Veröffentlicht in Allgemein

Sommerliche Temperaturen;)

Nun endlich nach langer langer Zeit ist mal wieder der PC an. Das nutze ich doch gleich mal aus.

Sonntag haben wir uns hier oben im Norden abgeschwitzt. 25 Grad. Richtig ausgenutzt haben wir die Hitze nicht. Es ging nach Rendsburg zur Terra Börse. Papa blieb brav mit dem Wölfchen im Auto, der Zwerg und die Mama stürmten die Halle. Zum Glück ist es nur eine kleine Börse, aber reichlich zu gucken gab es trotzdem. Kunterbunte Minifrösche, rotschwarz geringelte Tausendfüssler, die der Zwerg sofort auf dem Arm hatte, Schlangen in alles Längen und Farben, farbenfrohe Gecko. Die Tiere sahen alle recht anlackiert aus. Ja und Spinnen gab es natürlich auch. Dosenweise. Kleine und Große. Ja. Ich habs getan. Es gibt einen Neuzugang. Eine kleine Grammostola pulchra, die fehlte noch in unserem Zoo. Und nun ist auch erst einmal Schluss mit neuen Spinnen oder wir müssen anbauen.

IMG-20180408-WA0006

Den Freitag davor haben der Papa und ich es endlich geschafft, einmal ganz alleine (ok, der Wolf musste natürlich wieder dabei sein) am Strand spazieren zu gehen. Herrlich. Der Strand gehörte uns mal wieder ganz alleine. Ok, war auch noch vor 10 Uhr.

Neben Donnerkeilen und einem versteinerten Seeigel, fand ich dieses tolle Stück. Sah im ersten Moment aus, wie ein versteinerter Baumstamm. Nur schwer war das Ding und roch metallsch mit goldenen Einschüssen. Abends hab ich die Bilder gleich in eine Fossilgruppe ins Net gestellt. Ahhhh. Monition. Geschoss. Rausstellen. Uppps. Daran haben wir gar nicht gedacht, schliesslich ist die Ostsee voll mit dem Kriegsmüll.Also gleich eine Mail inkl dieser Bilder an das Cuxhafen angerufen beim Maritimes Sicherheitszentrum…..15 Minuten später stand ein Herr Sprengstoffmeister vor der Tür. ACTION….sag ich euch. Zum Glück in zivil. Schnell untersucht. …..Ein Stein😂

Ach man,da hat der Herr P. extra wegen mir das Fußballspiel in Kiel verlassen, um sich meinen Fund anzuschauen .

Die Woche flog mal wieder nur so an uns vorbei. Morgens mit den Hunden ans Wasser oder in den Wald. Nachmittags den Zwerg bespasst. Und gestern,ja es ist schon wieder Wochenende, hatten wir im KiGa Gartentag. Um 15 Uhr durften wir uns zu den Kindern gesellen,um gemeinsam mit anderen Eltern den Garten schick zu machen. Es wurden 2 Beete angelegt,2 Matschküchen aus Europaletten und eine weitere Gruppe durfte Müll sammeln. Ganze 2h ging es,anschließend mit einem tollen Buffet von uns Eltern. Wir sind rechtzeitig wieder zurück,kurz bevor der Zwerg nicht mehr konnte. Abends schlief er sogar beim Sandmännchen auf dem Sofa ein. …..Es war ein schöner Nachmittag

Und nun genießen wir einfach mal das Wochenende mit nur leichten Erkältungserscheinungen😋

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Frohe Ostern

…….wünsche ich euch🐰

update

Dienstag war ich beim Augenarzt. Er konnte keine Entzündungszellen mehr finden. Was hab ich mich gefreut. Also waren die 5 Stunden Notaufnahme nicht umsonst. So konnte ich sofort mit der Behandlung anfangen. Jetzt darf ich Tropfen noch knapp 4 Wochen zuende nehmen und dann können alle Wehwechen mich mal kreuzweise….. !

Ach wie herrlich. Da wundere ich mich,daß ums keine Ostergrüsse entgegen kommen….tja,wenn dieser Blog nicht veröffentlicht wird😂ich werde tüttelig.

Ostern haben wir gut überstanden. Die Oma und der Opa waren mit dem Osterhasen zu Besuch. Es wurden Eier im Schnee gesucht….So haben wir aber alle finden können. Den Spuren sei Dank.

Morgen kommt der Osterhase,der Zwerg ist mega aufgeregt.

Veröffentlicht in Allgemein

Ohne Worte

Saß gestern 5 Stunden in der Notaufnahme in der Augenklinik für ein Rezept. Ich sage dazu nichts mehr. …..

Euch noch einen schönen Restsonntag….Die einäugige Klabauterfrau😏

Veröffentlicht in Allgemein

Blogthema Verluste

Hallo
ich suche Menschen, die Lust haben mir ihre Geschichte zu erzählen,die ich dann in meinem Blog veröffentlichen werde.

Verluste soll das Thema für meine Blogreihe heißen.

Hast du einen geliebten Menschen verloren? Musste dein Tier über die Regenbogenbrücke gehen? Ist deine vertraute Freundschaft in die Brüche gegangen? Oder hast du etwas für dich wertvolles verloren?
Alles natürlich vertraulich, ohne Namen….
Wir können es gerne schriftlich oder telefonisch machen,wie es euch lieber ist….
Manchmal hilft erzählen, fremden Menschen sein Leid mitzuteilen. …Vielleicht hilf es auch anderen.

klabauterfraublog@web.de

Veröffentlicht in Allgemein

Sonne

Ohne Worte….genieße ich die Sonne OHNE Sturm…OHNE Schnee…..OHNE Regen……Ganz still😊

Veröffentlicht in Allgemein

Winter is bäck

Äh. ….Nichts ahnend guck ich heute morgen aus den Fenster….. erwartet habe ich: Sonne. Blumen. und so. Ihr wisst schon.

gesehen habe folgenes: weißes Nichts. Gut das die Bushaltestellen grünlich sind 😂

Der Mottenhund hatte aber ihren Spaß gehabt🐕

Veröffentlicht in Allgemein

Hunde (halter) geschichten

Da macht man seine abendliche Hunderunde mit den Hunden und trifft einen Hundehalter inkl Hund. Der Weg verschneit und teilweise ziemlich matschigrutschig. Und dann noch dunkel. Wie es sich gehört nehmen wir die Hunde an die Leine und stellen uns auf sicheren Boden etwas abseits vom Weg. Man selber kennt ja seine durchgeknallten Fiffis.

Nach Stunden kommt dann endlich auch der HH mit seinem Hund. Ja,er hat gesehen,das wir extra wegen ihm zur Seite gegangen sind. Sein Hund ohne Leine. Klar. Unsere stemmen sich schon in die Leine mit Konzert. Sein Hund immer noch ohne Leine,kläffend immer näher kommend. Ja,kniehoch und meint er wäre der King. Immer im Eiltempo auf uns zu,sein HH in leiser Fispelstimme: Trixxxxxiiiiiie. Komm.

So langsam wird der Boden unter mir weicher. Nabend,grüßt uns der HH und bleibt vor uns stehen. Man,da ist aber jemand zickig! Ja,gleich sind hier nur 2 Hunde…..verzieh dich endlich (leise in meinen Bart gebrummelt)…..

Ein anderer Tag ,ein anderer Ort. Alleine mit unseren Bestien irgendwo auf dem Land. Herrlich. Doof nur,daß hier jeder Anwohner mindestens einen Hund hat. Aber egal. Getroffen haben wir nur einen,gesehen aus der Ferne bestimmt 14. Der Mottenhund wie meistens ohne Leine,der Wolf gesichert mit Leine. Hier gibt es ziemlich viel Wild und der Wolf hat ja immer Hunger ,dabei hat er eigentlich große Ohren zum Hören des Rufens von mir ,aber die hat er dann wohl weggeklappt. Deswegen und wegen anderen Gründen:Leine.

So gingen wir dann unseren Gang. Der einzige Hund,den wir aus der Nähe sahen,kam uns mit einem älteren Muttchen entgegen. Ohne Leine. Den Mottenhund nahm ich ran und suchte uns eine Stelle etwas abseits vom Weg. Ja,auch das Muttchen sah unsere Aktion. Sie nahm ihren kleinen Terriermix auch an die Leine. Fast parallel zu uns. Meine beiden wieder in Action. Ihr Terriermix kläffte auch wie blöd und ließ sich nur mit Mühe anleinen. Schön. Alle Hunde gesichert. Dann kann es ja gleich weitergehen. Aber was macht das Muttchen?

Sie kommt mit ihrem kläffenden Terriermix auf uns zu. Immer näher und näher. Da ich meistens ein Leinenchaos in der Hand habe und knapp 55 kg wuppen muss,dazu noch gefrorene Hände, wurde es etwas unangenehm für mich. Das Muttchen fragte doch tatsächlich,ob ihr Hündchen mal an meinen beiden schnuppern dürfte😣. Er sei auch ganz lieb. Ahja. Zu dieser Zeit war kein Hund mehr lieb,alle 3 zeigten schon ihre Beisserchen. Ich bat die Frau doch einfach weiter zugehen,da es hier sonst gleich eskalieren würde….beleidigt schimpfend zog sie weiter. Keine Ahnung was die Dame verstanden hatte.

Ich liebe solch Situationen. Warum kann man nicht einfach mit seinem Hund weitergehen? Wenn meine Hunde mit anderen Kontakt haben sollen,gehen wir auf Hundewiesen oder Hundestrände.

Wenn ich einen Hund halte,sollte man sich etwas auskennen oder? Ich fahre ja auch nicht einfach mit dem Zug als Lokführer weg…..Dieser ist sicherlich gut informiert über sein Gefährt. HH oft nicht. Zumindest habe ich bei einigen dieses Gefühl.

Heute morgen bin ich nach unserer Hunderunde noch mit dem Hund meines Jägers, der immer noch im Krankenhaus liegt,gegangen. Kleine Runde durch den Wald. Angeleint, da bei uns Leinenpflicht herrscht.

In der Ferne sehe ich schon eine Frau mit einem etwas älteren Labrador uns entgegen kommen. Natürlich ohne Leine. Als sie uns sah,versuchte sie ihren Hund anzuleinen. Versuchte. Hund im Busch,Frau hinterher. Hund auf dem Weg,Frau hinterher. Ich blieb stehen und wartete,das sie ihren Hund an die Leine bekommt. Irgendwann schaffte sie es auch. Sie ging einen Bogen um uns,da ihr Rüde etwas motzig war. Beim Vorbeigehen,sagte ich ihr,das hier übrigens Leinenpflicht ist. Ja,das wüsste sie. Aber ihr Hund gehorcht ja. Ich muss dazu sagen,das es mir immer noch nicht wirklich gut geht, aber trotz Halsschmerzen konnte ich mir ein lautes Lachen nicht verkneifen.

Schön,das ihr Hund so schön hört. Herrlich.

Letztens geh ich nur mit unserem Wolf duch den Park. Kackt ein grosser Hund einen dementsprechenden Haufen vor unsere Füße. Der HH ging weiter. Als ich ihn drauf ansprach,guckte der mich etwas verdattert an. Es sei ja nicht sein Haufen. Ich, ne….Aber der von ihrem Hund. Darauf hin erwiederte der nette Herr, auch das wäre nicht der Fall und grinste. Es sei nicht sein Hund,er führe ihn nur aus und so wäre es auch nicht sein Haufen.

So einfach ist das.

Vor einigen Jahren war ich mit dem Mottenhund unterwegs. Gleiche Jahreszeit wie jetzt ungefähr,vielleicht etwas frühlingshafter.

Der Mottenhund war mal wieder auf Hütearbeit aus. Sprich sie flitzte durchs Wasser hinter den Enten her. Kurz war sie dann auch mal neben mir zu sehen. Es kamen uns Passanten entgegen und die waren total begeistert von dem Mottenhündchen. Wie hübsch und wie toll und wie schlau….ups….weg war sie schon wieder. Auf Hüterei in der Kieler Förde. Natürlich war das auch noch ein Natutschutzgebiet. War klar oder?

Plötzlich fanden die Passanten den Mottenhund nicht mehr so niedlich. Plötzlich war es ein blutrünstiges Ungeheuer was die armen Enten fressen wollte. Es wurden andere Spaziergänger dazu geholt und es wurde böse geschimpft. Klar. Ich hab den Mottenhund ab und an gerufen. Aber wenn die im Blutrausch ist,hört sie mich nicht. Da gibt es nur die Enten und sie. Zum Glück wusste ich,das der Mottenhund ein Hütehund ist und es die Federtiere nur hütet. Also keine Gefahr für Hund und Vogelvieh. (Normalerweise war sie auf dieser Strecke auch immer brav an der Leine,weil ich es auch nicht toll finde,wenn sie Vögel hütet und aufscheucht!) Die Passanten drohten sogar mit der Polizei. Ja. Nun musste ich unsere Berufung ja mal Preis geben. Ich erklärte der aufgebrachten Traube ,das wir Beauftragte von der Gemeinde wären,quasi Sport und Fitness für die Enten nach dem Winter. Schließlich sind sie ziemlich FETT geworden von den ganzen Passanten,die non stop die Enten füttern müssen. Natürlich guckten einige viele etwas verschämt auf den Boden mit ihren Brottüten in der Hand.

Die Passanten fanden diese Idee von unserer Gemeinde klasse. Leider musste ich schnell weitergehen,es warteten ja noch viele Enten auf uns.

Als HH muss man ab und an gute ausreden haben.

Musstet ihr euch auch schon mal rausreden mit eurem Fellnasen?

Veröffentlicht in Allgemein

Tierliebe

Mittlerweile gibt es unzählige Nothilfen für Katzen,Hunde,Vögel,Pferde und so weiter. Zählen kann man sie schon lange nicht mehr.

Toll denkt man.

Ich finde es,um ehrlich zu sein, bittertraurig!

Wieso? Ohne uns egoistischen Menschen würde es gar nicht so viele Tiere in allen Formen,Farben und Gattungen geben. Oder? Es wird an jeder Ecke frei gezüchtet. Und damit noch nicht genug. Es kommen auch noch täglich Tiere aus dem Ausland dazu. Im Kofferraum. Zuchttiere. Billig nachgezüchtet irgendwo in einem Keller oder einem anderen Loch.

Aufgeklärt wird an jeder Ecke. Das immer wieder Menschen an diesen komischen Kofferraumverkäufen reinfallen,ist mir ein Rätsel.

Anzeige in XXXX Kleinanzeige. Oh,ein Rassehund absolut unter dem Preis. Anschreiben. Abholtermin klarmachen. Das der Verkäufer einem auch noch entgegenkommt ist doch nett. Das man sich dann irgendwo auf einem Parkplatz trifft,ist normal. Der Verkäufer nimmt ja auch einiges auf sich. Und kommt einem entgegen. Und dann der Kaufpreis. 500 Euro anstatt 1500 Euro. Schnäppchen nennt man das. Hund wird angeguckt. Ach,ist der süß. Geld wechselt den Besitzer und ab nach Hause mit dem „achwiegoldigemTierchen“. Zu Hause angekommen, vegetiert das Tierchen etwas vor sich rum. Blutiger Durchfall ect…..Ganz schnell hat man die 1000 Euro,die man gespart hat ,beim Tierarzt gelassen…..hm. Komisch.

Dann wird aus dem Dackel auch noch ne Dogge.

Einen großen Hund wollte niemand. Also,wohin mit dem todkranken Tier?

Wieder ein Fall für die Tierhilfe.

Solche Fälle gibt es fast täglich (werde demnächst ein Interview mit diesem Thema machen).

Züchten von Tieren ist trendy.

Mein Tier ist soooo hübsch. Das muss einmal Babys bekommen für die Nachwelt. So denken auch viele. Ist ja auch mal eben schnell gemacht. Männlein und Weiblein und schon hat man den Salat, äh…..die Nachkommen von seinem schönen Tier. Käufer gibt es überall. Und wenn nicht,dann springt irgendeine Tierhilfe ein.

Zum Glück gibt es aber auch seriöse Züchter, die nur auf Anfrage sich vermehren. Haben sie genügend neue Besitzer gefunden,darf der hübsche Mann zum hübschen Weib und Babys machen. So sollte es sein!

Alleine die neuen täglichen Anzeigen in gewissen internetlichen „Börsen“, da kann man sich nur übergeben. Was da alles gezüchtet wird. Hammer. Fehlt nur noch Hund mit Katze,Meerschweinchen mit Pferd und Esel mit Schwein. Gut,das nicht alles machbar ist. Übrigens sollte der Verkauf so langsam schnell mal verboten werden auf dieser einen bestimmten Seite!

Aber gut. Wir Menschen spielen ja gerne mal Gott und wir vermehren uns und anderes ja dann auch ganz gern mal. Zur Not gibt es ja immer noch diese ganzen netten Organisationen,die einem helfen.

Alle sind nicht nett. Das muss ich auch mal dazu sagen. Habe einige schlechte Erfahrungen mit denen gemacht,die Tiere aus dem Ausland retten. Aber das ist eine andere Geschichte.

Tierschutz wird in Deutschland ja groß geschrieben.

Wölfe werden erschossen und gejagt. Hähnchen werden in Massenhaltung gehalten. Die Käfige sind so schön eng, das Massenkuscheln angesagt ist. Neuerdings gibt es auch einen ganz tollen Schaum für das Geflügel. Sieht aus wie Rasierschaum,der einmal komplett im Stall seine Runde macht. Was man nicht sieht,die armen Viecher ersticken darunter. Pfui. Dann gibt es mutige Menschen,die sich nachts in Stallungen rum treiben und Filme von dem Treiben machen. Hut ab. So konnte schon einigen unnetten Menschen das Handwerk gelegt werden.

Meine Hafenfreundin Hering (ich war die Makrele) und ich haben damals Anfang der 80er schon aktiv Tierschutz betrieben. Wir haben unser Taschengeld und Eisgeld bei unseren heimischen Fischern gelassen. Etliche Fische haben wir frei gekauft. Und vor den Fischeraugen freigelassen. Was waren wir stolz! Die Fischer haben nur geschmunzelt….

Die Menschheit muss einfach mal wach werden und nicht weiterhin nichts machen. Ich gehöre mit dazu. Ich kauf auch mal Fleisch in Läden wo ich weiß, das ich das nicht unterstützen sollte. Ich habe auch schon Tiere von Vermehrern (nein,keine aus Kofferräumen oder Ausland) gekauft,somit das üble Spiel unterstützt. Aus Bequemlichkeit,aus…ach einmal fällt das nun auch nicht auf….aus Gründen,die wohl menschlich sind. Weil das Tier einfach zum Mitnehmen aussah. Da denkt man,man rettet,aber man macht das Gegenteil. Einfach mal um die Ecke denken und für die Tiere denken. Tut nicht weh, und erst Recht den Tieren nicht…..

Veröffentlicht in Allgemein

News 2018

…..Freitag war es mal wieder so weit. Ich bin aufgewacht und hatte tierische Kopfschmerzen, versüßt mit Halsweh. Ich nö. Aufstehen. Wachwerden. Kaffee und dann sieht die Welt schon anders aus. Pustekuchen. Der Kaffee schmeckte nicht. Und zu den Kopfschmerzen,die immer noch versüßt mit den Halsweh vermischt nicht weggehen wollten,kam auch noch ne klasse Übelkeit gemischt mit Schwindel dazu. Klasse. Oder eher Volltreffer.

Ok. Kind muss in den Kindergarten Punkt 8. Hunde danach. Schaff ich schon. Irgendwie. Hab dann meinem Göttergatten meine Lage geschrieben,der prompt ohne zu überlegen nach Hause kam und meine Rolle einnahm. Ach Gott,ich liebe HomeOffice. Nein,meinen Mann.

So lag ich dann stundenlang im Bett und schlief und schlief und schlief. Ja,ich schlief.

Um 16 Uhr gesellte sich mit viel Gebrüll der Zwerg zu mir ins warme Wasserbett und schlief ratzfatz ein. Ja. Er schlief und schlief. Um 19.30 Uhr,nachdem wir es aufgegeben hatten,ihn wach zubekommen,kam er an und wollte essen. Eine halbe Stunde später nahm ich den Zwerg an die Hand und wir gingen schlafen. Bis morgens halb 7.

Nun geht es mir etwas besser. Kopfschmerzen sind zum Glück weg. Auch das Frieren. Dafür blieben die süßen Halsweh.

Meine 2. Erkältung in diesem Jahr……Mal sehen was 2018 noch so auf Lager hat😏

Veröffentlicht in Allgemein

Ich vermisse dich…..

….dich und deine Wärme.

Ich habe um ehrlich zu sein,ein wenig die Schnauze voll von diesem Wetter. Ok. Es wird zu jeder Jahreszeit gemeckert. Aber nun mal ganz ehrlich, im Dezember hatten wir PLUS Grade,da war es schon leicht frühlingshaft. Wo war da die Kälte und der Schnee?

Bei uns nicht.

Da wohnt man schon im Norden und nix. Grüne Wiesen. Matschpfützen zu Weihnachten. Klasse. Da liest man dem Zwerg Weihnachtsgeschichten vor und er sieht und hört Schnee,Schnee und Schnee. Weihnachtsfilme. Schnee.

Bei uns? Nix.

Dann gewöhnt man sich so langsam dran,das es mal wieder keinen richtigen Winter bekommt, Frühlingsgefühle machen sich schon etwas breit…..Was kommt?

Schnee und Kälte.

Da es bei uns hier oben im Norden zu 99% dann auch noch windig und die Luftfeuchtigkeit hoch ist,kann man an der jetzigen Temperatur immer gleich noch eine 1 ranbasteln. Wenn auch nur gefühlt. Zum Glück sind wir noch im einstelligen Bereich. So mal eben MINUS 110 Grad wünsche ich auch niemanden.

Ich vermisse dich…..

….endlich wieder leichte Kleidung.

…endlich können die Socken wieder übersommern.

Kein stundenlanges anplünnen mehr. Einfach raus gehen. Ohne Jacke,Schal und Mütze. Herrlich.

Aber erst einmal genieße ich noch ein wenig den Winter. Der hat ja auch seine schönen Seiten.

Als Hundehalter dürfen wir den Strand noch hemmungslos betreten (leider ja auch nicht jeden Strand),der Garten will seine Ruhe haben, man kann Tee mit Rum trinken oder Glühwein. Hat ja auch was oder?

Eiszapfen, vereiste Bäume haben nur im Winter ihren Auftritt. Supertolle Motive für die Kamera.

Das Wasser sieht im Winter einfach gigantisch aus. Klar und bläulichgrün.

Der Kamin knistert herrlich gemütlich im Wohnzimmer. Die Wolldecke auf dem Sofa ist herrlich weich und kuschelig.

Ach es gibt schon tolle Wintertage.

Auch tolle Wintergerichte. Wie Eintöpfe. Heisse Schokolade mit viel Sahne. …..

Ich vermisse dich trotzdem.

Sommer

Wärme. Sonnenstrahlen. Hell.