Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Hunde, Kieler Förde, Strand, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wasser, Wolf

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Äh, ist das Design hier nun anders? Irgendwie sieht hier einiges anders aus. Ok, war ja letzte Zeit auch kaum hier.

Ihr werdet es nicht glauben, aber heute ist schon der dritte Tag Sonne angesagt. Herrlich- fast blauer Himmel, trockene 3 Grad…..Winter, so fast sehr weihnachtlich….überigens sollen wir da dann 8 Grad inklusive Regen bekommen.

Montag Gestern hatten wir Schnee. Weisse Flocken fielen vom Himmel. Heute ist kaum was übrig. Der Zwerg fragt mir Löcher in den Bauch. Wo ist der Schnee? Warum ist der weg? Warum taut der?….Ok, ab in den KiGa. Ruhe. Soll er dort den Erziehern Löcher in den Bauch fragen. Um 12 sollte ich ihn abholen, ja…ich war 30 min zu spät, deswegen muss man mich ja nicht gleich anmotzen. Kind stand heulend in der Ecke und wartete auf Mama. Ok, die motzt mich an, ich war böse. Schnell nach Hause, etwas ausruhen, um dann wieder loszudüsen in Richtung Ergo und Logo. Inklusive eine Stunde Pause zwischendrin. Das kann ja lustig werden. Wurde es auch, aber nur für mich, denn seine Stunden hat der Zwerg prima mitgemacht. Nur das Einkaufen mit Mama war ätzend. Übrigens heute vor 6 Jahren hab ich mir meinen Mann gekrallt, quasi vor allen bösen und netten Frauen gerettet;)

Dienstag KiGa und danach mit den Hunden eine große Runde. Schnell noch zum Einkaufen, wenn das Auto mal nicht am KiGa steht, muss ich das ja ausnutzen. Heute haben wir nichts besonderes gemacht, gespielt, gemalt und etwas gebastelt.

Mittwoch KiGa und dann ab in den Wald. Die Strassen sind etwas rutschig. Und das bei meinem Fahrstil. Nachmittags haben wir den Jäger besucht.

Donnerstag Heute war die große Untersuchung, ob Logo und Co weitergehen dürfen. Ja. Zu Glück. So kann er bis zur Schule noch seinen Sprachschatz verdreifachen 😉 Nachmittags ging es schon wieder zum Jäger, brauchte mal wieder etwas Frscihkost für die Hunde.

Freitag Kiga und dann ab an den Strand. Herrlich, kaum Menschen unterwegs und unsere beiden konnten mal wieder richtig Gas geben.

Gestern abend gab es noch eine kleine Überraschung. Ich hatte mal vor ca 13…14 Jahren eine ganz liebe Freundin bei uns in der Nachbarschaft, sie ist frisch dort hingezogen. Später ging sie wieder in ihre Heimatstadt, hatten auch noch Kontakt-irgendwann war dieser dann aber weg. Und da ich ja gerne mal neugierig bin und rumforsche….musste auch diese liebe Dame dran glauben. Nach vielen lustigen und holperigen Versuchen, habe ich es dann gestern abend geschafft. Via Fratzenbuch. Manchmal doch zu gebrauchen.

Samstag da ich immer noch am Kränkeln bin, hab ich mich einfach mal für ne Stunde abgeseilt und bin ins Wasserbett. Wie kurz doch so eine Stunde sein kann. Bin den ganzen Tag nicht wieder richtig fit/wach geworden. Blöd. Und wir hatten das allerbeste Wetter.

Sonntag Bei bestem Wetter sind wir los. Ab an den Strand. Abbaden 2017.

IMG_0821

IMG_0775

Danach ging es in die Fluten….Erkältung adios!

 

Euch eine ruhige Woche, lasst euch nicht stressen!

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Leben, Regen, Strand

Sommer, Sonne , Strand….und Regen

Menno, wir haben Ende Juli und das Wetter ist mehr als bescheiden. Gestern hat es fast 24 h durchgenieselt, als Highlight gab es verschieden Güsse. Ne, ohne Aromen nur mit leichten Windboen. Morgens wurde ich nicht vom Zwerg geweckt, sondern vom Regen, der ziemlich doll am Fenster anklopfte. Reingelassen habe ich ihn nicht, erst später im Auto. Da durfte er mal kurz ne Runde mitfahren. Ich habe irgendwie immer das Fenster auf. Auch bei Regen.

Das Gute ist, wenn man am Wasser lebt, und es regnet, sind die Strände nicht so überfüllt. Traurig für die Touris. Aber es gibt so tolle Regenklamotten, besonders für Kinder. Knallbunt mit Ringel und Co.. Die Dänen haben es schon vor ein  paar Jahrzehnten vorgemacht. Regenklamotten in allen Farben und mit Ringel, Pünktchen und anderen süßen Motiven. Fand ich immer toll.

Nun sitzen die armen Touris, die viel Geld für eine Ferienwohnung an der Ostsee ausgegeben haben, mit ihren Kindern im Wohnzimmer und langweilen bzw nerven sich gegenseitig. Ihr habt mein vollstes Mitleid. Da hätte man schon fast zu Hause bleiben können.

Regen hat aber auch ganz viele gute Seiten!

  • Wir sparen eine Menge an Giesswasser für den Garten
  • Allergiker können unbedacht raus gehen
  • man kann ohne schlechtem Gewissen auf der Couch liegen
  • teure Sonnencremes ersparen wir uns
  • endlich kann man Sachen und Dinge erledigen, die im Winter liegen geblieben sind
  • Regenspaziergänge sind toll
  • Regenwasser soll gut für die Haare sein, da es keinen Kalk enthält
  • Pfützenspringen macht Spaß
  • Bei Regen platzen Seifenblasen nicht
  • der Grundwasserspiegel erhöht sich und die Flüsse trocknen nicht so schnell aus
  • Rasemmähen muss man nun auch nicht
  • Schwimmen im Regen ist der Hammer
  • das Auto sieht einigermaßen sauber aus
  • …….

So schlimm ist Regen also doch nicht. Einfach etwas Buntes anziehen und raus. Ich persönlich mag keine Regenschirme, aber es sieht schon lustig aus, wenn vor einem mit Abstand (BITTE!) bunte Schirme tanzen. Oder auch lustig anzusehen, wie die Leute plötzlich schnell laufen können. Dann, falls die Sonne auch noch scheint, diese tollen Regenbögen. Was ich besonders mag, über dem Wasser diese riesigen Wolkenberge, die sich zusammentürmen. Hübsch sind auch Regentropfen, die von den Blumen perlen….guckt da mal durch. Dann dieses Geräusch, wenn der Regen auf die Fenster oder aufs Autodach prasselt, das ist wie früher campen im Regen.

All das und bestimmt noch ne Menge mehr, würden wir nicht mit erleben, wenn die Sonne scheint!