den Garten. Nachmittags mit den Hunden alleine ne große Runde gedreht. Schnell noch einkaufen. An der Kasse bekam ich meine Lieblingsmagenkrämpfe. Wie praktisch. Hab es noch zum Auto geschafft und dort habe ich sie versucht, weg zu hecheln. Haha. Gut das man schon mal bei einem Geburstvorbereitungskurs war. zum Glück haben wir abgedunkelte Scheiben im Auto. Sonst wäre ich bestimmt Tagesgespräch in allen Zeitungen gewesen. Nach einer halben Stunde ging es wieder und ich konnte endlich nach Hause fahren. Blöd.

Samstag Spontantour nach Rømø. Da waren wir ja schon seit ein paar Tagen nicht mehr. Da Papa Harley fahren wollte…durfte er dann auch die ganze Strecke nach DK fahren. Diesmal kam sogar der Teeniezwerg mit. So sind wir dann alle Mann nach DK gefahren. Zwischendurch haben wir uns noch auf einem Rastplatz in DK getroffen, um zusammen eine Pause zu machen und Papa durfte seinen hintern entlasten. Ist nun mal kein Tourenmopped. Nach 2,5 h waren wir dann endlich am Strand. Schön, das dort fast immer Wind weht. Bei besten Wetter liessen wir es uns einfach gut gehen. Schön gewandert, gebuddelt und gegrillt. Herrlich. Könnte ich jeden Tag machen, wenn die Tour nicht so lang wäre. Um 21 Uhr waren wir alle wieder zu Hause. Das war übrigens meine erste lange Tour mit dem Auto. Dementsprechend stolz und fix und foxi war ich. Hätte keinen Meter länger fahren könne. Ins CarPort habe ich es noch geschafft.

Sonntag wir waren alle irgendwie wie gerädert und der hintern von Papa tat auch etwas weh. So haben wir etwas im Garten gemacht, nein der Papa war es alleine, denn ich habe mich mit den hunden verdrückt und später waren wir noch zur Poolparty bei Zwergs Freundin. Danach haben wir entspannt gegrillt und der Zwerg durfte sein neues Plantschbecken einweihen. Zwischendurch gab es sogar ein 5 Minuten Regenguss am Mittag.

Es war mal wieder eine schöne Woche mit tollstem Wetter. Wollen wir mal hoffen, das es nicht schon der Sommer 2017 war.

Euch allen eine sonnige Woche!

Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Leben, Motorrad, Ostsee, Rezept, Tiere, Tierleben, Tour, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wolf

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Freitag?

Fast jeden Freitag bin ich höchst erschrocken, das die Woche, die doch gerade erst angefangen hat, schon wieder zu ende ist.

  • Montag , eigentlich ja unser Turntag. Wir haben ganz frech geschwänzt. Da mein Liebster am nächsten Tag Geburtstag hatte, musste ich backen und überlegen, was wir essen können. An manchen Tag gar nicht so einfach, eigentlich mittlerweile jeden Tag. Und zum Geburtstag wollte ich etwas Besonderes zaubern. Also wurde gebacken und eingekauft.Hunderunden gedreht und mit dem Zwerg den Park unsicher gemacht
  • Dienstag , Geburtstag vom Göttergatten. Ausnahmsweise bin ich mal morgens mit aufgestanden, um mit ihm einen Geburtstagskaffee gemeinsam zu trinken. Schmeckt zusammen ja auch gleich viel besser. Nachdem er zur Arbeit ging, habe ich den Zwerg fertig gemacht und es ging mit den Hunden los. Zwischendurch kam eine Nachricht vom Geburtstagskind, ob wir abends nicht etwas vom Chinamanm holen wollen!? Ja. Spar ich mir das Kochen, was aber auch in die asiatische Richtung gehen sollte. Da mein Mann heute früher nach Hause kommen wollte, machte ich schnell klarschiff und den Kuchen fertig.                   Himbeer Schokokuchen
    200 g frische Himbeeren
    1 Butter für die Form
    6 Eier
    300 g Zartbitter-Kuvertüre
    100 g Zucker
    100 g Butter
    100 g gemahlene Mandeln
    1 EL Speisestärke
    0 Außerdem:
    1 Küchenpapier
    1 Springform von ca. 20 Zentimetern Durchmesser

    img-20170110-wa0010Schritt 1:
    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Himbeeren waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Form ( 20 cm Durchmesser) mit Butter einfetten.

    Schritt 2:
    Eier trennen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und über einem Wasserbad einschmelzen.Den Zucker unterrühren. Sobald die Schokolade flüssig ist, die klein gewürfelte Butter unterrühren. Das Eigelb untermischen und die Masse gründlich verrühren.

    Schritt 3:
    Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Teigmasse heben. Stärke und gemahlene Mandeln vermengen und in die Schokoladenmasse rühren.

    Schritt 4:
    Den Boden der Springform mit Himbeeren auslegen und die Teigmasse einfüllen. 35 bis 40 Minuten im vorgeheizten backen lassen. Zum Schluss den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Fertig!                 Ich habe eine normale Form mit 26 cm Durchmesser genommen und einfach etwas mehr Schokoladenmasse gemacht. Frische Himbeeren habe ich getauscht mit gefrorenen. Da mein Mann ja ein Harley Fan ist, musste natürlich der Skull rauf. Mit einer Schablone funktionierte es wunderbar. Als mein Mann eine halbe Stunde später von der Arbeit kam war die Überraschung riesig, er durfte den Deckel vom Kuchen lüften. Ohhhhhh NEINNNNNN. Es war nichts mehr übrig vom Puderzucker, aber auch wirklich nichts mehr, nicht mal ein Krümelchen. Gut, das ich vorab meiner Mutter ein Photo geschickt hatte.  Nach dem Kuchen essen ( sehr sehr lecker schokoladig ) ging es noch mal kurz an den Strand, die Kalorien ablaufen. Abends gab es dann noch Ente vom Chinesen.

  • Mittwoch , unser erster Termin beim Logopäden. Mein Mann hatte vormittags Homeoffice gemacht, so konnte ich mit dem Zwerg OHNE Wolf hinfahren. In der Zeit, als der Zwerg bei W. , unserer Logopädin war, konnte ich schnell in Ruhe Besorgungen machen. Danach ging es bei schönstem Regenguss Richtung Heimat. Nachdem dann auch die kurze Mittagspause vom Zwerg vorbei war, ging es wieder auf Tour mit den Hunden, um danach das Haus Fellfrei zu bekommen. Der Wolf verliert seine Unterwolle und das nicht gerade wenig. Also, wer Wolle machen will, darf sich gerne melden! Zum Mittag gab es dann unser Geburtstagsessen. Curryhuhn mit Mango Chutney

    Zutaten für 4 Personen

    • 50 g Butter, geschmolzen
    • 25 g Curry Pulver
    • 25 g Mehl
    • 400 ml Kokosmilch
    • 1 EL Mango Chutney ( scharf)
    • ½ Zwiebel
    • 4 kleine Hähnchenbrustfilets, in Stücke geschnitten
    • Nach Belieben: Paprika, Pilze, Ananas, Karotten
    • 2 Tassen Basmati Reis

    1. Reis kochen ( je nachdem welchen ihr nimmt, vorher oder zwischendurch)
    2. 50 g Butter in einem Topf  schmelzen lassen, die Zwiebeln  mitbraten, bis sie weich und glasig sind.
    3.  25 g Curry Pulver, dann 25 g Mehl dazugeben und mit der Butter verrühren, dabei die Temperatur wieder herunterschalten und solange rühren, bis sich eine Mehlschwitze gebildet hat.
    4. Unter ständigem Rühren auf niedriger Stufe mit einem Schneebesen die Kokosmilch hinzugeben. Es sollten keine Klümpchen entstehen.
    5. Die Soße zum Kochen bringen. Wenn es anfängt zu kochen, die Hitze wieder reduzieren und auf kleiner Flamme 12 Minuten köcheln lassen. Mit Mango Chutney abschmecken.
    6. Solange die Soße köchelt, Hähnchenbrustfilets in einer Pfanne auf beiden Seiten für 5 Minuten anbraten.
    7. Danach die weiteren Gemüse-Zutaten wie Paprika oder Ananas kleingeschnitten hinzufügen und mit dem Hähnchen zusammen anbraten.
    8. Kurz bevor der Reis fertig ist, die gebratenen Hähnchenstücke und das Gemüse in die Sauce geben und verrühren.
    9. Alles mit dem Reis vermengen, kurz ziehen lassen

 

  • Donnerstag , heute haben der Zwerg und ich bis halb 7 geschlafen. Quasi ausgeschlafen. Schnelle Hunderunde, denn heute sollte die Frühförderung zum Vorstellen kommen. Natürlich hatten wir nach der Hunderunde noch ewig Zeit. Die nette Dame I.kam 15 Minuten früher, was die Wartezeit dann auch gut verkürzte. Nachdem sie von den Hunden halbwegs aufgefressen wurde, konnten wir mit unserem Gespräch anfangen. Sie ist noch ganz frisch Heilpädagogin ( vorher Erzieherin) und hatte natürlich so mit mehr Fragen an mich. I. kommt jetzt einmal die Woche zu uns für 2 h und spielt mit dem Zwerg. Mal schauen, wie es wird und ob es überhaupt etwas bringt. Nachmittags ging es dann auf eine etwas größere Hunderunde mit Hagel und Sturm.
  • Freitag , nachts um ca halb 3 bin ich wach geworden. Ich dachte einfach so. Plötzlich hörte ich Stimmen. Fernseher? Äh. Wer guckt jetzt Tv bei uns? Mein Mann lag neben mir, der Teeniezwerg hat ihr Zimmer auf unserer Etage und die Stimmen kamen hundert Prozent von unten. Also, bin ich runter. Da saß der Zwerg, nein, er lag ganz cool auf dem Sofa und guckte TV. Medical Detectives-Geheimnisse der Gerichtsmedizin! Der kommt ganz nach der Mama, ich liebe solche Sendungen. Er fand es ganz normal, alleine da so auf dem Sofa zu liegen. Und fand es recht blöd von mir, das ich ihn mit hoch nahm. Er motze noch knapp eine halbe Stunde rum, das er wieder runter will…..irgendwann schlief er ein. Mit vielen Unterbrechungen. Dafür war er um halb 7 wieder TopFit. Ich nicht! Heute nachmittag geht es das 1. Mal mit dem Wolf zur Hundeschule.Werde berichten……