Veröffentlicht in Allgemein, Familie, krank, rücksicht, Toleranz

Tritratralalla

So langsam muss ich mich mal wieder aus meiner Höhle rauswerkeln. Da ist es aber auch kuschelig bequem. Seit ich das mit dem Auge hatte, ist unser Rechner tatsächlich aus. Das tut mal gut, so ohne. Ach, ja …..am Handy gibt es auch all die Funktionen, die ein PC so kann. Also ganz mediafrei bin ich dann doch nicht in meiner Höhle.

Ran an die Tasten oder wie sagt man so schön!?

Viel erleben wir momentan aber auch nicht. Kindergarten, Hunde, Spinnen, einkaufen. Ach, was kann ich euch dann gutes tun? Nicht mal neue Bilder gibt es von mir. Ich bin echt ein Höhlenmensch geworden;)

Zur Zeit beschäftige ich mich viel mit unseren Spinnchen. Googel viel über sie und entdecke immer wieder neue hübsche Tierchen, die ich irgendwann einmal haben möchte. Es gibt aber auch Hübsche. Husche oft dann in die Gruppen bei FB durch, belese mich und freu mich, wie sie wachsen. Lach. Ja, das war jetzt wirklich ein Witz. Steine wachsen schneller. 2 haben sich schon gehäutet. Aber sind immer noch so miniminiklein. 1,5 cm groß. Und daraus soll mal was großes werden. Wann? Ja, das frage ich mich auch oft. Geduld nennt sich nun mein neues Hobby. Geduld haben.

Wo wir schon bei FB, auch Fratzenbuch genannt, sind… ich könnte jeden Tag dieses Afentheater verlassen. Stellst du eine gescheite Frage, kommt eine dumme Antwort. Stellst du aber eine dumme Frage, kommen gescheite Antworten. Gut, ich halte mich auch nicht zurück, mache ich aber im realen Leben auch nicht so unbedingt. Aber diese ganzen „boahichbinvollderMacker“, „Nenntmichvollprofi“, „Fragmich,ichweissalles“, „FBGott“ und so weiter, haben im realen Leben hunderpro kein Ei in der Hose. Oder? Große Klappe bis zum Abwinken….sagt man aber dann seine Meinung dazu, heulen sie rum, und meinen, nun würde es aber etwas zu intim werden. Ich kann FB nicht verlassen, nein! Will doch lachen. Ich möchte von Katzenbesitzern über Hunde aufgeklärt werden. Von Fussballprofis über Vogelspinnen alles wissen. Ich möchte informiert werden, wann wieder sonst wo Schnee fällt. Toll finde ich auch diese Mütter: Hilfe, mein Kind hat sich gerade die Hand abgehakt. Leider kann mein Handy keine guten Bilder machen!? Wer hilft?                     Ach, zum Arzt muss ich ?!

Herrlich. Thema Kastration beim Hund. Am Ende wird dann über ein Rezept mit Senfeiern diskutiert. Uiiiii.

Dieses kurze reinschauen bei FB ist teilweise zum wegschmeissen, teils aber auch extrem nervig. Was geht mich das an, was meine Nachbarn um Punkt 16 Uhr machen?

Ach, Nachbarn. Unsere lieben Nachbarn ziehen bald weg. Juhee. Aber auch traurig. Sie waren ja doch ganz nett, wenn sie einen nicht gerade vollgelabert haben. Oder wenn diese blöde Bank nicht wäre….dann gäbe es ja auch nichts über die Gelben Säcke zu berichten. Hoffentlich wird es nun nicht langweilig. Vorgenommen habe ich mir aber dennoch sofort, wenn sie weg sind: Bank weg ( die lassen sie bestimmt für die Nachfolger stehen, aber Pustekuchen, die KOMMT WEG!) und einen Platz für die Gelben Säcke.                                          Nur um Vorzubeugen!

Neue Nachbarn. Hm. Spannend. Aufregend. Gespannt. Kann gut ausgehen. Kann aber auch voll in die Hose gehen. Renovierungslärm. Kinderlärm. 10 Katzen. 5 Hunde. Partyleute. Schwerhörige Menschen, die laut TV und Radio hören. Streitsüchtige. Messis. Ruhige Menschen. Kinderloses Ehepaar. Liebe nette Nachbarn. Ja, davon gehen wir jetzt mal aus, mit den anderen Beispielen im Kopf. Abwarten und Tee/Kaffee trinken.

Lass dich überraschen!

 

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Familie, krank, Leben

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Vielen lieben Dank für die lieben netten „Gute Besserungswünsche“, ich glaube diesmal fest daran, das es (ge)klappt (hat).

Montag Papa darf noch zu Hause bleiben, der ist noch nicht ganz fit…also eigentlich ist er so gar nicht fit. Der Zwerg leidet auch noch ein wenig am Zwergenmännerschnupfen. KiGa ist auf Mittwoch verschoben, da darf Papa auch wieder arbeiten. Mehr als mit den Hunden waren wir nicht draussen.

Dienstag Es geht hier schon etwas besser. Keiner muss mehr den ganzen Tag liegen, aber geschwächelt wird noch ein wenig.

Mittwoch Papa ist wieder zur Arbeit gegangen. Der Zwerg hustet wieder schlimmer, also noch kein KiGa. Abends ist mir unser Wolf vor Freude in den Mund gesprungen, ja in den Mund. Kleine Platzwunde am Zahnfleisch. Ich muss einfach schneller sein, als er, dann hätte er die Platzwunde gehabt;)

Donnerstag Heute kam Tinkabell zu uns nach Hause. Frühförderung. Der Zwerg ist schon wieder der alte Zwerg, so richtig krank ist er nicht mehr. zum Glück. Morgen ab in die Kita. Sonst muss ich zur Kur.

Freitag Boah. Menno. Der Zwerg will nicht in den KiGa. Der KiGa ist doof. Alles doof. Alle doof. Er sei krank, hat ganz doll Schnupfen und Husten. Nach langem Einreden auf die sanfte Tour, sitzt er zumindest schon mal im Auto. Nein. Aussteigen will er nicht. Das gibt er mir schon zu verstehen, bevor wir überhaupt losgefahren sind. Basta, will nicht! Klasse. Vor dem KiGa wieder langes Einreden. Ha, er kommt mit. Aber nur kurz. Danach will er mit den Hunden und Mammmmma spazieren. Ein Geheule, ein am Beinklammern.

Wegen Krankheitsfälle des Personales, wäre es toll, wenn unsere Kinder entweder zu Hause bleiben oder vor dem Mittag wieder abgeholt werden können!

Die Lösung. Ein Wink. Ja, der Zwerg darf wieder mit mir zurück. Ist eh Freitag und was soll ich denn auch alleine zu Hause!?

Samstag Alle gesund. Hahahahaaaa. Der Zwerg hat Durchfall. Aber richtig. Das Tolle, er geht aufs Klo! Juhee.

Sonntag Chillen. Nix tun. Etwas bügeln. Chillen. Spielen. Chillen……

Ja…..so war unsere Woche, kurz und fast schmerzlos….. Euch eine tolle Woche ( Hier stürmt und giesst es!)

Veröffentlicht in Allgemein, krank

Augen Update

Nachdem mein Auge nach dem ganzen einsalben und betröpfeln nicht besser wurde, bin ich gestern einäugig zu einem anderen Augenarzt gefahren. Zum Glück sind wir gut angekommen, Dank des Universums haben wir sogar einen prima Parkplatz direkt vor der Tür der Praxis bekommen. Auch wenn das Wartezimmer ziemlich voll aussah, kam ich schnell ran. Wahrscheinlich weil ich so furchtbar gruselig aussah. Der Lippenherpes in voller Blüte, das linke Auge quitscherot. Aber egal, ich musste nicht lange warten. Der Arzt guckte und sagte, ich hätte eine Regenbogenhautentzündung! Ach, was für ein niedlicher Name für so eine blöde schmerzhafte Erkrankung!Ich bekam Tropfen zum Betäuben in die Augen und dann wurde der Augendruck gemessen, alles prima und perfekt. Dann gab es noch mehr Tröpfchen, diese durfte ich gestern jede Stunde einnehmen, heute alle 90 Minuten. Dazu gab es dann noch Tropfen zum Pupillenerweitern, damit da nichts zusammenklebt. Und für abends eine Salbe. Als ich aus der Praxis raus ging, hatte ich 2 normale Augen vom Gefühl her. So sind wir gleich noch eine Runde mit den Hunden gelaufen, schön am NordOstseeKanal entlang. Die Betäubungstropfen hielten leider nur ca 15 Minuten an, aber was für ein tollen Gefühl nach Tagen endlich wieder ein „normales“ Auge zu haben. Späten Nachmittag gabs dann die Erweiterungstropfen. Ach, viel hübscher machen die auch nicht…. Halbblind ging es abends dann noch zur letzten hunderunde, die ich mir auch nicht nehmen lassen wollte.

Eigentlich sollte ich heute Morgen wieder die Erweiterungstropfen einnehmen, aber meine Pupille ist immer noch riesig und ich seh sehr verschwommen mit dem Auge. Also, keine Hunderunde mit dem Auto. So müssen die Armen heute mal den Garten nutzen….

Ich hoffe, das die Medis schnell wirken und ich wieder in den nächsten Tag fit bin, denn dieses einseitige Gucken, geht mir langsam auf den Keks. Es tut weh, es brennt und irgendwie juckt alles im Gesicht.

Habt einen schönen Tag…….