Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Nach ein paar Tagen „aussetzen“ bei WP , bin ich fast wieder bei euch…..mir ging es ein paar Tage nicht ganz so gut…..

Montag Normale Hunderunde. Nachmittags ging es zur ERGO mit anschliessendem Eisessen und Einkauf. Abends gemütliche Waldrunde im Dunklen.

Dienstag Regen. Und wie. Hunderunde. Sogar die Hunde waren froh im Trockenen zu sein. Nachmittags auf die Felder gefahren mit Gummistiefel. Der Zwerg fand sogar noch Schnecken. So ein Regen hat ja was, man ist alleine auf der verregneten Welt und kann die hunde einfach mal flitzen lassen. Abends Matschrunde durch den Wald.

Mittwoch Logotag. Mit Eisessen. Nachmittags bin ich mit dem Mottenhund und dem Zwerg in unseren Wald gegangen, Papa war mit dem Wolf im anderen Wald….bis so ein Ungetüm aus Fell den Zwerg umrannte. Gleich 2x. Papa kam auf dem Rückweg bei uns im Wald vorbei. Der Zwerg halb liegend im Matsch: Nicht schlimm, Papa. Nicht schlimm. Abends eine kleinere Hunderunde.

Donnerstag. FF Tag. Teeniezwerg war heute krank. Papa hatte frei, den schickte ich auch gleich mit den Hunden los. So hatte der Zwerg endlich mal Ruhe mit I. und konnte mit ihr basteln, malen und spielen ohne schmatzige Zungen von den Hunden. Der Papa kam etwas nass wieder nach Hause. Hm, hier bei uns schien die Sonne. Nachmittags durfte ich wieder zum Jäger, Fleisch für die Hunde „machen“. Heute liess er mich mal fast das ganze Reh alleine zerkleinern. Als wir fertig waren, kam noch ein Anruf von der Polizei. Auf der Schnellstrasse liegt ein Dachs, irgendwo.So konnte ich auch noch mal mit zu einem Wildunfall. Nach 20 Minuten Strasse auf und ab suchend fahren, fanden wir auch den „Dachs“. 2-spurige Strasse mit Feierabendverkehr. Keine ungefährliche Aktion. Der Dachs war ein junger Maderhund, den wir dann gleich ins Revier fuhren. Und ich durfte dann wieder Jeep fahren, diesmal nicht nur im Gelände. Das war mal wieder ein aufregender Tag. Abends mit dem Teeniezwerg ( der ging es nach Schulschluss wesentlich besser;) ) ne Hunderunde gedreht. 4 Minuten gelaufen und schon lag ein „Wildunfall“ vor uns. Ein Kaninchen. Bei uns laufen gekreutze Wildkaninchen in weiss rum, leider war davon eins betroffen. Wir haben es dann auch gleich ins Gebüsch gelegt, bevor noch mehr Autos rüberfahren…armes Ding. Auf der Runde merkte ich schon, das mein linkes Auge irgendwie komisch war. Fleisch musste noch abgekocht werden. Ging auch mit einem Auge. Das wurde nicht besser.

Freitag Auge total am Schmerzen. Licht geht garnicht. Knallrot. Ätzend. Heute hatte ich einen Zahnarzttermin ( Blombe hatte sich in der Woche verabschiedet).  Die Augenärzte hatten alle nur, wenn überhaupt, bis Mittag auf. Gut, ZA Termin ADE, Auge ist mir wichtiger. Zum Glück konnte mein Mann sich spontan aus dem Büro schleichen. Bindehautentzündung. Augensalbe. Abends mit einem Auge die Hunderunde geschafft.

Auge ist nicht viel besser geworden, aber nicht mehr ganz so Lichtempfindlich. Heute ist TWH Treffen in St. Peter Ording. Kurzentschlossen sind wir hin. Das Auge kann ja auch unterwegs leiden. Wind und Wind sind zwar nicht so gut, aber die Salzluft. Mit Umwegen ging es dann ziemlich spontan noch zur Züchterin vom Wolf, da ihr Auto nicht ansprang. Eine Stunde später kamen wir an. Das Treffen war für 11 Uhr angesetzt, wir waren um 12 da. Und alle waren noch am Treffpunkt. Nach gefühlten Stunden bewegten sich alle dann auch mal. Wieso kann man beim Gehen sich nicht unterhalten? Hundetreffen und alle stehen doof rum. Wir sind dann los und sie folgten uns. Irgendwann durften auch alle ohne Leine los und es klappte wunderbar. Kein Streit, keine Beissereien, sondern liebes nettes Spielen war an gesagt.

IMG_0409
Snorre mit einer Halbschwester

Es war total schön, aber mein Auge sehnte sich dann doch irgendwann nach Ruhe. So sind wir mit dem Zwerg zum Auto und haben uns mit Eis, Fischbrötchen und Kaffee verwöhnt. Eine Stunde später kam dann noch unser Mitfahrer, die wir dann wieder nach Hause bringen mussten. Dank des Umweges und Vollsperrungen brauchten wir auch nur 3h zurück, normal nicht mal die Hälfte. Und das alles für ein kleines kurzes „Danke“. Aber der Tag war schon recht spannend mit so vielen Wölfen. Bilder folgen…..

Sonntag Die morgendliche Hunderunde wurde vom Papa übernommen, denn mein Auge war nicht wirklich besser geworden. So wurde fast den ganzen Tag gechillt. Also ich habe gechillt, die anderen beiden mussten den Garten machen und diverse andere Sachen. Vormittags merkte ich schon ein blödes Kribbeln an der Lippe….Herpes. Das bekomme ich jedes Jahr um diese Zeit. Ich könnte echt ko….en.

Einäugig geschrieben. Zum Glück spielt aber das Wetter mit. Es ist trocken und sogar warm.

Euch eine tolle Woche!

 

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Garten, Horror, Hunde, Jagd, Tiere, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wald, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Guten Morgen ihr Lieben. Ja, es ist schon wieder Montag. Der Himmel ist hellgrau und es soll heute mal etwas trocken bleiben. Aber auch Regen kann toll sein…..

Montag Es giesst draussen in Strömen und dummerweise auch bei uns rein. Zum Glück nur an einem Fenster. Tja, lieber Vermieter, ich sag doch, ALTE Fenster….Flitzeschnelle Hunderunde, pitschenass sind wir trotzdem geworden. Nach dem Mittag ging es dann zur Ergo, da war es schon etwas trockener. Minihundeauszeit, danach gabs ein Eis für den Zwerg. Ja, auch für mich. Sanddorn. Erst lecker, danach mir doch zu kalt. Da ich mal wieder keinen Paln für das Mittagessen hatte, gab es heute Döner. Ist ja auch gesund. Mit all dem Salat und so. Nachmittags sind der Zwerg und ich noch mal unseren Jäger besuchen gegangen. Diesmal durften wir in das Jägerzimmer mit 500tausend Geweihen, wir durften uns auch 2 aussuchen. Und dann entdeckte der Zwerg ein Jägerhorn. Und wisst ihr was? Der brachte Töne auf Anhieb raus wie ein kleiner Profi. Video kann ich glaub ich hier nicht einstellen oder? Jedenfalls war das echt der Hammer. Bei mir kam nur ein leises Gequietsche raus. Abends Waldhunderunde. Jetzt wird es echt schon ziemlich dunkel abends.

Dienstag Feiertag. Gemütlich Kaffee, so gemütlich wie es nun mal bei uns ist. Wölfchen halb auf dem Schoß, Kaffeebecher einen Meter hochgestreckt und in der anderen Hund schon mal einen Lappen für den verschütteten Kaffee….NAch dem Frühstück ist der Papa mit dem Zwerg zur Tante G gefahren. Das Wölfchen im Gepäck, weil sie noch an den Strand wollten. Ich wollte saubermachen. Wollte. Ein kurzes Telefonat mit dem Jäger und ich musste leider meine Hausarbeit liegen lassen. Was für ein Pech aber auch;) Der Jäger wollte mir ein „Grundstück“ zeigen, an dem wir eventuell unser neues Hobby ( verrate ich euch vielleicht mal, wenn wir Profis sind) ausüben können. 5 Minuten später saß ich in seinem Jeep. Natürlich ging es erst einmal durch sein Revier, was ich noch nicht kannte. Querfeldein über die Felder mit meterhohem Gestrüpp, das war wie in einem Erlebnispark, Autofahren auf Schienen. Wir hatten natürlich keine Schienen, dafür ziemlich viel Matsch und Grünzeug. So ging es über einige Wiesen, bis ich dann auch mal fahren durfte. Ui, mein erstes Mal in einem anderen Auto nach meinem FS. Und dann noch Gelände. Wisst ihr was? Das schockt sich. Viel passieren konnte ja nicht, wir waren alleine auf den Feldern. Ein wenig Strasse durfte ich aber auch fahren. Und sogar einen fetten Benz aus einen Schlammloch rausziehen. Wow, was für ein Erlebnis. Aber unseren Bulli würde ich nie nie gegen einen Jeep tauschen wollen. Rechtzeitig waren wir dann auch wieder zurück, naja aus 20 Minuten wurden fast 2h. So konnte ich noch schnell meine begonnenen Dinge erledigen bzw zu Ende bringen. Sogar eine Mottehunderunde war noch drin, bis meine 3 Männer kamen. Nachmittags ging es mit dem Zwerg zum Kastanien sammeln, damit wir danach etwas basteln konnten. Hunderunde und ab ins Bett.

Mittwoch Logotag mit Miniauszeit mit Hundis. Schnell ein Eis und noch zum Einkaufen. Ah, wie schön….große Kürbisse. Der Größte war dann unser. Den durfte Papa mit dem Zwerg später zurecht schnippeln. Nachmittags mit den Hunden aufs Feld gefahren, bei tollstem Wetter. Ok, wir hatten Glück und wurden nur ein wenig triefend nass. Abends das gleiche Spiel.

Donnerstag Regen, Regen….Die liebe I. bastelte dann wieder mit dem Zwerg, diesmal ein Kerzenglas mit bunten Schnippeln. Ich machte meine Hunderunde und bereitete dann schon mal das Essen vor, da ich heute nachmittag etwas vorhatte. Papa kam fast pünktlich, schnell gegessen und dann verabschiedete ich mich. Es ging zum Jäger. NIX FÜR VEGANER Der Jäger muss natürlich auch Rehe „von der Straße“ holen. Sprich, er muss zu einem Wildunfall hin und leider teilweise auch die armen Geschöpfe erschiessen, bzw besser gesagt, von ihrem Leid erlösen. Ich bin kein Fan vom Töten, absolut nicht, aber mittlerweile sehe ich die Jagd mit anderen Augen. Erwachsener oder keine Ahnung. Vor 30 Jahren fand ich alle Jäger ziemlich sch…..! Alles Mörder ohne Gewissen, hauptsache ballern. Das es so nicht ist, weiss ich. Leider gibt es aber auch in der Jägerszene einige schwarze Schafe. Egal. Heute durfte ich zugucken, wie man ein Reh häutet und zerkleinert. Und sogar Hand anlegen. Und alles für unseren Wolf. Damit der sich artgerecht ernähren kann. Es war auch gar nicht so schlimm, wie ich vermutet hatte. Es war ja auch schon tot. ….das nächste Reh wartet schon wieder….Beladen mit Kopf, vielem Fleisch und Fell ging die Arbeit zu Hause weiter. Einfrieren, kochen. Und erzählen. Ich fand es wirklich spannend und mache beim nächsten Reh wieder mit. Der Jäger erklärt auch jeden Schr(n)itt. Natürlich im Jägerlatein. IMG-20171004-WA0007

Freitag Normale Hunderunde. Bisschen mit dem Zwerg gespielt und ein wenig sauber gemacht. Nach dem Mittag, bekam der Wolf seinen Kopf….fast 2 h brauchte er. Und weg war das Teil. Seine Zähne wieder blitzeblankeweiss. Er erspare euch die Bilder dazu. Durch diese Fütterungsaktion war irgendwie der halbe Tag weg, naja, wir hatten endlich mal schönes Wetter und wir saßen ja abwechselnd auf der Terasse. Nachcdem Essen ging es noch eine kleine Runde zum Kastanienbaum. Abends eine große Waldrunde mit Rehen. Die kommen mittlerweile auf 2m ran. Aber vielleicht roch der Wolf noch nach Reh….20171006_190743

Samstag Bedankt hat der Wolf sich für sein leckeres Mahl gestern mit 2 Häufchen Ausgewürgtem….Ok, er kennt es ja auch nicht, soviel Knochen auf einmal zu fressen. Zum Glück war Papa als erstes unten;) Mittags mit dem Teeniezwerg schnell einkaufen gefahren, der Zwerg bekam mal wieder ein Eis und dann hab ich sie bei ihrem Freund rausgeworfen. Nachmittags bin ich mit den Hunden noch mal alleine aufs Feld. War mal wieder fast nur trocken und ziemlich windig. Aber schön. Nach der Abendrunde und als der Zwerg schlief, kam mein Mann dann mit der Schere an. Ich nehme mir schon seit Jahren vor mich von meinen Haaren zu trennen….ja, jetzt war es so weit.

IMG-20171007-WA0021
Vorher – nachher

Sonntag Sonne Sonne und blauer Himmel. Hunderunde im Sonnenschein. Im Garten bei Sonnenschein. Kastaniensammeln im Sommenschein. Herrlich……

20171007_222447
So sehe ich jetzt aus
Veröffentlicht in Allgemein, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Leben, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Ja, schon wieder Montag. Und der Oktober ist auch schon da….hoffentlich bald in goldener Ausführung.

Montag Hunderunde, Haushalt und spielen. Schleich und Playmobil. Ich liebe diese Figuren und auch wenn sie vom Aussehen nicht gerade identisch sind, kooperieren sie gut miteinander. Nachmittags ERGO und Eis und kleine Hundeauszeitgassirunde. Abends Waldrunde mit dem Teeniezwerg.

Dienstag Der Teeniezwerg macht einen auf Diät und Erwachsen. Morgens um 6 schnippelt sie stundenlang ihr Obst und schneidet das Brot, das locker in die Brotdose im Doppelpack passt, dosengerecht zurecht. Ein maßgeschneidertes Pausenbrot. Was machen die heutigen Teenies denn mal wenn sie ihre eigene Wohnung haben!? Das macht mir jetzt schon Angst. Hunderunde. Spielen. Hunderunde. Haushalt. Mittag. Spielen. Ach, morgens war noch vor dem Schnippeln Alarm. Ein flehendes Gewimmer kam aus dem Teeniezimmer. Ein Krümel unter der Kontaktlinse.  Ich böse böse Mama konnte nichts machen und hab sie erst einmal angerauntzt. Da wird man aus dem Tiefschlaf rausgerissen. Die Nacht war eh schon recht blöd. Tipps konnte ich geben, die aber nicht umgesetzt werden wollten. Ja, schmincken und Linsen….passt wohl nicht. Sie hat es überlebt, sogar das Auge. Mittags mit den Hunden und dem Zwerg auf die Felder gefahren.  Ja, Schnecken haben wir auch gefunden. Danach drinnen gespielt und abends eine große Runde durch den dunklen Wald.

Mittwoch Logotag, Eistag und Hundeminiauszeitgassirunde. Nachmittags hab ich mir von den Hunden frei genommen und bin mit dem Zwerg zu unserem Jäger, zum Kaffeetrinken. Da sind wir immer gerne, ob die das so toll finden weiss ich nicht. Aber sie laden uns immer wieder ein….trotz Chaos wenn wir da sind. Abends Waldrunde.

Donnerstag Hunderunde. FF Tag.Der Zwerg hat mit I. eine Stundelang ein Blätterbild beklebt…ich war und bin begeistert. Und ganz alleine hat er das angeordnet. IMG-20170928-WA0008Die Nacht war ziemlich kurz, erst wurde der Zwerg wach, weil er Durst hatte. Ich konnte dann nicht mehr einschlafen. Als ich endlich weggedüselt bin, musste der Zwerg Pipi machen. Eigentlich ist er nachts trocken, aber durch die Durstattacke war das Bläschen wohl voll. Also aufs Klo und dann wieder ins Bett. Es war mittlerweile schon kurz vor 6. Zum Glück schlief er dann noch bis halb 9. Er. Ich nicht. Dann hatten wir ab halb 5 noch ein herrliches Gewitter, was zum Glück er kurz nach 8 direkt über uns war. Schlafen ist ein Luxusding, kann ich mir immo nicht leisten. Abends normale Hunderunde.

Freitag Ich rieche schon das Wochenende. Morgens Hunderunde, danach musste der Zwerg noch schnell den Garten verwüsten, nackt. Regentonne leergemacht und gebadet….ahhhh….naja, die Sonne schien. Nachmittags mit dem Teeniezwerg zum optiker und sie danach zum Dampfer gebracht. Der Wolf durfte mal mit, ein wenig Stadtleben. Dummerweise hatte ich keine Kacktüten mit und bin schnell in einen Laden rein, der Tiersachen verkauft und in Richtung Hundetafel geht. Nette Damen, habe einen ganzen Packen Kacktüten bekommen. Die Damen waren hellauf begesistert, als sie den Wolf sahen. Das Gespräch:

Snorre und ich waren heute in einem Laden (Tiertafel in dieser Richtung ),wollten Kacktüten erbetteln. …egal . 2 Frauen und ein ca 16 jähriges Mädel saßen drin. Die Kleine: Oh…Was ist das für ein hübscher!!!Was ist das für einer?Ich:Ein Tschechoslowakischer WH. Sie:Oh….So einen wollte ich schon immer haben….Ich: ok….🤔dann überlegen es dir mal gut…Keine Disco ect…..Sie:Da geh ich eh nicht hin…… Die eine ältere Frau :Wie war der Name der Rasse? Ich:TWH…..Sie:Ja….So einen will mein Mann auch haben….toll ist der….Ich:Ja🤔…. Sie hat einen retriver,der ist genauso wie ein TWH…..Macht auch alles kaputt und so….Ich:Ja🤔 aber kaputt machen ist nicht gleich kaputtmachen…. Die Kleine:Die gibt’s auch in schwarz oder?…..So ging es die ganze Zeit…..Ich lag lachend auf dem Boden….. Dann sollte ich noch warten,damit sich ihr Mann den mal angucken kann…..Wie hieß die Rasse? ……

Ich hoffe, das solche Leute NIE so einen TWH bekommen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Papa war mit dem Mottenhund und dem Zwerg unterwegs. Abends normale Hunderunde.

Samstag Babybörse und Tombula. Ja, ich hab wieder abgegrast. Stiefelchen für den Winter, Schneehose und Jacke….zu mehr hatte ich keine Lust bei dem Gedrängel. Dafür aber umso mehr Lust auf Tombula. 10 Lose, 6 Gewinne. Gut, das ich das Fahrrad vom teeniezwerg mit hatte, da passt viel drauf. Nachmittags waren wir Kastanien suchen.

Sonntag Schönes Wetter. Ausnutzen. Der Zwerg und ich sind in den Wald mit seiner Freundin. Papa durfte morgens schon mit den Hunden an den Strand fahren, ich hatte so gar keine Lust auf die Runde. Nachmittags kamen Oma und Opa, um den teeniezwerg zu bringen. Sind alle noch eine Runde durch den Wald. Papa durfte noch ein wenig das tolle Wetter nutzen, um seine Maschine auszufahren. Abends Waldrunde mit dem Wolf.

Viel haben wir diese Woche nicht gemacht. A war das Wetter nicht immer so toll und B war ich die ganze Woche unausgeschlafen und dementsprechen müde.

Euch gutes Wetter und eine goldene Woche!

Veröffentlicht in Allgemein, Weltuntergang, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Gähn, heute will ich einfach nicht wach werden…draussen alles grau in grau……

Montag Da der Papa heute weg fährt, konnten wir morgens etwas trödeln. Hunderunde. Frühstücken. Herrlich. Papa musste noch die Reste in unseren Trackingrucksack, den wir für unseren Harzurlaub gekauft hatten, bepacken. Ich glaub der hatte Steine rein gepackt. Das Ding war mordsschwer. Gegen Mittag sind wir dann zum Kieler HBf gefahren, um den Papa eine gute Reise zu wünschen. Der Zwerg bekam noch einen Burger einer bekannten Fastfoodkette. Und dann musste der Papa auch schon zum Zug. 2 ganze Nächte. Danach ging es kurz nach Hause, um dann eine halbe Stunde später zur Ergo zu fahren. Nachmittags haben wir eine große Hunderunde gemacht. Der Zwerg musste ja jetzt wieder mit kommen. Abends durfte der Teeniezwerg dann mit dem Mottenhund eine Runde drehen, in der Zeit kam der Zwerg ins Bett. Danach durfte ich dann mit dem Wölfchen raus. Abendbrot und Frauenabend vor dem TV. Um halb 10 bin ich nach einem Telefonat mit meinem Liebsten zufrieden eingeschlafen.

Dienstag Hunderunde. Am frühen Mittag wurde der Teeniezwerg von der Schule abgeholt, um zum Augenarzt zu fahren, sie braucht umbedingt neue Gläser. Danach noch zum Optiker…..in ein paar Wochen bekommt sie dann ihre Neuen. Wirklich, es dauert 2 Wochen. Hab ich auch noch nie gehört. Jetzt muss sie halt halbblind weiter rumlaufen. Wer weiss, woher die Gläser kommen!? Nachmittags hatte der Zwerg einen Babysitter. Tofi, ein Hundefreund von uns, der sich anbot. Hab ich doch mal zu geschlagen. Tofi ist total lieb und nett. Und der Zwerg mag ihn. Der arme Kerl musste dann spontan einspringen. Der Teeniezwerg durfte so spontan mit mir und den Hunden an die Steilküste fahren. Die Hunde konnten sich dann mal wieder so richtig austoben. Danach noch schnell einkaufen und den Tofi erlösen. Der Teeeniezwerg kochte dann für uns. Maggitütchen. Aber es war lecker. Abends das gleiche Lied wie am Vorabend, nur ich hätte noch früher ins Bett gehen können.Morgen kommt schon der Papa wieder. Ich hatte mir so viel vorgenommen. Das einzigste was ich abgehakt habe, war das Fensterbrett in der Küche. Ach, zwischendurch musste der Zwerg noch in die Wanne, kurz vorm Mittagessen, da er die Pütt im Garten mit Matscheerde gefunden hatte….der sah vielleicht aus.

Mittwoch Logo, Eiseessen und Miniauszeit. Einkaufen, schnell nach Hause. Da der Zwerg nun Playmobil für sich gefunden hat, sind wir in den Keller und haben noch die Schätze vom Teeniezwerg hoch geholt. Wie gut, das wir alles aufbewart haben. Das Wohnzimmer sieht aus wie ein, äh….Spielzimmer ohne Platz für andere Bewohner. Der Teeniezwerg und ihr Freund haben zwischendurch auf den Zwerg aufgepasst, so konnte ich noch mal eine Runde alleine gehen, die Hunde sind glücklich, da sie nicht alle 4 m stehen bleiben müssen.Und die anderen Einwohner des Waldes freuen sich, das keine kleinen Hände nach ihnen krabschen. Abends wollte der Zwerg natürlich nicht einschlafen. Fast halb 9. Da der papa einen zug früher bekommen hatte, musste ich auch früher fahren. Wolf ins Auto und los. Nachtblind zum Bahnhof. Kurz vor unserem Zuhause, liess der Papa den Wolf und mich in die Nacht hinaus, der musste sich ja auch noch lösen. zu Hause leicht erfroren angekommen, es wird frisch abends. Schnell noch Abendbrot und ab ins Bettchen. Schön, das der Papa wieder da ist.

Donnerstag Wieder normaler Alltag. Zum Glück hatte unsere FF I. einen terminausfall, so kam sie schon um halb 9 zu uns, anstatt erst um 11. Mittags kam dann der Papa wieder zum Kaffee vorbei. Heute musste er auch früher nach Hause, da offizielle Eröffnung unseres Kindergartens war. Ich bin alleine hin-zum Glück. Viele Mütter dachten wie ich. Eine Ansprache erwartete uns und die war nicht nach 5 Minuten zu Ende, nein, erst nach über 30 Minuten. So standen wir alle, nett angezogen bei gefühlten 35 Grad in der Sonne. Links und rechts frisch gesähter Rasen, der NICHT betreten werden durfte ( hahahaaa) Ein junger Mann spielte Gitarre und sang unbekannte aber flotte Kinderlieder. Einige Kinder ( zum Glück waren viele nicht mit ) buddelten im Takt auf dem neuen Rasen rum. Ui ui…guter Einstand für die Neulinge. Einige Mädels der 9. Klasse einer Schule bei uns, hatten so ein duftes Buffett gemacht, das ich einige Male da vorbei musste. Ja ich musste da vorbei, um meinen Teller zu füllen. Kleine Spieße mit Hackbällchen, Tomaten Mozarellekügelchen und Grünzeug, gefüllte Daddeln, Pizzakuchen, Lachshäppchen und und und….Da unser Kindergarten „Lollipop“ heisst, gab es auch Lollypopcake ( Cake Pops) in ganz vielen Farben. Die Erzieher waren fast alle im Rockabillystyl angezogen. Und wisst ihr was? Die sind sogar gepierct und tätowiert! Nein nicht alle und auch nicht ganz, aber ein wenig ( mehr). Das finde ich gut. Das passt!Vollgefuttert ,verschwitzt und völlig freudig auf diesen Kindergarten ( Inneneinrichtung : Neu mit viel Flohmarktmöbel. Total schick!) bin ich dann schnell zurück und habe erstmal schnell Mittag für die hungrigen Daheimgebliebenen gemacht.  Wir sind schon ganz gespannt.

Freitag Nachts um 2 kurz mit den Fellnasen in den Garten. Dem Mottenhund fiel ein, das sie noch mal muss. Morgens den Teeniezwerg zur Schule gefahren. Schnell noch zum Einkaufen. Mittag gemacht und spontan zu Oma und Opa gefahren. Der Mottenhund durfte dann einen entspannten Nachmittag mit dem Papa machen. Kurz vor der Zubettegehzeit wieder zu Hause gewesen. Blöde Staus und Baustellen überall.

Samstag 2…3 h im Keller gewesen. Für den morgigen Flohmarkt. Papa war mit dem Zwerg bei bestem Wetter in Howacht am Strand. Und ich im verstaubten Keller. Aber es kamen noch mehr Playmobilsachen zum Vorschein. Und einiges landete sogar im Müll. …was ist wenn tatsächlich heute die Erde untergeht?…..Vielleicht schützt mich der Keller und sein Staub;). Von Unterwegs brachte Papa noch Döner mit. Hammi. Ein Blick auf meine Wetterapp und ich bekam schlechte Laune. Nix mit Sonne. Regen. Ja, Regen von oben. Aber nur vormittags. Ja, ist ja auch nur die Flohmarktzeit. Grrrrrrrr. Gute Nacht!

Sonntag gechillt auferstanden. Hunderunde und immer mit dem Blick nach oben. Noch war es trocken, nur der Boden war noch von einigen Schauern nass. Gegen 9 war mir es zu blöd. Ab zum Flohmarkt. Jetzt oder nie! Der Teeniezwerg kam auch, als ich fast fertig war mit den Kisten nach oben zu schleppen. 2 mal mussten wir laufen. Der Flohmarkt ist ja bei uns gleich nebenan. Ziemlich praktisch. Kaum aufgebaut, fing es an zu nieseln. Der Flohmarktchef kam gelich und forderte seine Standgebühr. 21 Euro….bäh. Inklusive Regen. Wir hielten es bist kurz nach 1 aus. Also, ich hätte noch länger können…Es hat sich nicht wirklich finanziell gelohnt, dafür hatte ich aber etwas Spaß beim Handeln. Die Leute sind einfach faul gewesen. Handeln? nö….. Gucken? ach nö…… Dafür war der Bäcker leer gekauft. Habe ich erfahren, als ich zur Kaffeezeit Kuchen kaufen wollte. Und wir hatten so einen Bock drauf! Abends große Waldrunde. Und ab aufs Sofa.

Ja, die Woche ist auch schon wieder rum. Die Wahlen, der zigste Weltuntergang, liegen schon wieder hinter uns. Der Herbst ist auch sehr präsent……und ich bin immer noch so müde….

 

Euch eine tolle heitere Woche!

 

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Blogvorstellung, Familie, Ferienhaus, Fotografie, Geschenk, Urlaub, Wald, Woche, Wolf

Harz 2017 #7 und #8

Sonntag…Chilltag….Füße schonen….denkste. Der Zwerg und ich haben uns vom Papa ein paar Meter weiter weg vom Haus fahren lassen. Ich wollte cachen. Geocachen. Schnitzeljagd für Erwachsene mit GPS. Den Zwerg hatte ich natürlich mitgenommen, ganz so alleine im Wald muss ja auch nicht sein. Die Hunde wollte ich nicht mitnehmen, wollte mal Hundefrei haben und es gibt ab und an Stellen beim Cachen, da kann ein Hund, bzw 2 Hunde nervlich sein. Und so ein MamaKindtag hat ja auch was Gutes.  Haben extra kurz vorm Urlaub uns ein neues GPS gekauft, weil unser altes seinen Geist eine Stunde vor Abfahrt ( gefühlt) aufgegeben hatte. Das musste natürlich getestest werden. Heute. Also, raus aus dem Auto und los ging es. Gerät an. Äh Baterie alle. Ok, hatte Ersatz dabei. Wieder das gleiche Spiel. Super. Und wir mitten im Wald….alleine….. zum Glück hab ich auf meinem Handy eine App zum Cachen drauf. Akku ging noch mit knapp 48 Prozent. Insgesamt waren wir knapp 3 h unterwegs und haben sage und schreibe 12 gefunden. Und es hat reichlich Spass gemacht.

20170811_100027
Unsere Cacheplanung noch zu Hause
IMG-20170820-WA0002
Mitten im Wald eine saftige grüne Lichtung

IMG-20170820-WA0006

Das war der tollste Cache den ich bis jetzt gesehen habe!!!!

Es war einmal in einem dunklen, dunklen Wald.

Da stand ein dunkles, dunkles Haus.

In dem dunklen, dunklen Haus gab es ein dunkles, dunkles Zimmer.

In dem dunklen, dunklen Zimmer stand eine dunkle, dunkle Kiste.

In der dunklen, dunklen Kiste lag ein dunkles, dunkles Logbuch.

Und auf dem dunklen, dunklen Logbuch stand……

Aber sieh selbst.

Mehr wird nicht verraten!

Wir also in den dunklen dunklen Wald…..immer tiefer…..und plötzlich stand da so eine Art Vogelhaus. Ah, das dunkle Haus. Wir haben unseren letzten Cache für den Tag gefunden…und dann den Tollsten!

IMG-20170820-WA0010

Ein Cache mit vielen Überraschungen. Plötzlich beim Öffnen des inneren Kastens kam so ein Clown( auf der Rückseite war ein Gesicht drauf) auf uns zu geschossen. Der Kasten/Haus selber war innen beleuchtet.Niedlich dekoriert und spielte Musik…..

IMG-20170820-WA0008

Ich liebe solch Cache, die sind mit Herz und Liebe gemacht!

Nach diesen 3 h waren wir recht fertig und wollten schnell nach Hause. Kaum aus dem Wald, durfte ich den Zwerg tragen….

IMG-20170820-WA0014

Wir machten eine kurze Rast, 18 Kilo sind doch schwer auf Dauer. Papa wollte uns schon abholen, aber wir waren keine 200m von unserem Haus entfernt……

IMG-20170820-WA0018
Untersuchung eines Tierkiefers mit Zähnen….

Bei einem leckeren Stück Kuchen, danach irgendwann Abendbrot liessen wir den Tag einfach so ausklingen….mal fast nichts machen im Urlaub, klappt auch wunderbar.

Montag, eigentlich ja auch ein Tag zum Blaumachen. Gesagt getan, denn ich hatte heute alleine etwas vor. Gegen Mittag machte Papa sich mit dem Zwerg alleine auf den Weg-quasi Papakindtag-tut ja auch mal gut;) Beide sind nach Goslar gefahren, ein wenig bummeln und Häuser angucken, Insekten jagen und Eis essen. Ich bin noch mit den Hunden über unser MorgensAbendsgassierundenweg gegangen, liess sie etwas flitzen und dann musste ich auch schon wieder zurück. Denn ich hatte ein Date!

Durch mein Erzählen, das wir in den Harz fahren, erfuhr ich ganz schnell, das jemand dort in der Nähe wohnt ( bestimmt noch einige mehr, die sich nicht geoutet haben;) ), so hat man sich einfach mal verabredet. Mein ersten Treffen mit einem Blogger aus unseren Reihen. Wie aufregend. Pünktlich zur verabredeten Zeit traf sie ein, die Lilo, der Sternenschimmer. Vollgepackt mit 1kg Gummibärchen (die ess ich immer noch, aber der Beutel geht sehr zu Neige), Malstiften, Hundekekse zum Einschleimen und das größte Kuchenstück, was ich je gesehen habe, so stand sie da mit ihrem Körbchen. Nach einer einigermaßen ruhigen Begrüßung der wohlerzogenen Hunden, konnten wir zu einem Plausch auf die Terrasse. Kuchen essen. Kaffeetrinken und Klönen.

Hm, das Bild vom Kuchen ist verschollen. Jedenfalss war das Stück riesig und er schmeckte auch noch super lecker. Also eigentlich hätte Lilo auch 4 Stücke mit bringen können;) So lecker war er.

Nach dem ganzen Gesabbel, musste die Lilo nun noch mal herhalten und mit den Hunden modeln. Was war das lustig, mal war der Mottenhund von hinten drauf, dafür guckte das Wölfchen fein, oder der Wolf war nur halb drauf, dafür der Mottenhund ganz…und so weiter. Lilo hat es wie ein Profi gemacht, die sah man immer in gekonnter Pose.

IMG_9672
Hauptsache die Damen sehen gut aus
IMG_9688
Ja, der Wolf schaut auch super aus
IMG_9675
Ah, dafür waren die vielen Hundekekse….
IMG_9681
naja, fast……

Die mit dem Wolf knutscht!

Keine Angst, der Wolf hat die Knutschattacke gut überstanden. Lilo hatte auch nicht einen Kratzer abbekommen, nur etwas mehr Sabber. Aber liebe Lilo, der Schleim ist gut für deinen Teint….

IMG-20170821-WA0004
Der Zwerg in Goslar vor der Kaiserpfalz

IMG-20170821-WA0005

IMG-20170821-WA0012

IMG-20170821-WA0015
Die beiden ließes es sich auch gut gehen

IMG-20170821-WA0014

Nach dem Shooting war Schluss, müde und gut gelaunt ging es aber für uns wieder weiter. Die Hunde brauchten ja noch ihren Auslauf.

Liebe Lilo, vielen Dank für deinen lieben Besuch…..ich fand die Stunden lustig und unterhaltsam, ja der Kuchen war der Hammer……

Eigentlich unser letzter Tag heute. Aber da wir ja so spontan und lustig sind, haben wir verlängert. 2 Tage. Juheee. Harz wir bleiben!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Bulli, Familie, Ferienhaus, Harz, Reise, Tierleben, Tour, Tschechoslowakischer Wolfhund, Wald, Woche

Harz 2017 #2

Mit leicht wunden Füßchen ging es heute mal nicht ganz so doll durch die Berge, jedenfalls nicht zu Fuss. Durch Goslar Richtung Lautenthal ging es am 2. Tag unserer Harztour am Innerstenstausee vorbei, direkt auf den Parkplatz auf dem wir vor knapp 2 Jahren schon mal mit unserem Hehni (WoMo) standen. IMG_8857

Dann wieder quer zurück zum Granestausee, wo wir dann auch ausgestiegen sind, trotz unserer armen Füße. IMG_8825

IMG_8829

Glaubt bloss nicht, das er sich die schöne Landschaft angeschaut hat – nein – da waren ganz viele Spinnen!

IMG_8834

IMG_8837IMG_8838

IMG_8849

IMG_8853
Wo sind nur die Spinnen?

IMG_8854

Nach dem Minispaziergang am See ging es in Richtung Clausthal-Zellerfeld. In der Nähe vom Wildemann gibt es einen Hundewald. Wir also hin. Es ging durch einen „Campingplatz“ oder ähnlichen Gelände bergauf ( was sonst?) an einem klasse fast blaugrünen See vorbei. IMG_8874

Ein wenig bergauf und schon hörten wir ein lautes Geräusch. Jemand musste natürlich gerade heute dort die Bäume und Hecken schneiden. So sind wir dann auch nicht auf das Gelände mit den Hunden rauf. IMG_8863

Es ging ziemlich steil den Abhang zum See runter, überall standen auch Gefahrenschilder rum, um uns Touris zu warnen. IMG_8870IMG_8871

Nett angelegter Hundeauslauf mit tollen Hintergrund.

IMG_8872_hdr_mode_1
Blick auf den See

IMG_8873

IMG_8876
Schnecken…..wo seid ihr?

IMG_8860

Nun, zwar hatten die Hunde nicht das Vergnügen mal ohne Leine durch den Wald zu fegen, aber dafür hatten wir alle 5 einen schpönen Spaziergang gemacht. Nun hatten wir alle Kohldampf. Und was macht man dann? Einen Laden aufsuchen, Leckereien kaufen und sich einen tollen Platz für ein schönes Picknick suchen! So ging es zurück nach Zellerfeld auf die Bockswieser Höhe. Eigentlich nur eine Wiese im satten grün mit Blick auf den Brocken, den man fast von überall sehen kann. Schnell in den nächsten Laden rein und eingekauft. zum Glück konnten wir gleich auf dem Parkplatz bleiben, denn die Wiese war gerade mal 5 Minuten von dort entfernt.IMG_8888IMG_8885.JPG

IMG_8886

Vor dem Essen gab es noch etwas Bewegung!

IMG_8882

Unsere Aussicht beim Picknicken

IMG_8881
Der Brocken

IMG_8908IMG_8910

IMG_8907
Zeitvertreib nach dem Essen

IMG_8905

IMG_8911IMG_8904_hdr_mode_1

IMG_8912IMG_8919IMG_8920IMG_8925IMG_8926

Das Wetter war klasse, Sonne, ein paar Wölkchen und nicht zu heiss. Und der Tag war auch schön…bis auf die Füßchen……

Veröffentlicht in Allgemein, Urlaub, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Schon ist er wieder vorbei, unser Harzurlaub….. Wochenrückblick in Kurzformat

Montag Brocken

Dienstag Ausflug Richtung Clausthal Zellerfeld

Mittwoch Braunlage

Donnerstag Ballenstedt, Thale….

Freitag Hahnenklee, Regen…..

Samstag Blankenburg

Sonntag Cachen

Ich sag euch, wir haben jetzt schon Wanderfüße:)

Nun werde ich die nächsten 2 Jahren Bilder bearbeiten……Euch eine tolle Woche mit viel Sonne!

 

Veröffentlicht in Allgemein, basteln, DIY, Einkochen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Marmelde, Ostsee, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Adios Juli Hallo und Hello August. Jetzt ist endlich der Hochsommer da. Sonne, Sonne, Sonne….ok, muss sich wohl erst vorsichtig rantasten, die liebe Sonne.

Montag Hunderunde. Die Nacht war recht kurz, der Zwerg meinte Nachts ein wenig Terror zu machen. Licht an…dann wieder doch aus. Bei Mama schlafen, dann doch lieber wieder mit Licht und so weiter….gääähn. Frühen Nachmittags ging es zur Ergo mit anschliessendem Eisessen. Hammi. Leider haben die mein Lieblingseis nicht mehr. Schoko mit Schokosirup ( oder so ähnlich) und mit Nüssen….Sehr Schokointensiv. Abends normale Waldrunde ….und ab aufs Sofa.

Dienstag Waldrunde mit den Hunden. Danach im Garten. Trampolinhüpfen ist noch voll der Renner bei uns. Nachmittags waren wir bei Zwergs Freundin. Ja, es hat nicht geregnet, doch einmal ganz ganz kurz. Abends recht schwül, bin um den Wald geschlichen. Abends noch schnell Marmelade gekocht. IMG-20170805-WA0022

Mittwoch Logo-, Eis- und Miniauszeittag. Nach der Logo schnell einkaufen. Natürlich nur, weil wir einen absoluten Schattenplatz gefunden hatten. Mittags kurze Runde mit dem Mottenhund. Papa hatte heute den Wolf und so sind der Zwerg und ich wieder zu seiner Freundin. Abends haben wir noch einige Feldsteine vom Nachbarn bekommen. Natürlich bis vor die Tür gefahren. Mal sehen, was wir damit zaubern. Snorre, der Wolf hat heute ein neues Halsband bekommen, da sein nach einem halben Jahr schon etwas auseinander ging. Ein wenig Luxus muss auch sein;) …..und endlich nach 3-4 Wochen, hat der Wolf seine gefressene Babysocke „ausgekotzt“ JEAH. Fast jeden Morgen kam das Ding zum Vorschein, kaum kam eine Bewegung von uns, war sie wieder in dem riesigen Schlund des Wolfes verschwunden….IMG-20170802-WA0011

Donnerstag Es regnet. Endlich. Wurde ja auch mal Zeit. Soviel Trockenheit auf einmal….Hunderunde und etwas Trampolin. Nachmittags hab ich mir die Hunde geschnappt und bin mit ihnen aufs Feld. Der Mottenhund wieder ohne Leine, der Wolf mit seiner 10 m Flexileine. Plötzlich schossen beide aufs Feld, weil dort urplötzlich ein Reh stand. Und…ein Pfiff und beide blieben stehen. Der Wolf nach knapp 9,80 m. Puh. Glück gehabt, sonst wäre mein linker Arm wieder etwas gestreckt. Beide kamen sofort zurück. Juhee. Wahrscheinlich Zufall beim Wolf. Bzw. er hängt sich gerne an den Mottenhund, die zum Glück abrufbar ist. Was war ich stolz auf unsere Fellnasen. Abends haben wir uns ein wenig mit dem Harz und seinen Orten beschäftigt, damit wir im Urlaub auch ziele vorweisen können und nicht planlos irgendwo auf dem Brocken stehen.

IMG-20170803-WA0003
Kurz vor dem Sturm

Freitag Juhee, fast Wochenende. Hunderunde. Danach Garten, geknetet und wieder Garten. Nachmittags zu Zwergs Freundin. Dort haben wir aus Paparcord wieder Halsbänder geknotet. Brauchten mal wieder ein neues Schickes für den Wolf mit EM Keramik gegen Zecken.Papa durfte den Vorgarten schick machen. Abends haben wir und ein leckeres Abendbrot vom Griechen geholt. Lecker. IMG-20170805-WA0020

IMG-20170804-WA0002
Harzer Landschaft
IMG-20170805-WA0029
Warten aufs Essen
IMG-20170805-WA0031
So sichert man RICHTIG sein Essen während der Fahrt!

Samstag Garten. Garten. Chillen.

IMG-20170801-WA0002

Sonntag da wir alle schon recht früh hoch waren, sind wir morgens nach Stohl an die Steilküste gefahren. Herrlich, kaum Menschen. Und ich habe nicht einen Donnerkeil gefunden, nicht mal ein Stückchen. Der Tag war somit für mich gelaufen. Grummel. Und die Kamera hatte ich auch nicht dabei. Und es waren so geile gigantische Wolken über dem Meer zu sehen. Doppelgrummel. Nachmittags ging es in den Garten zum Nixtun. Papa ist ne Runde mit seinem Mofa gefahren. Der Zwerg sprang mit viel Elan in seinem Trampolinkäfig.

Ja, schon ist wieder eine Woche geschafft. zum Glück mit wenig Action, müssen unsere kräfte für den Brocken aufheben. Hoffe auf gutes Wetter. Gerne trocken und um die 20 Grad. Mehr brauchen wir nicht.

Euch eine tolle Woche.

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, Blumen, Familie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Kieler Förde, Motorrad, Ostsee, Pubertät, Tiere, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Diese Woche fing damit an, das ich nun wieder 1 Jahr und einen Tag älter war, zum Glück merkte ich es nicht so intensiv. Glück gehabt!

Montag Kleine Hunderunde mit dem Zwerg in den Park. Danach zu Hause gespielt, gemalt und den Garten unsicher gemacht. Mittags hatten wir unseren ersten Termin bei der Ergo. Ich liebe diese ganzen Kindertermine. Als der Teeniezwerg klein war, fing es an. Jeder, aber auch jeder, den ich kannte, hatte solch Termine mit seinen Kindern. Logo und Ergo. Das war vor 15 Jahren recht modern geworden/gewesen. Wir hatten damals nie Termine. Aber für den Zwerg sehe ich es für sinnvoll an und nehme jetzt alles mit, was wir für ihn an Behandlungen bekommen. So sind wir dann nach dem Mittag in die Praxis, wo er auch schon Logo bekommt. Leider waren wir 15 Minuten zu früh und das nutze er aus. Da er sich dort mittlerweile gut auskennt, wurde jede Tür geöffnet, jedem wurde Hallo gesagt. Und überall wurde er nett wieder rausgeworfen. Zum Glück gingen diese langen 15 Minuten auch um und seine Ergo Frau kam und holte ihn ab. Was für ein Segen, das meine Kinder mit jedem mitgehen. Also zumindestens bei solch Aktivitäten. Die 45 Minuten hat er toll mitgemacht, bis ich kam. Wir sind zügig aus der Praxis raus und haben uns mal wieder ein Eis gegönnt. Der Zwerg hatte an diesem Tag mal wieder emsig Bienen und Hummeln im Hintern. Abends große Hunderunde.

Dienstag Hunderunde im Park. Morgens gleich unser Premiumabo zum Cachen aktiviert. Im Urlaub soll mal wieder nach Döschen gesucht werden. Für den Teeniezwerg einkaufen gewesen und Papierkram erledigt. Vollmacht für die Reiseeltern. So habe ich 6 Wochen keine Macht mehr für den Teeniezwerg, sollen sich andere mal drum kümmern. *lach* Zum mittags gab es Kartoffelecken mit Hähnchenkeulen, natürlich in der Actifry 2in1. Bin noch total begeistert von dieser Maschine. Kochtöpfe ade. der Tag gong mit Hunderunde und Einkäufen über die Bühne.

Mittwoch Logotag. Eistag. Dienstagabend rief unser Vermieter an, er wollte die Fenster von aussen streichen. 2 Tage lang. Boah, da hatte ich ja richtig Bock drauf. Nach meiner Ansage, das ich Besuch bekomme und es nicht toll finde, das dann jemand im Garten rumturnt, meinte er nur: Schauen wir mal! Ok. Nach der Logo haben der Zwerg und die Hunde uns verdrückt. Wir sind er am späten Nachmittag wieder nach Hause gekommen. Haben Oma und Opa überfallen. Abends auf meiner hunderunde klingelte mein Handy, mein Mann. Ich solle mich noch nicht nach Hause wagen, unser Vermieter streunert übers Grundstück, nachdem er Sturm geklingelt hat. Ja, er weiss das wir ein Kleinkind haben. Das hat ihn aber noch nie interessiert. Dem interessiert nix. Habe dann überlegt, beide Hunde frei aufs Grundstück zu jagen….leider war er nicht mehr da. Hat er Glück gehabt!

Donnerstag FF Tag mit der neuen I. Sie ist heute sogar mal mit dem Zwerg im Garten gewesen, nachdem sie wieder Schweinerei mit dem Rasierschaum gemacht hat. Kaum war die FF Stunden vorbei , kam der Paketdienst mit unserem Trampolin. Klasse Timing. So sind der Zwerg und ich noch in den garten und haben mal eben das Teil aufgebaut. Ja mal so eben. Mir schoss der Schweiss nur so vom Körper. Diese blöden Dinger. Alles war blöd. Aber das untere Teil stand recht schnell. Dann kam das Sprungtuch. Schrift nach oben. So konnten nun die Federn angebracht werden. Nach der 5. Feder war ich schon ko. Wieso gibt es kein Hilfsmittel für diese blöden sturen Viecher?! Nachdem ich dann fast alle dran hatte, wunderte ich mich, das die Schrift verkehrt war. Ja, falsche Seite. Also wieder alles ab. Aber auch das ging gar nicht mehr so einfach, weil ich fast keine Kraft mehr in den Armen hatte. Als alles ab waren ( ihr müsst euch dann auch noch vorstellen, das ich zwischendurch immer mal wieder hinterm Zwerg toben musste, da er alles klaute) , schaffte ich nur noch die ersten 3 Federn ran zu machen. Es ging nix mehr. Aber auch nichts. Um halb 12 stand dann der Vermieter vor der Tür. Fragte ihn, ob er noch wüßte, das wir ein Kleinkind haben. Ja, wieso? Boah, Kopfnuss! Bei diesem Mann könnte ich brutal werden. Wirklich. Da es geregnet hatte, kam er umsonst. Argggh. Der konnte froh sein, das ich keine kraftvollen Muckis mehr hatte. Zwischendurch habe ich den Teeniezwerg noch zu ihrem freund gefahren, die Reise ging los. 6 Wochen Portugal-wie beneide ich dieses Kind! Um 18 Uhr stand er wieder vor der Tür. Kurz vor 19 Uhr habe ich ihn von der Terrasse geworfen, weil dort das Zimmer vom Zwerg ist. Haben schliesslich noch andere Fenster. Um kurz vor 21Uhr ging er endlich. Nein, er klingelte nicht! ( hatten die Klingel aber sicherheitshalber ausgestellt) Übrigens musste mein Mann das Trampolin fertig machen, als ich in Ruhe den Teeniezwerg weggebracht hatte.

trampolin.jpg
Zwerg am Hüpfen

Freitag Muskelkatertag. Autsch, ich wusste garnicht, das ich Rückseite Arme Muskeln habe. Hunderunde aufs Feld. Danach den Laden mit den 4 Buchstaben aufgesucht. Mittags kam dann unser Vermieter und gratulierte mir zum Geburtstag. Hatte ihm gesagt, das wir am Freitag meinen Geburtstag NACHFEIERN und das es dann nett wäre, wenn er gegen halb 1 wieder weg ist. Wann kam er? Um kurz vor 12. Fragte dann auch noch, wann denn mein Besuch käme?! Boah.Arghhhh. OHHHHHHMMMMMMM. Ja, ich blieb ruhig. Um 2 ging er dann endlich. Nachmittags ging es dann relxt zu Zwergis Freundin in den Garten. Bei Sonne. Mein Mann durfte noch arbeiten. Ach, der Vermieter fragte noch, wann er dann abends kommen könnte!? Geburtstagsfeier?! Er kam um 20.00. Wahrscheinlich denkt er sich, die feiern eh nicht mehr lange…..

Samstag Doofes Wochenendewetter. Regen, Gewitter, trocken, Regen, Regen……Gechillt auf dem Sofa unterbrochen mit Hunderunde und Trampolinspringen. Garten. Hüpfen. TV. Hunde.

Sonntag Hunderunde im Regen. Eigentlich wollten wir noch mal nach Lübeck an die Steilküste, aber das Wetter war nicht so bombig….da hatten wir dann keine Lust mehr. Ich bin mit dem Zwerg noch mal nach Stohl an die Steiküste gefahren-ohne Hunde. Das war spaßig. Nur die Mama und der Zwerg. Und ganz viele Donnerkeile. Leider war das Wetter dort später doch noch recht bombig, so das es auch schnell voller wurde. Aber eine Stunde gehörte uns der Strand alleine.Papa konnte sogar noch eine Tour auf seinem Moffa drehen. So hatte doch noch jeder seinen Spaß am Sonntag.

Sommerferien, Ende Juli und der pubertäre Teeniezwerg auf Reisen. Die nächsten Wochen sind wir auch noch terminiert und dann haben wir endlich Urlaub. Freude pur!

Euch ne dufte Woche!

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Autos, basteln, Blumen, Dänemark, Familie, Fotografie, Garten, Harley Davidson, Hunde, Leben, Motorrad, Ostsee, Reise, Tiere, Wald, Woche

Wochenrückblick oder Huch ist schon wieder Montag?

Nur noch wenige Woche zu den Sommerferien. Zeugnisse. Ahhh, was habe ich die früher gehasst! Tagelanges Bauchweh vor Angst und Aufregung. Auch wenn man eigentlich vorher ja schon ein wenig wusste, wie es ausfallen wird. Da saß man dann in der Schule und der Lehrer teilte diese Giftblätter aus. Ich habe es echt gehaßt! Diesmal wird es auch spannend beim Teeniezwerg. Wenn man ein Jahr kaum was macht…..kein Wunder. 10. Jahrgang. Ich hoffe, das wir bald im 11. sind. Ob Daumendrücken noch hilft?!

Montag Regenwolken, aber noch trocken. So kamen wir mit trockenen Füßen wieder von der Hunderunde zurück. Der Zwerg ist heute auf Hochtouren. Meine armen armen Nerven. Haltet durch! Nachmittags bin ich mit den Hunden alleine ein große Runde gegangen mit Donner im Hintergrund. Zum Glück nur ein paar Tropfen von oben. Nerven schon für den nächsten Tag;). Der Zwerg hat wie ein Walross gefuttert. Denke ja, das er wieder eine Wachstumsphase hat….aber schon ziemlich lange.

Dienstag Hunderunde im Schnelldurchlauf. Danach kneten, malen und Lego. Wieder Hunderunde durch den Wald mit Schnecken und Co. Käfern und Schmetterlinge. Freue mich immer wenn sie schneller sind als der Zwerg. Nachmittags ein wenig Pirat im Garten gespielt. Ach, wie schön mit Flagge und so. Aber irgendwie habe ich alleine gespielt, weil der Zwerg doch eher zum Biologe umschwingt, wenn er ein Krabbeltier entdeckt. Abends eine große Hunderunde alleine.

Mittwoch Logotag. Papa ist krank und so konnte ich ohne Hunde zur Logo. Mit lange einkaufen, trödeln und schlendern. Die Einkäufe werden auch langsam anstrengend mit dem Zwerg. Bin froh, wenn er im Einkaufswagen sitzt und sich fahren lässt, ansonsten würde er den Laden auseinandernehmen. Puh. Ja, wieder MIT Schuhen im Einkaufswagen. Oft aber barfuß. Mittags schnelle eine Hunderunde. Danach habe ich den Zwerg eingepackt und wir sind in den Gettorfer Tierpark gefahren. Schön war es. Zumindest die ersten 1,5 Stunden. Danach kam sein echtes Gesicht durch. Der wahre furchtlose Wikinger.

Wir sitzen am Rande und essen Pommes. Er hat natürlich mal wieder einen Marienkäfer gefunden. Als wir fertig waren, wollte er den Käfer einem kleinen Mädchen aufs Bein setzen, die zierte sich heftig und schmiss den armen Käfer auf den Boden. Was macht der Zwerg? Er muffelt sauer vor sich hin, nimmt den Marini und setzt ihn erneut auf das Bein des Mädchens. Die wollte aber immer noch nicht! Nun wurde er aber stinkig, nachdem der kleine Käfer wieder auf dem Boden landete. Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen. Er zog dem Mädchen gleich 2x an den Haaren. Die Mutter flippte aus und motze mich an. Mich! Die ganz lieb neben dem Geschehen stand. ( Ich habe natürlich sofort meinen Wikinger an die Hand genommen und habe mit ihm geredet. “ Das macht man nicht usw…“ ) Die Mutter motze weiter rum….was macht der Zwerg? Er zog dem Mädel noch mal an den Haaren! Ich habe ihn auf dem Arm genommen und bin zur Mutter. Habe mich nett entschuldigt und sagte zu ihr: „Seien sie froh, das ihr Kind gesund auf die Welt gekommen ist!“  Verschämt drehte die Mutter sich weg.

Ich habe es satt, immer wieder abgestempelt zu werden, das mein Kind unerzogen ist! Ja, er ist anders, aber nicht unerzogen.

Die Eltern trafen wir noch öfters im Tierpark und jedesmal nahmen sie einen Umweg in den Kauf, wenn sie uns sahen.

Weiter ging es zu den anderen Tieren, da er so lieb war, durfte er auf das große Trampolin mit den anderen Kindern. Nach 15 Minuten musste ich ein Paket vom Sprungtuch nehmen. Mein Wikinger mit Kind im Schwitzkasten. Ok. Sorry. Wir gehen. Keine Eltern machten Alarm. Alle saßen völlig entspannt und unterhielten sich. Entweder hatte es niemand mitbekommen oder aber sie hatten großen Respekt vor dem Wikinger und seiner Rockermama.

Das er teilweise Schuhe von anderen Kinder verschleppt hat, lasse ich mal aus.

Im Auto auf dem Rückweg erzählte ich ihm von seinen Wikingergeschichten und das das nicht nett war. Aber er fand es ganz gut mit seinem neuen Freund zu rangeln. Macht er mit Papa ja auch. Ja, aber Papa ist dein Freund! Den kennst du! Er kennt seinen neuen Freund jetzt auch! Punkt.

Donnerstag FF Tag. Ich finde die neue I. schon etwas anstrengend. Aber ja, sie soll mit dem Zwerg gut umgehen, nicht mit mir. Doch, sie ist nett zu mir, aber zu nett. Nachmittags mit dem Zwerg alleine in den Wald. Picknick und Käfer jagen.

Freitag Etwas chilliger der Tag. Da Papa heute noch krankgeschrieben war, haben wir ein wenig im Garten gehangen. Zwischendruch mit den Hunden.

Samstag Hunderunde. Frühstück und los. Richtung Flensburg. Zur Halbinsel Holnis. Da waren wir vor 2 Jahren schon mal und fanden es ganz urig. Diesmal nicht wirklich. Es gab ziemlichen Durchgangsverkehr dort. Kaum war die eine Menschenmenge vorbei, kam schon die nächste. Kurz bevor wir losfuhren, war es leer! Danke.IMG_7946_hdr_mode_1.jpgIMG_7942_hdr_mode_1

Auf der anderen Seite ist Dänemark. Zum Anfassen nah.

bju entschärftIMG_7965bju

Auch er hatte wieder seinen Spaß!

Lustigerweise hatten wir uns etwas in der Zeit vertan. Als wir zum Auto gingen, waren wir überzeugt, das es höchstens 15 Uhr ist…es war halb 7. Sind noch schnell in Flensburg zum Einkaufen und dann ging es nach Hause. Alle Hundemüde.

Sonntag. Papa durfte heute mit seiner Maschine eine Runde drehen. Der Zwerg und ich waren im sonnigen Garten.

Der Teeniezwerg startet heute ihr Praktikum im Kindergarten. 5 Tage kleine Kinder. Ach, wie herrlich. Vielleicht kommt sie mit neuen Spielideen nach Hause und bastelt nun jeden Tag mit dem Zwerg tolle Sachen.

Euch ne klasse sonnige Woche!